Schwarzfahrer gesucht....

  • Hallo!


    Ich bin nun doch auf der Suche nach einem Boxster in der Farbe schwarz, aber schwarz ist nun mal nicht schwarz.
    Das versucht uns u.a. auch die Firma Panasonic mit Ihren Fernsehern "weiss" zu machen.... ;)]:-)


    Jetzt habe ich ein paar tolle Jahreswagen angeboten bekommen, sowohl in der Fabe
    Uni-Lack Schwarz als in Basalt-schwarz-metallic.


    Jetzt würde ich gerne wissen, ob jemand sich im nachhinein ärgert keinen metallic Lack genommen zu haben oder sich ärgert das Geld für den Aufpreis des basalt-schwarz-metallic gezahlt zu haben.


    Ganz ehrlich mir ist das auf dem 1. Blick nie aufgefallen ob nun Uni-Lack oder Metallic!


    Wie ich feststellen durfte IST Schwarz die beliebteste Farbe beim Boxster, nach Silber.
    Daher erhoffe ich mir hier den ein oder anderen Ratschlag. :wink::thumb:

    Wunderbar,Wundervoll,Superschön Supertoll, Wunderbar,Wundervoll und ich tanz einfach weiter !!!!!!!!!!!!

  • Das Standard Schwarz ist ein richtiges Schwarz, das Basaltschwarzmetallic ist eher ein dunkles Anthrazit. Richtig auffällig ist der Unterschied wenn ein Schwarzer und ein Basaltschwarzmetallic nebeneinander stehen. Mein Neuer ist auf jeden Fall Standard Schwarz.
    Ob sich der Mehrpreis für die Metallicausführung wirklich lohnt wage ich zu bezweifeln. Die zusätzliche Lackschicht ist ein weiterer Schutz. Ob das allerdings bei den modernen Lacken noch etwas bringt? Beim Nachlackieren macht die Metallicschicht eher zusätzliche Probleme.

    Daß du untergehst, wenn du dich nicht wehrst, das wirst du doch einsehen. (Bertolt Brecht)


    Wer Angst sät, wird Macht ernten!


    Alec Baldwin - Twitter ist eine Ort für all die A****l*****

  • Hallo,


    ich habe zwar keinen Boxster in "einfach" schwarz, dafür aber einen BMW. Zunächst mußt Du wirklich schauen, ob da nur schwarz ohne Klarlack drüber angeboten wird. Bei meinem BMW war es einfach schwarz ohne Klarlack. Da konntest Du nach jedem Waschstraßenbesuch die Kratzer zählen ! Ich habe vor zwei Jahren komplett nachlackiert incl. einer Schutzschicht in Klarlack, seitdem ist alles i.O..
    Also, wenn schwarz, dann immer mit Klarlack (egal ob einfach schwarz oder metallic). Das einfache schwarz wirkt aber tatsächlich dunkler als das metallic.


    Gruß, Thomas

    964 Cabrio C2, Bj. 1993 in schwarz/magenta (verkauft)

    Boxster 986 S, Bj. 2000 in silber/dunkelrot (verkauft)
    Cayenne 955 Turbo in schwarz (verkauft)
    neu: 996 FL Cabrio Bj. 2003 in schwarz/schwarz, innen nephritegrün

  • Hi,


    wie von Abraxas beschrieben ist oder war bei Porsche nur Uni Schwarz "richtig" Schwarz.
    Ich hab bei meinem Kauf 2007 lange überlegt welches Schwarz ich nehmen soll?
    Als ich beide Töne nebeneinander gesehen habe war für mich klar,dass nur Unischwarz in Frage kommt.


    Viel Spaß bei Deiner Suche
    Gruß
    bernieg.

  • Ich hatte eine Zeit lang mal mehrere uni-schwarze Fahrzeuge hintereinander. Damals hatte ich aber auch kein Problem damit, mindestens 1x/Woche eine sanfte Handwäsche zu machen und mich auch sonst sehr intensiv dem Lack zu widmen, denn das braucht ein Schwarz (gerade uni ohne Klarlack), soll es denn gut und gepflegt aussehen. Und selbst dann, kann man ohne Probleme wahnsinnig werden, denn man findet jeden Tag neue Kratzerchen.


    Zum uni Schwarz hab ich unlängst mal hier etwas zu geschrieben...

  • Mein Boxster ist auch uni-schwarz. Meiner Meinung nach sieht es sehr viel schöner aus als basalt-schwarz-metallic.
    Bei Porsche erhalten auch die Unilacke eine Schicht Klarlack, trotzdem würde ich dir nicht empfehlen in die Waschstraße zu fahren!

    987.1 2.7 - verkauft

    987.2 3.4 - verkauft

    997.2 4S coupé

  • Natürlich schreibt hier jeder zu seinem Schwarz, ob Metallic oder Uni, es ist das Schönste und das Beste.
    Die Fakten sind folgende.
    Wenn du lust hast dein Auto jede 2 Woche zu polieren ,dann ist Uni Schwarz für dich die Farbe. :headbange


    Das Basalt Schwarz Metallic bietet natürlich durch die zusätzliche Klarlackschicht mehr Schutz vor feinen Kratzern... und die werden kommen. Außer du fährst nicht mit dem Auto.


    Gruß Tom

  • Zu den unterschiedlichen Schwarztönen ist alles geschrieben.


    Uni - Schwarz ist ein tiefes gesättigtes Schwarz und pflegeintensiv. Wenn du aber auch eine gewisse Toleranzschwelle zu dem Grad der Verschmutzung deines Wagens hast, geht das alles. Und du freust dich nach jeder Wäsche übers schöne Auto.


    Ich fahr den Uniton im Alltag. Ja, es gibt kleine Kratzerchen. Ja, du siehst den Dreck. Aber mit zweimal jährlich Swizöl Reinigung und wöchentlicher Waschanlage komm ich gut hin. Aber mein Auto ist auch ein Gebrauchstool und kein Concours Cruiser.


    Mich nervt bei meinem Auto eher, dass die Felgen sich einer Reinigung hartnäckig widersetzen und die sind im ach so unproblematischen Silber.

  • Ich hab auch nen Uni-schwarzen und das passt :D

    Quote

    die beliebteste Farbe beim Boxster, nach Silber.

    Rein gefühlt würde ich sagen, schwarz kommt doch deutlich vor silber... so zumindest meine Erfahrung von den 3 Monaten in denen ich einen Gebrauchten in Schwarz gesucht habe. Aber statistisch belegen kann ich es natürlich nicht... ;)

    Boxster 986 S Bauj. 2000 schwarz

  • Hi,


    ich hab´ nach drei Uni-schwarz Porsches die Nase gestrichen voll. Die Pflege ging mir einfach auf den SaXX. Inzwischen habe ich ´nen basaltschwarzen - ehrlich, das ist schon schwärzer als dunkles Anthrazit. Aber schön waren die Uni-Schwarzen schon.


    Grüßle aus BW :wink:


    Ralph