Überwintern?

  • Hallo liebe ppf'ler,


    ich will eigentlich noch nicht darüber nach denken, doch leider ist es bald so weit! Einmotten steht an ?:-(


    Da es mein erster Winterschlaf mit meinem 11er ist, bin ich mir noch nicht 100% im klaren was das Beste für
    den Wagen wäre. Vielleicht erst mal zur Garagensituation, ich habe ein "fast" geschlossenes Carport mit Seitenwänden und Tor, jedoch ist es natürlich nicht 100% dicht, was ich erst mal als Vorteil sehe. An manchen Tagen entwickelt sich Kondenswasser an dem Dach und tropft...wie in vielen Hallen halt auch!


    Nun? was tun? Könnt ihr mir von euren Erfahrungen berichten :wink: An was ist alles zu denken?
    Danke schon mal für eure Hilfe!
    P.S. Ich habe schon an einen ganz Wagenkondomgedacht gedacht, wo die Luft mit Hilfe eines Staubsaugers rausgezogen wird!?

  • Hi,


    bemüh doch mal die Suchfunktion, hierrüber wurde schon 100fach diskutiert ;-)


    Besser: nicht abmelden !!!


    Viele Grüsse aus dem Deister


    Axel :headbange:headbange:headbange

    Carrera 3,2, Indischrot, Bauj. 1988, Cargraphic- Kat & Mörder- Sound

  • Mach es wie die Oldtimer Profis:


    Nich abmelden und alle paar Wochen, wenn die Strassen schnee- und salzfrei sind, eine schöne Runde drehen.


    Dies ist das beste für das Material (und Mensch hat noch Spass dabei).

    Grüße
    Dirk



    Carrera 997.1 S Cabrio

  • Mach es wie die Oldtimer Profis:


    Nich abmelden und alle paar Wochen, wenn die Strassen schnee- und salzfrei sind, eine schöne Runde drehen.


    Dies ist das beste für das Material (und Mensch hat noch Spass dabei).


    3x :thumb:


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • Hallo,
    als Alteisenfahrer kann ich das meiner Vorposter nur unterstreichen, ansonsten:
    CarCover outdoor drüberziehen.
    Wenn Du mit Kondensat zu kämpfen hast, Katzenstreu im Innenraum auf den Boden, Scheiben leicht öffnen
    Tank voll machen, Reifendruck auf 3 - 3,5 bar erhöhen, Batterieerhaltungsgerät an den Zigarettenanzünder, so kann er auch mal länger stehen.
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen Land
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"



  • genauso ist das, habe ich gerade mit meinem e-type gemacht - dazu noch, um standplatten zu vermeiden, auf styropurblöcke stellen ( das zeug gibt es im moment umsonst als reststücke an allen ecken, da die häuser damit gedämmt werden )

  • Zum Innenraum-entfeuchten nehme ich immer die "Salzsäcke" von Louis. Im Backofen oder am Kamin trocknen, dann ins Auto legen. Wenn man vorher und nachher wiegt, wundert man sich, wie viel Feuchtigkeit im Auto war. Allerdings glaube ich, dass über die Lüftung Feuchtigkeit in den Innenraum wandert.


    Ansonsten das gut gereinigte Auto mit atmungsaktivem Outdoorcover abdecken und unter den Carport.