Reifenschuhe selbst gemacht

  • k:thankyou:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin, dem Amulett der kindlichen Kaiserin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2018, 24:03)


    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Nicole)

    986S (Kate)

    986S (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara).

  • So ists in einer meiner Garagen... Fallschutzmatten drunter und ausreichend Luftdruck. Genügt...




    Grüße
    Andreas


    Unterwegs auf den schönsten Teststrecken, z.B. Der Nord(Schwarzwald)Schleife :drive:

  • Also ich pumpe nur mehr Luft rein (auf ca. 3,5 bar) und fertig. Hatte noch nie ein Problem mit Standplatten. Gut liegt vielleicht auch an den Michelinreifen, wer weiss....

  • ich denke da spielen viele Faktoren mit.

    Ingenieurs mäßig betrachtet sollte man m.M. berücksichtigen:

    -- Art des Fahrzeugs (Gewicht)

    -- Reifenquerschnitt

    -- Reifenmarke

    -- wie oft wird der Wagen bewegt

    -- und nicht zu vergessen, Bodenbeschaffenheit


    SUV meiner LAG, steht oft wochenlang rum, dicke SUV Pellen = keine Probleme

    mein Daily Kombi, wird öfters bewegt, auch etwas mehr Gummi= ebenfalls keine Probleme


    Standplatten habe ich seit über 15 Jahren immer mehr oder weniger an meinen Roadstern, werden halt nur bei schönem Wetter und dann meistens am WE bewegt. Mit Goodyear und Pirelli hatte ich in der Vergangenheit eigtl. keine Auffälligkeiten.

    Ich erinnere mich an erste Schwierigkeiten mit dem alten Hankook evo S1 auf meinem alten SLK.

    Aktuell fahre ich den Evo S2. Hier reicht schon eine Standzeit von ein paar Tagen und auf den ersten 10km fährt sich der Wagen als wären meine Räder eckig.


    Fazit: ich denke es liegt vor nämlich an der Reifenmarke und dem Untergrund. Meine Garage ist gepflastert und dies scheint dem Standplatten wohl zuträglich

    Gruß,

    Karsten

    -----------------------------------------

    S und RS, alles vorhanden....

  • Es handelt sich um Gussräder, die sich um 360° drehen.

    Ich hab´ da welche auf Kunststoffrädern. Laufen leider sehr schwer, schonen aber die Bodenbeschichtung.


    Jedenfalls - Reifenplatten adé!