Einwintern

  • Letztes Jahr habe ich den Cayman zum Ende der Saison mit angeklemmter Batterie eingewintert (04-10). Die Quittung in Form einer defekten Batterie habe ich im Frühjahr erhalten, wobei die Batterie zu diesem Zeitpunkt 4 Jahre alt war.


    Damit das Ganze nicht nocheinmal passiert, stelle ich es wie am besten an? (kein Strom in der Garage)

  • Batterie ausbauen, nach Hause nehmen und an Nabelschnur (Dauerladegerät) anschliessen...


    Gruss


    Aldo

  • Nimm die Batterie ganz raus und häng sie an ein Ladegerät/Erhaltungsgerät im Keller. Wobei das Abhängen und der Ausfall der Batterie keinen Zusammenhang hat.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Auf jeden Fall solltest Du eine Tiefentladung der Batterie vermeiden. Wenn die Batterie nicht regelmäßig geladen wird (zB durch die Lichtmaschine im Fahrbetrieb), kommt es nach meiner Erfahrung bereits nach 6-8 Wochen zur Tiefentladung. Einige bis alle Zellen können dann so eine geringe Spannung erreicht haben, daß die Batterie irreversible Schäden davon trägt. Auch neue Batterien sind davon nicht ausgenommen.
    Der Vorgang kann im stehenden Auto beschleunigt werden, wenn kleine Stromverbraucher aktiv sind (z.B. Alarmanlage, Innenbeleuchtung an weil Tür nicht richtig geschlossen), aber auch durch Kriechströme. Aber auch eine abgeklemmte Batterie verliert mit der Zeit an Spannung.


    Wie schon in obigen Beiträgen beschrieben: am besten die Batterie über die Winterpause ausbauen und an ein Ladegerät hängen. Entweder konstant mit niedriger Erhaltungsspannung oder alle 4 Wochen aufladen. Wenn Du in der Garage keinen Strom hast, kannst Du die Batterie ja einfach zu Hause im Abstellraum anhängen.


    Gruß,
    Markus

  • Ich habe gelesen, dass es auch Ladegeräte gibt mit denen man über den 12 V Anschluss im Innenraum die Batterie gelegentlich aufladen kann.


    Hat damit jemand Erfahrung?

  • Ich lade meine Autobatterien nur über die Zigarettenanzünder. Null Problemo.

    Boxster 987 3,4 S mit Porsche-Sportabgasanlage
    (vorher Boxster 2,7 und 3,2 S und Jubiläumsboxster Nr.1870)
    A5 Coupe 3.0 TDI quattro 245 PS

    ( max. Drehmoment in Nm bei 1400-3250/500 / 5,8 s von 0-100

    Audi Q3 quattro 184 PS

    BMW 1er F40 20dxDrive 190 PS


    Wind in my face-freedom in my heart.

  • Ich lade meine Autobatterien nur über die Zigarettenanzünder. Null Problemo.


    Geht aber sicher nur in der abschliessbaren Privatgarage - für Tiefgaragenparker in einer Wohnanlage (trotz Stromanschluss) aber wohl kaum machbar, denn man kann das Auto damit ja nicht abschließen.


    Oder doch?

  • denn man kann das Auto damit ja nicht abschließen.

    Weshalb denn nicht. Einstecken, Türe zu und Knöpfchen drücken....fertig.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Weshalb denn nicht. Einstecken, Türe zu und Knöpfchen drücken....fertig.


    Greetz


    Hab keine Ahnung, wie dick so ein Ladekabel ist. Wenn ich mir so meine alten Starthilfkabel betrachte, dann weiss ich nicht was die Türdichtungen auf Dauer dazu sagen wenn man die in der Tür einklemmt.


    Sind die Ladekabel denn heute dünner?