Cayman S speedgelb

  • Zwei Jahre auf Porsche zugelassen
    Da bin ich doch versucht lieber einen 1. Hand zu suchen, so schön der Wagen auch ist.

    Oh Satan, suche mich nicht in der Unterführung ...

    Edited once, last by skippy ().


  • In Originalausführung hört man (von innen) die Klappe, übertrieben gesagt, nur beim "Anfahren" und eben oberhalb 70. Da wo es Spaß macht, ist die Klappe ja leider zu-geregelt.
    Deutlich >70 hört man die Klappe eh erst ab 4500 Touren so richtig raus. Wann ist man schon so hochtourig und sooo schnell unterwegs? Mein Beschleunigen (AB), auf Rundstrecke oder bei höheren Geschwindigkeiten auf AB.


    Also: Klappe macht eigentlich am meisten Sinn, da wo sie überwiegend geschlossen ist :still: , in einem Bereich 40-90. *8)


    Nach Diskussionen in anderen Threads habe ich bei meinem von Mj 11 (FL) nochmal einige Sachen 'erhört'. Im Gegensatz zu meinem 2009er scheinen die neueren Cayman S nicht mehr die Klappe zwischen 30 und 70 km/h zu schliessen!
    Nur noch bei Vollgas bei ca. 48km/h im 2./3. Gang. Ansonsten steht die Klappe offen und bleibt auch offen.
    Das war beim 2009er-FL anders.

  • habe


    Nach Diskussionen in anderen Threads habe ich bei meinem von Mj 11 (FL) nochmal einige Sachen 'erhört'. Im Gegensatz zu meinem 2009er scheinen die neueren Cayman S nicht mehr die Klappe zwischen 30 und 70 km/h zu schliessen!
    Nur noch bei Vollgas bei ca. 48km/h im 2./3. Gang. Ansonsten steht die Klappe offen und bleibt auch offen.
    Das war beim 2009er-FL anders.


    Ich habe ein VFL und bei mir schaltet sie im Originalzustand zwischen 40 und 70 zu, ich denke das ist auch beim Facelift so, anscheinend aber nicht bei den letzten Modelljahren.


    Beschleunigt man bei gleicher und seichter Gaspedalstellung (Klappenschalter betätigt) beispielsweise von 50 auf 100 (etwa im 5. Gang wie im Alltag normal) hört man zwischen geschlossener und sich öffnender Klappenstellung praktisch keinen Unterschied. Ebenso nimmt man wenig bis gar keinen Unterschied wahr, wenn man bei gerade beschriebener Beschleunigung erst bei 75 den Klappe-auf-Schalter betätigt. Man muss erst vom Gas gehen und dann wieder aufs Gas, dann nimmt man eine Soundveränderung wahr. Vermutlich werden die Klappen dann erst durch Druckveränderung "sortiert".


    Für mich ist das alles Spielerei, denn die Klappe ist auch zwischen 40-70 nicht für die Aussenwelt störend, so lange man sich an gewisse Grundregeln hält: keine wilden Beschleunigungen und keine Hochdrehzahlfahrten innerhalb geschlossener Ortschaft (macht man ja als seriöser Porschefahrer eh nicht, weil man ja gerade Vorbildfunktion hat). Wenn man sich wie normal bei maximal 2.5-3000 Touren bewegt, wär das auch bei geöffneter Klappe zwischen 40 und 70 völlig harmlos für die Aussenwelt, jedenfalls beim Cayman (zumindest bei meinem). Beim Elfer (bis 997 VFL) ist das schon wieder etwas anders...

    Edited once, last by JB ().

  • Nochmal zum Thema Werkswagen.


    Wenn der Wagen jetzt zwei Jahre vom wem auch immer getreten wurde, ist eine Approved zwar eine nette Geschichte. Die deckt dann aber Verschleiß bedingte Schäden z.B. am PDK nicht ab, d.h. der Verschleiß welcher bereits durch andere erzeugt wurde zahlt der letzte Halter.


    Die Strategie einen potentiellen Kunden mit einer Topausstattung zu ködern und den Verkaufspreis mit dem Listenpreis zu argumentieren, den aber kein Kunde wirklich bezahlt hat, finde ich nicht auch nicht ungeschickt. Spätestens beim Wiederverkauf hat man da ein Problem.


    Ich werde jetzt erstmal abwarten, man kann ja auch in der späteren Jahreszeit fürs nächste Frühjahr zu schlagen.

    Oh Satan, suche mich nicht in der Unterführung ...

  • Ich bin zwar auch nicht der größte Freund von Werkswagen, aber einer Pauschalverurteilung würde ich widersprechen. Es gibt bei den Werkswagennutzern eine riesige Bandbreite. Das geht von der Controllerin, die dank iher Hierchiestufe im Unternehmen einen Wagen im Vergütungspaket hat bis zum Leiter der Testfahrer, der sicher eine andere Herangehensweise bevorzugt.


    Wenn Du Angst vor Verschleiß durch den Vorbesitzer hast, wird es wohl auf einen Neuwagen hinauslaufen. :wink:


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • Dem schliesse ich mich an! Kommt ganz darauf an, als was der Wagen gelaufen ist, z.b. gegen ein Mitarbeiter leasing Fahrzeug spricht absolut nix, im Gegenteil der Mitarbeiter ist selbst verantwortlich und sollte in der Regel auch schon Erfahrung mit Porsche habe. Sowas wäre mir deutlich lieber, als z.B. ein leasingrückläufer der als Firmenwagen gelaufen ist oder die ganzen Ehegatinnenfahrzeuge die von Innen aussehen wie eine 3 Jahre alte Damenhandtasche.


    Um welche Art von Werkswagen es sich handelt, lässt sich, wie weiter vorne schon geschrieben, beim Werkswagen Verkauf in Erfahrung bringen.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...