Autofahren, wie wir es kennen...

  • Ja, die böhsen Buben meiner Generation haben Dreck von der Autobahnbrücke geworfen (Verrückte gar Steine) und sich über die wütenden Reaktionen gefreut.

    Die der nächsten Generation hacken sich via Laptop ins Car-to-X ein und sagen zum Freund "Guck mal, wie der BMW da gleich gegen den Baum fährt."

  • Also - ich weiß nicht wie Ihr das seht, aber den "rechte-Spur-freimach-Assistenten" würde ich sofort für alle Autos bestimmter Motorisierungen zur Pflichtausrüstung machen. Am besten gleich mit Echtzeitabgleich der Motorisierung des Hintermanns, analog dem Scannersignal von Flugzeugen.

    Da sind dann die Frontpartien von Porsches und Ferraris einprogrammiert. Der Assistent sagt dann dem verzweifelt aufs Gas tretenden Vertreter im Audi A4 vor mir: "Schnelleres Fahrzeug hinten aufgelaufen. Spurwechsel jetzt einleiten. Verweilen auf linker Spur kostet 10 Euro an relativer Klimaerwärmung. Gebühr wird vom Konto abgebucht in 10, 9, 8, 7, 6... Sekunden".

    Man wird ja noch träumen dürfen.... §-)

  • Also - ich weiß nicht wie Ihr das seht, aber den "rechte-Spur-freimach-Assistenten" würde ich sofort für alle Autos bestimmter Motorisierungen zur Pflichtausrüstung machen.

    Spurwechsel jetzt einleiten. Verweilen auf linker Spur kostet 10 Euro an relativer Klimaerwärmung

    Das geht aber nur auf 3 spurigen ABs, da können dann die rechte Spur freimach Müsser und die linke Spur wechsel Müsser alle auf der Mittelspur fahren ;)

  • Also - ich weiß nicht wie Ihr das seht, aber den "rechte-Spur-freimach-Assistenten" würde ich sofort für alle Autos bestimmter Motorisierungen zur Pflichtausrüstung machen. Am besten gleich mit Echtzeitabgleich der Motorisierung des Hintermanns, analog dem Scannersignal von Flugzeugen.

    Da sind dann die Frontpartien von Porsches und Ferraris einprogrammiert. Der Assistent sagt dann dem verzweifelt aufs Gas tretenden Vertreter im Audi A4 vor mir: "Schnelleres Fahrzeug hinten aufgelaufen. Spurwechsel jetzt einleiten. Verweilen auf linker Spur kostet 10 Euro an relativer Klimaerwärmung. Gebühr wird vom Konto abgebucht in 10, 9, 8, 7, 6... Sekunden".

    Man wird ja noch träumen dürfen.... §-)


    Dann muß auch die Heckpartie vom Nissan GTR einprogrammiert sein....sofort werden per Unterdruck die Tränen des Porschefahrers abgesogen und die Mundwinkel entstrafft :rf:

  • So etwas wird es dann nicht mehr geben: :D

    "Zum ewigen Ruhm der 81-jährigen Stella Liebeck, die sich bei McDonalds einen Becher Kaffee über den Leib schüttete und anschließend 4,5 Millionen Dollar Schadenersatz erhielt, weil sie nicht auf die Tatsache hingewiesen worden sei, dass der Kaffee heiß ist, wird jährlich der STELLA-LIEBECK-PREIS an diejenigen verliehen, die im jeweils vergangenen Jahr mit genialer Unverfrorenheit Schadenersatz gerichtlich forderten und erhielten.

    Unangefochtener Sieger des Wettbewerbs um den Stella-Award ist: Mr. Merv Grazinski aus Oklahoma City. Der Wohnwagenhersteller Winnebago MotorHomes musste ihm nicht nur ein neues Wohnmobil stellen, sondern auch 1.750.000 Dollar Schmerzensgeld bezahlen. Auf dem Heimweg von einem Football-Spiel hatte Mr. Grazinski die Tempomatic seines Gefährts auf 110 km/h eingestellt und danach den Fahrersitz verlassen, um sich im hinteren Teil des Wohnmobils einen Kaffee zu bereiten. Das Wohnmobil kam prompt von der Straße ab und überschlug sich. Mr. Grazinski begründete seine Forderung mit der Tatsache, dass in der Betriebsanleitung des Wohnmobils nicht darauf hingewiesen worden sei, dass man auch bei eingeschalteter Tempomatic den Fahrerplatz nicht verlassen dürfe. Der Hersteller hat - in Erwartung weiterer Trottel inzwischen die Bedienungsanleitung geändert."

    http://lustich.de/witze/nation…ten/stella-liebeck-preis/

    "Rabatte sind wie eine Droge. Sind die Kunden erst mal high, wollen sie immer mehr."
    [Willi Diez, Institut für Automobilwirtschaft]

  • Zitat

    Zitat FAZ:
    Eine der Herausforderungen der ersten Stunde - auffahrende Fahrzeuge an Autobahnzufahrten hereinzulassen - ist gelöst. BMWs Prototyp lässt Autos, die auf die Autobahn auffahren möchten, einfädeln oder macht sogar, wenn möglich, die rechte Spur frei. Die menschliche Rücksichtslosigkeit wird damit ausgeschaltet. BMW schafft dieses Manöver mit bis zu 130 Stundenkilometern.

    BMW hat auch hier bereits die Zukunft vorweggenommen und die kommende Geschwindigkeitsbeschränkung von 130 km/h auf Autobahnen in ihrer Technologie mit berücksichtigt.
    Egal, in ein paar Jahren geht’s sowieso in die Provinz mit den schönsten kurvenreichen Landstraßen für reichlich Fahrspass ohne Assistenzsysteme gleich vor der Haustür.

    Mit sechs macht das Leben mehr Spaß!

  • BMW hat auch hier bereits die Zukunft vorweggenommen und die kommende Geschwindigkeitsbeschränkung von 130 km/h auf Autobahnen in ihrer Technologie mit berücksichtigt.
    Egal, in ein paar Jahren geht’s sowieso in die Provinz mit den schönsten kurvenreichen Landstraßen für reichlich Fahrspass ohne Assistenzsysteme gleich vor der Haustür.


    Interessant auch dass das sich auf der Autobahn befindende Fahrzeug eigentlich überhaupt keinen Grund hat dem Auffahrenden das Auffahren zu ermöglichen...

    Natürlich mach' ich Platz wenn jemand auf die Autobahn auffahren möchte. Aber wenn's nicht geht oder wenn ich auch einfach nicht mag (ja, das wäre auch ein Grund), dann muss der eben warten. Faszinierend mit welcher Selbstverständlichkeit aber viele Menschen vom Beschleunigungstreifen aus einfach nach links ziehen.

    Für jedes mechanische Problem gibt es drei Lösungsansätze, von denen mindestens einer immer funktioniert:

    1. Mehr Schwung

    2. Mehr Kraft

    3. Mehr Schmierung

  • Faszinierend mit welcher Selbstverständlichkeit aber viele Menschen vom Beschleunigungstreifen aus einfach nach links ziehen.


    Interessant: noch jemand, der dieses alte Wort noch kennt. Die meisten halten es doch für einen Bremsstreifen oder wissen überhaupt nicht wozu dieser markierte Asphaltbereich gedacht ist. Meiner Beobachtung nach ist die die prozentuale Ausnutzung des Beschleunigungsstreifens direkt proportional zur gefahrenen Geschwindigkeit. Je langsamer, desto früher wird (natürlich ohne Beachtung des (mehr oder weniger) fließenden Verkehrs) auf die rechte Spur gesprungen. *8)

    Ciao,

    Michael

    "Entscheidend ist nicht, wie schnell es fährt, sondern wie es schnell fährt." - Jerry Seinfeld