• ihr müsst Kurzstrecken meiden und einfach öfter mal richtig lange fahren :D

    generell gut für den Wagen.

    ...dann hält die Batterie ewig :wink:

    Aber wenn Du einen erhöhten Ruhestrom hast, mußt Du schon ein Daily Driver sein. ;)

    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • Hallo Gemeinde,

    nachdem ich immer Probleme mit entladener Batterie bei meinem 993 hatte, habe ich mir so ein C-Tek Ladegerät zugelegt. Das hat immer prima funktioniert und die Karre ist auch nach 1 Woche Stillstand problemlos angesprungen, was ohne Ladegerät nicht der Fall war. Jetzt hing meine Diva allerdings 2 Monaten am Ladegerät und als ich gestern fahren wollte, war die Batterie trotzdem tiefenentladen, was ich an dem mir bereits gut bekannten Klackern beim Startversuch gehört habe.

    Hat das schon mal jemand gehabt?


    Danke & Gruß
    Bernd

    is logisch- ctek vollführt ladezyklen, wenn du im Tal abklemmst- wars das...du musst aufm ladungsberg abklemmen...


  • Das ist mir aber neu.
    Soweit ich weiß, wird die Batterie zunächst voll aufgeladen, dann wird auf Ladungserhaltung umgeschaltet und nach mehreren Tagen dann auf Pulserhaltung. Das Ctek entzieht der Batterie aber niemals Strom

    Das würde ich (als Nicht-Elektriker ;) ) auch so sehen. So ähnlich steht's auch in der Anleitung.

    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • Mein 911 hängt seit einer Woche auch am ctek. Zuerst wurde die Batterie vollständig geladen, bis die grüne Lampe auf dem Gerät leuchtet. Danach schaltet das ctek auf Erhaltungszustand, es leuchtet die orange Lampe.

  • Die Real Batterie hat 155 Mäuse gekostet. Wie die genau heisst weiß ich jetzt net. Sie hat 72 Ah, was den eigentlich für den 993 geforderten 75 Ah am nächsten kam. Die nächstgrößere war dann auch vom Format her deutlich größer und hätte nicht reingepasst.

    So, jetzt noch 2 Bemerkungen zu Kommentaren, die hier gepostet wurden:
    - Langstrecke = Batterie hält ewig kann ich net wirklich bestätigen. Ich fahre nur Langstrecke und die Batterie war trotzdem nach 2 Jahren tot. Ich muss aber auch wirklich mal checken lassen, was da immer Strom zieht bei mir.
    - Das mit den Gipfeln und Tälern beim Laden macht mich nervös, weil ich bei meinem CTek gar net sehen kann ob ich gerade in einem Tal oder auf einem Gipfel bin. Da glaube ich auch nicht wirklich dran. Hört sich für mich eher pseudo-wissenschaftlich an.

    Guten Rutsch Euch allen!

    Bernd

  • ...Sorry ,aber kurz gesagt: Berg+ Tal ist Quatsch. Ladegeräte schalten entweder ab und durch die Selbstentladung fällt irgendwann die Spannung in der Batterie so weit ab, das wieder geladen wird, aber : selbst dann hat die Batterie ca. 90 % Ladung. Oder die Geräte schalten auf Erhaltungsladung um und es werden 100 % Ladezustand gehalten. Und dann gibt's noch die Ladegeräte mit Batteriejoger( gibt's aber auch ohne Ladefunktion zu kaufen), die eine Last auf die Batterie bringen, um sie so am 'arbeiten' zu halten, aber auch da geht es im Promillebereich rauf und runter mit der Ladung. Gruß Frank

    3 Mal editiert, zuletzt von Baumi (30. Dezember 2011 um 21:49)


  • weil ich bei meinem CTek gar net sehen kann ob ich gerade in einem Tal oder auf einem Gipfel bin. Da glaube ich auch nicht wirklich dran. Hört sich für mich eher pseudo-wissenschaftlich an.

    Ist ja eigentlich auch egal, denn dafür hat das Teil ja Leuchtdioden. Grün = voll, rot = am Laden.

    Auch Dir guten Rutsch.

    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S