Gewagte Frage ----- NOS bei Porsche?

  • Hallo Gemeinde,




    mir ist klar, dass diese Frage einiges an Diskussions Stoff bietet. Aber ich lese mich schon seit einiger Zeit in das Thema NOS ein. Nach zahlreichen Berichten soll ja so eine Lachgaseinsprizung bei moderater Leistungsausbeute (ca. 30%) absolut unbedenklich für den Motor sein.


    Hat jemand hier im Forum schon mal Erfahrungen mit einer Lachgaseinspritzung an einem Porsche gemacht? Speziell beim Turbo? Legalität ist jetzt mal ein ganz anderes Thema.


    Danke


    Lg Patrick

  • NOS = Nordschleife... ja, bitte :])

    Es gibt zwei Tragödien im Leben. Die eine: Das dir ein Herzenswunsch nicht erfüllt wird. Die andere: Das er es wird.
    (George Bernhard Shaw)

  • Mal eine ernsthafte Antwort, NOS (Lachgas) oder NOx macht nur Sinn, wenn man auf der Rennstrecke fährt oder bei Dragraces mitmacht. Das liegt daran, dass der Leistungszuwachs nur im Bereich über 3000 U/min realisiert wird. Durch die höhere Temperatur und die Erhöhung des Einspritzdrucks ist diese Technik nichts für Dauerbelastung. Richtig gemacht Istwestija auch nicht günstig.

    Nil desperandum


    Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger. (Thomas Jefferson)

  • Warum war mir nur klar das so manche sinnlosen Kommentare kommen 8:-)



    Abraxas


    Danke für deine Antwort. Mir ist absolut bewusst das der Einsatz von Lachgas nur kurzzeitig zur Verfügung steht und genau dafür ist es auch gedacht. Es gibt bei uns organisierte Beschleunigungsrennen für welche ich NOS eventuell andenke. Ich habe auch nicht vor dies im öffentlichen Strassenverkehr zu nutzen.


    Laut Berichten und Litaratur soll ja durch NOS (Zumindest bei der WET Version) Die Temperatur im Verbrennungsraum sogar gesent werden. Ist ja auch eigentlich das Funktionsprinzip von Lachgas. Zusätzlich wird ja dann mit mehr Kraftstoff angereichert.


    Ich finde diese art von Tuning absolut interessant weil ich sie zielgerichtet eben bei solchen Beschleunigungsrennen einsetzen kann. Natürlich könnte ich jetzt meinen WLS auch auf 600PS tunen lassen. Jedoch habe ich im normalen Gebrauch so gut wie keine Verwendung dafür. Die 450PS reichen mir (zumindest jetzt) für die Strasse alle mal.


    Kostenpunkt für eine am Prüfstand abgestimmet NOS Anlage soll ja irgenwo um die 3500€ liegen.


    Meine Bedenken sind aber nun ob dies wirklich bedenkenlos für den Motor ist (bei ca. 10-20 aktivierungen/Jahr) oder ob de Motor eben dadurch absolut überfordert ist?


    Möglich ist ja eine kurzfristige Leistungssteigerung von bis zu 100% oder mehr. Ich möchte maximal auf 30-40% gehen.


    Hier wären natürlich echte erfahrungsberichte mit einem Porsche interessant. Im Netz findet man da eher nur was bei VW/SEAT/NISSAN aber bei Porsche hab ich leider nix gefunden.



    Danke für weitere Inputs


    Und bitte sachlich bleiben :roargh: Die Nordschleife ist nämlich kein Interessensgebiet von mir :headbange

  • Für 3500,- bekommst du aber auch schon 600 standfeste PS, warum also der "Umweg" über NOS. Ob du die nun jeden Tag nutzt oder nicht macht doch keinen Unterschied und du musst nicht ständig Lachgas nachfüllen.

    Mit freundlicher Lichthupe


    Bernhard

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...