Woran erkenne ich ein verschlissenes Hydrolager?

  • Hallo zusammen,


    Nachdem nun der neue Simmering an der Kurbelwelle auf der Kupplungsseite wieder schön abdichtet und das gestrahlte Kupplungsgehäuse sauber bleibt, kribbelt es schon wieder in den Fingern, denn die vorderen Simmerringe sind nach 30 Jahren auch nicht mehr die Frischesten. Bei der diesbezüglichen Inspektion habe ich mir auch mal die Hydrolager angesehen. Diese wurden vor langer, langer Zeit schon mal vom PZ auf Kulanz ausgetauscht, zu mindest das rechte Lager, da dieses der thermischen Strahlung des Flammrohres stark ausgesetzt ist. Ich weiß nicht, ob damals von Anfang an schon das Abstrahlblech am rechten Hydrolager montiert war.


    Jetzt stehe ich vor der Frage, wie erkenne ich ein verschlissenes Hydrolager, um einschätzen zu können, ob ein Austausch geboten ist. Wer kennt sich da aus. Ich möchte beides (Simmerringe und Hydrolager)zusammen angehen.

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • Hallo,


    ein vollständige Prüfung des Hydrolagers ist nicht so einfach. Da müsste man mit sowas ähnlichem wie einem Messstand für Stoßdämpfer ran.


    Folgende Prüfungen geben aber einen Hinweis, ob das Hydrolager fällig ist.


    Zieht man den Motor nach unten, so sollte das Hydrolager sich weitere 2-3 mm zusammendrücken lassen. Ein eingebautes Lager hat eine Sollhöhe von 62 -2 mm. Wird einer dieser Werte nicht mehr erreicht oder sind Undichtigkeiten oder Risse am Lager zu erkennen, so muss das Lager getauscht werden.


    Im ausgebauten Zustand sollte das Lager eine Höhe vom 70 +-1 mm haben. Dehnt sich das Lager auf weniger als 65 mm so ist es ebenfalls defekt.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Im Ausgebauten zustand kann man ein defekten Lager meist ohne viel Widerstand mit der Hand zusammen drücken.
    Im eingebauten Zustand erkennt man ein defektes Lager (neben den Vibrationen) bei Fahrzeugen mit Servo auch gut am Abstand der Servo-Riemenscheibe und des Servoriemen-Spanners zum Unterfahrschutz. Wenn da kaum Abstand ist, oder die Schraube vom Spanner schon Kontakt zum Blech hat, dann ist es höchste Zeit für ein neues Lager.


    Gruß Mark

  • Herzlichen Dank an Jürgen und Mark


    für Eure schnellen Antworten. Da habe ich jetzt einige Anhaltspunkte um die Lager zu prüfen. Dies werde ich demnächst machen und bin gespannt, was ich feststellen werde. Ich berichte dann hier wieder.


    Bis dahin

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • Hallo,


    ich bin auch schon die ganze Zeit am Überlegen, ob ich meine mal wechseln soll. So richtig gut kann man die Höhe der eingebauten Lager auch nicht messen, da ist der Tipp von Mark sehr hilfreich.


    Was mir aber viel zu denken gibt ist die Geschichte mit meinem Passat. Als er letztes Jahr zum TÜV sollte war das vordere Hydrolager ausgelaufen und der Motor hat sich schon deutlich gehoben. Du kannst Dir ja mal das Video anschauen;




    Im Video siehst Du auch was Mark über ein defektes ausgebautes Lager schreibt. Da es wegen des TÜV-Termins schnell gehen musste, habe ich damals nur das vordere Lager getauscht. Nach dem Wechsel war eigentlich alles okay, nur hatte ich auch an einem der hinteren Lager eine Ölspur gesehen und so habe ich beschlossen auch noch die hinteren Lager zu machen. Die Arbeit siehst Du in dem Video:




    So, jetzt kommt aber mein Problem. Obwohl das eine Lager auch etwas defekt war, wurden die Vibrationen im Leerlauf an der Ampel nach dem Wechsel schlimmer! Erklärung ist relativ einfach, die neuen Lager sind wesentlich strammer und jetzt übertragen sich die ohnehin starken Vibrationen des 2l-Motors ohne Ausgleichswellen halt besser auf die Karosserie.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Die Hydrolager im 944 I, II und 924S sind ja ebenfalls alle auf die härteren Lager vom 944 turbo umgestellt worden. Die original 944-Lager sind nicht mehr erhältlich. Ich Frage mich wirklich, ob man mit den turbo-Lagern den 5-Mark-Stück-Test machen kann. Für den Zweck habe ich übrigens noch extra eins (Beim saubermachen unterm Sitz gefunden ;-). Nach dem Wechsel der Lager irgend wann einmal werde ich berichten. Ich fürchte aber, dass durch die härteren Lager die Vibrationen in einem 944 nie so gedämpft sein werden wie zu dem Zeitpunkt als er vom Band lief.

  • So liebe Freunde,


    habe jetzt nach Euren Vorschlägen mal meine Hydrolager geprüft.




    Im eingebauten Zustand erkennt man ein defektes Lager (neben den Vibrationen) bei Fahrzeugen mit Servo auch gut am Abstand der Servo-Riemenscheibe und des Servoriemen-Spanners zum Unterfahrschutz. Wenn da kaum Abstand ist, oder die Schraube vom Spanner schon Kontakt zum Blech hat, dann ist es höchste Zeit für ein neues Lager.


    Abstand Riemenscheibe Servopumpe zum Bodenblech üppige ca. 5 cm.





    Zieht man den Motor nach unten, so sollte das Hydrolager sich weitere 2-3 mm zusammendrücken lassen. Ein eingebautes Lager hat eine Sollhöhe von 62 -2 mm.





    Ich würde sagen das ist bei mir nur 1 bis max. 1,5 mm. Die Höhe im eingebauten Zustand beträgt ca. 62-63 mm. Undichtigkeiten konnte ich nicht feststellen. Vibrationen sind mir bisher auch nicht aufgefallen - oder sollte ich mich daran schon gewöhnt haben?


    Wenn ich das Video von Jürgen richtig verstehe, dann gibt es beim Passat sogar 3 Hydrolager. Beim Porsche aber nur zwei. Die beigefügten Fotos sind leider nicht besonders gut, aber vielleicht könnt Ihr was erkennen, ob vom Augenschein her die HL schon so gestaucht sind, dass ein Austausch sinnvoll wäre.


    Bin auf Eure Antworten gespannt.


    P.S. sehe gerade auf einem Foto: es sind sogar 67 - 68 mm!

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...