Cockpit-Warnungen - Brauche Eure Hilfe

  • Hallo,


    nachdem ich bisher immer die Zuverlässigkeit meines Porsches geniessen durfte hat es mich gestern auch erwischt.


    Folgende Fehlermeldungen poppten kurz nacheinander, nach ca. 1km Fahrt hoch:


    1. Bremsflüssigkeitsstand niedrig
    2. PSM aus - Werkstat aufsuchen.


    Ich sofotr angehalten, Bremsflüssigkeit geprüft - alles o.k. auf Mitte Ausgleichsbehälter. Keinerlei Tropfspuren in der Garage.
    Nach Neustart war der Fehler zunächst weg, kam dann aber nach so ca. 15km wieder.


    Meine Fragen erübrigen sich wahscheinlich, über Expertenhilfe wäre ich sehr dankbar.


    1. Woran kann es liegen dass die Bremsflüssigkeits-Warnung sporadisch auftritt?
    2. Wie kann ich das abstellen?
    3. Wie bekomme ich die Kofferraum-Plastikverkleidung ab um den Stecker am Ausgleichsbehälter prüfen zu können?
    ?:-(

    Viele Grüße
    ___________________________
    Joachim
    (Porsche Carrera 997 GT3 Mk1)

  • Also,
    wenn die Bremsbeläge sehr weit abgefahren sind, dan kann der Bremsflüssigkeitsstand schon ganz schön absinken im Behälter.
    Und was ich jetzt schreibe sind reine Mutmaßungen.
    Wenn der Behälter zu niedrig meldet kann es sein das sich das PSM vorsichtshalber ausschaltet um, bei einem eventuellen Leck nicht alles mit erhötem Druck aus dem System zu pumpen.
    Das ist aber reine Spekulation.
    Also, nicht einfach Bremsflüssigkeit auffüllen ! Erst nach den Belägen schauen, wenn ok, dann nach Undichtigkeiten.
    Denke aber an verschlissenne Beläge.
    Gruß
    Alv


    Nachtrag:
    Sporatischer Fehler: Je nachdem wie stark du bremst, so sinkt auch der Flüssigkeitsstand im Behälter.
    Deshhalb kann es sein das bei leicheter Bremsung nichts passiert und bei einer etwas stärkeren Bremsung mehr in das System gedrückt wird und der Pegel unter den kritischen Punkt sinkt und so die Meldung bringt...

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben
    und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer......

  • Hi,


    hier ein Update meiner Situation:


    Gestern poppte die Bremsflüssigkeitsstandwarnung nach ca. 1km Fahrt erneut hoch, gefolgt von der wohl damit verknüpften PSM-Ausfallwarnung.
    Nach Zündung aus/an war dann für ca. 20km alles in Ordnung, danach gings wieder los. Einen Einfluss der Bremskraft konnte ich nicht feststellen.


    Habe heute nachgesehen, Bremsflüssigkeit über min, kein Leck im oder uter dem Fahrzeug gefunden, d.h. in Ordnung.


    Nun habe ich den Stecker am Ausgleichbehälter abgezogen, die Kontakte mit Kontaktspray eingesprüht, alles wieder zusammengebaut und auch noch etwas Bremsflüssigkeit nachgefüllt. Mal sehen obs hilft. Wenn nicht, dann gehts ab in die Werkstatt.

    Viele Grüße
    ___________________________
    Joachim
    (Porsche Carrera 997 GT3 Mk1)

  • und ich sag noch...."keine Bremsflüssigkeit nachfüllen " *8)
    Weisst du, das Problem wird sein , wenn jetzt irgendeiner die Bremsen neu macht und die Kolben der Bremszangen zurück drückt, dann läuft der Behälter schön über, läuft auf den Lack, dann an Stellen wohin man nicht kommt usw.
    Bremsflüssigkeit hat angeblich die Angewohnheit den Lack zu zerstören. Kannst dir bestimmt vorstellen was an den Stellen, an die du nicht rankommst, passiert, wenn dann noch Feuchtigkeit hin kommt.
    Aber gut, dein Auto ?:-(

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben
    und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer......

  • Na ja, wenn ich Bremsflüssigkeit wechsle, fülle ich bis ca. dreiviertel zu Maximal, das könnte bei abgenutzen Belägen zu viel sein.
    Deshalb prüfe ich immer beim Belagtausch, vor dem zurückdrücken des Kolbens den Bremsflüssigkeitsstand und sauge bei Bedarf mit einer sauberen Spritze überflüssige Bremsflüssigkeit ab.
    Ciao: hubert

    Porsche 911ST Clone Bj: 73 Bahiarot

    G Modell Targa Bj: 76 (In Aufbau) Farbe noch nicht festgelegt

    996 GT3 FL Bj: 2004 Speedgelb

    964 C2 Bj; 93 Ferrarigelb


    Ich kann garnicht so viel fahren wie ich Schraube

  • ja Hubert,
    du schraubst ja auch selbst an deinem Wagen und weisst was du gemacht hast, er lässt aber anscheinend schrauben.
    Gruß
    Alv

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben
    und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer......

  • und ich sag noch...."keine Bremsflüssigkeit nachfüllen " *8)
    Weisst du, das Problem wird sein , wenn jetzt irgendeiner die Bremsen neu macht und die Kolben der Bremszangen zurück drückt, dann läuft der Behälter schön über, läuft auf den Lack, dann an Stellen wohin man nicht kommt usw.
    Bremsflüssigkeit hat angeblich die Angewohnheit den Lack zu zerstören. Kannst dir bestimmt vorstellen was an den Stellen, an die du nicht rankommst, passiert, wenn dann noch Feuchtigkeit hin kommt.
    Aber gut, dein Auto ?:-(


    Wenn die verschlissenen Bremsklötzchen die Ursache sind, sehe ich die Gefahr auch so.


    Vorsicht also bei Belagwechsel und Info an den Wechsler.


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S