Warum leuchtet die Bremskontrolle auf ?

  • Hallo,
    seit einigen Tagen leuchtet die Bremskontrollleuchte auf. Zunächst ging sie nur im Minutentakt an und aus wie bei einem Wackelkontakt und dann blieb sie an. Ich habe nun alle Bremsklötze erneuert (obwohl die alten noch gut waren). Die Bremsscheiben sind sogar noch sehr gut. Auch habe ich die Bremsflüssigkeit aufgefüllt, obwohl nichts oder nicht viel fehlte. Ein Kabel für eine Verschleißanzeige konnte ich nirgends entdecken. Mein G-Modell ist ein 912 E und alle 4 Bremsscheiben sind massiv, d.h. nicht innenbelüftet). Trotz allem bleibt die Kontrolllampe aber an.
    Weiß jemand Rat?
    Karlheinz

  • Naja wenn da keine Kabel zu den Bremsbelägen gehen - dann gibt es auch keine Verschleißanzeige!
    Und wenn es eine gibt, würde diese nicht leuchten, wenn die Kabel nicht angeschlossen sind.


    Es könnte der Schwimmerkontakt im Bremsflüssigkeitsbehälter sein, oder die Geber am Hauptbremszylinder.
    Das ist zumindest beim 86er 911er so. Aber ob das auch so beim 912er ist, weiß ich nicht.


    Gruß Matthias

    Porsche Carrera 3,2 (930/20), 231 PS, Kat: nope. MJ:1986

  • Hallo,
    seit einigen Tagen leuchtet die Bremskontrollleuchte auf. Zunächst ging sie nur im Minutentakt an und aus wie bei einem Wackelkontakt und dann blieb sie an. Ich habe nun alle Bremsklötze erneuert (obwohl die alten noch gut waren). Die Bremsscheiben sind sogar noch sehr gut. Auch habe ich die Bremsflüssigkeit aufgefüllt, obwohl nichts oder nicht viel fehlte. Ein Kabel für eine Verschleißanzeige konnte ich nirgends entdecken. Mein G-Modell ist ein 912 E und alle 4 Bremsscheiben sind massiv, d.h. nicht innenbelüftet). Trotz allem bleibt die Kontrolllampe aber an.
    Weiß jemand Rat?
    Karlheinz


    Hallo Karlheinz,
    Eine Verschleißanzeige gab es imho erst ab 1984, oder meinst Du die Handbremskontrolllampe im Armaturenbrett neben dem Schalter der Heckscheibenheizung?, die wird über einen Schalter am Handbremshebel ausgelöst.
    Vielleicht hatten die USA Autos ja schon so was wie eine Verschleißanzeige?
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen Land
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

  • Hallo Matthias,
    werde morgen sofort den Schwimmer und den Geber am HBZ überprüfen (jedenfalls versuchen).
    Hallo Bernd,
    der 912 E hat im Instrument ganz links oben die Tankanzeige und unten ein großes Feld, was jetzt rot aufleuchtet. Einen Zusammenhang mit der Handbremse habe ich eigentlich nicht festgestellt. Die kann ich ziehen oder lösen ohne Reaktion in der Kontrollleuchte (auch vorher). Aber ich werde versuchen, an die Handbremse heranzukommen.
    Karlheinz

  • Hi,


    der 912E hat keine Bremsbelagsverschleissanzeige, die gab es erst wie Bernd richtig schrieb zum Carrera 3,2.


    Grüße
    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Hallo,
    die Bremsen haben keine Verschleißanzeige o.k., der Bremsflüssigkeitsbehälter hat auch keinen Schwimmer, also auch keinen Kabel. Der Hauptbremszylinder hat auch nichts dergleichen. Zur Handbremse führen zwar einige Kabel (Defrostergebläse), aber einen Zusammenhang zur Handbremshebelstellung konnte ich nicht feststellen. Ich konnte den Hebel nur leicht anheben, man müsste ihn wahrschein gänzlich ausbauen. Aber ich wollte das Seil nicht aushängen und auch sonst sind noch andere Bowdenzüge im Weg.
    Also habe ich das Birnchen der Kontrollleuchte entfernt und alles ist wieder in bester Ordnung.
    Karlheinz

  • Also habe ich das Birnchen der Kontrollleuchte entfernt und alles ist wieder in bester Ordnung.
    Karlheinz

    Astrein! :thumb:

    Porsche Carrera 3,2 (930/20), 231 PS, Kat: nope. MJ:1986