964 C2 und Semi Slicks - Wer hat eine Empfehlung?

  • Hallo,


    ich beabsichtige auf meinen originalen 17'' Cup Felgen (7 / 8 Zoll) Semi Slicks zu montieren.
    Bislang habe ich nur bei Michelin entsprechende Semis in originaler Reifenbreite gefunden (205/50-17 - bzw. 255/40-17).
    Ich möchte die Reifen für Track Days nutzen, also keine Rennen im klassischen Sinn.


    Wer kann mir bzgl. der Reifenwahl eine Empfehlung geben?
    Sollte ich an der Vorderachse ggf. auf 215/45-17 ausweichen?
    Hat jemand ein entsprechendes Gutachten zur Eintragung 215/45-17 auf einer 7 Zoll breiten Cup Felge?


    Grüße
    Holger

  • Ein führender Abschleppunternehmer Deutschlands hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass hier unbedingt zu helfen wäre - und das tue ich als ehemaliger Poweruser natürlich mit Vergnügen!


    205 ist zu schmal, 215 gibts keinen mir bekannten Semi.
    225 ist die angesagte Reifenbreite, ist auch im Cup gefahren worden (auf 8" und 9.5" Cup I)


    Michelin Pilot Cup ist in 17" nur noch schwer bis gar nicht zu erhalten, man hört immer wieder von Produktionseinstellung, ist bisher aber noch lieferbar.


    Daher fahren die meisten auf dem Track 18" Räder, hier am besten die leichtesten, die Du bekommen kannst (Carrera Rad, Hohlspeiche vom 993 tt o.ä.).


    In 18" gibts die Michelin Pilot Cup bei jedem Reifenhändler oder bei Bedarf den Dunlop Direzza 03G, der teurer aber auch nochmal schneller ist.
    Bei 18" würde (werde) ich jedoch vorne gleich 235er fahren, da die 265er hinten das Gripniveau in Richtung Untersteuern verschieben.

  • Ich meine, Du bist in jedem Fall gut beraten, wenn Du Dich freundlich an das PZ Deines Vertrauens wendest. Denn Reifenkauf ist immernoch Vertrauenssache. Da sollte nicht am falschen Ende gespart werden, auch wenn der (alte) Porsche eigentlich schon den finanziellen Rahmen sprengt. Reifenkauf nur im PZ. Dort wird man stets auch freundlich und kompetent beraten im Hinblick auf die Reifenwahl, ein Service, der ganz kostenlos ist!


    :wink:

  • Allerdings bitte nicht vergessen, das Autotelefon im PZ abzustellen, um das Mitlesen peinlicher SMS-Botschaften durch die Angestellten zu unterbinden.

  • Ich meine, Du bist in jedem Fall gut beraten, wenn Du Dich freundlich an das PZ Deines Vertrauens wendest. Denn Reifenkauf ist immernoch Vertrauenssache.


    Tja - wo soll das Vertrauen in PZ's heute noch herkommen? Die bekommen doch n Schreck, wenn die n luftgekühltes Auto sehen.


    Ich geh stark davon aus, dass sich noch jemand hier meldet, der Dir was gutes empfehlen kann. Ansonsten --> geh mal zum elferteam ins Forum ... da sind viele aktive Motorsportler, die dir helfen können. Oder in der elferliste...


    Grüße, Stefan

  • graue gefahr hat doch schon das wesentliche geschrieben. die 7" zoll felge vorn ist schon mal suboptimal.
    man kriegt auch den 225 auf 7" eingetragen, was aber auch mist ist, da die flanke dann schräg nach innen steht.
    255 bei 8" ist ähnlich. wenn dir das alles egal ist, brauchst du eugentlich auch keine semis, da sie eigentlich nicht richtig funktionieren.


    alternativ kannst du noch schauen den toyo r888 zu kriegen, aber für die reifenbriete vs. felgenbreite gilt das gleiche.


    gruß
    frank

  • Den Besuch in PZ würde ich mir zwecks Reifenkaufs schon mal generell sparen...
    Als 215/45-17 gibt es den Toyo R888 zu kaufen (auch in 225/45-17 und 255/40-17).
    Somit die einzige Alternative falls es bei den 17" bleiben soll.
    Die Michelin laufen wie angesprochen anscheinend in 17" aus und die Verfügbarkeit war auch schon in der Vergangenheit öfters kritisch, daher kann es kurz bis mittelfristig problematisch werden (255/40-17 aktuell nur 4 Stück im Großhandel gelistet).
    Zu dem sind die Michelin auf der HA auch noch deutlich teurer im Vergleich zu den Toyos.
    255/40-17 Semi (Semis sind breiter als Straßenreifen) auf einer 8 Zoll Felge kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen. Mindestens 9 Zoll Hinterachsfelge erscheint mir Zielführender...


    Die angesprochene Umrüstung auf 18" hätte, neben der angesprochen aktuell bester Verfügbarkeit, den weiteren Vorteil von sogar etwas günstigeren Reifenpreisen im Vergleich zu 17" :thumb:
    Die Ausnahme hierbei stellt natürlich der Dunlop Direzza dar.
    Er ist wohl aktuell nicht nur das Nonplusultra in Bezug auf Grip und Langlebigkeit sondern auch leider im Preis.
    Kostet fast das Doppelte der Michelin/Toyos.
    Ob sich diese Investition rechnet, bin ich allerdings auch überfragt...

  • Hmm, wenn ich mir das so überlege, sollte ich mich nach 18 Zöllern umsehen, wobei mein Wagen im Vergleich mit den 17ern mit 18 Zoll träger wirkt.
    Leider hat sich heute ein größeres Problem ergeben, so dass ich das Thema Semis erstmal ad Akta legen werde.
    Danke erstmal für die Infos.


    Grüße, Holger

  • Na dann - drücke die Daumen, dass sich deine Probleme bald lösen!


    Wenns dann so weit ist: die 8"er an der HA kannste natürlich auch den Hasen geben, da haben die Kollegen natürlich recht - habe ich gar nicht gelesen.
    R888 ist aus meiner Sicht Kernschrott: hält nicht lang und hat keinen Grip.
    SWA hat einen Satz auf 150 km AdR komplett gerichtet und war urlangsam damit.

  • R888 ist aus meiner Sicht Kernschrott: hält nicht lang und hat keinen Grip.
    SWA hat einen Satz auf 150 km AdR komplett gerichtet und war urlangsam damit.


    kann das evtl damit zusammenhängen, dass der adr eher ein enger kurs ist?
    ich kenne einige leute die den r888 fahren und speziell auf der luftbüchse damit zufrieden sind.


    gruss
    frank