Erfahrung mit Verlängerung des Leasingvertrages

  • Ein freundliches Hallo in die Runde,


    mein 987 S FL Leasingvertrag läuft mitte nächsten Jahres aus. Das ist wohl zu früh für das 991er Cabrio als auch den 981 Boxster ... mein aktuelles Setup lässt sich fahrdynamisch nicht mehr verbessern ... also frage ich mich was tun?


    Hat Jemand Erfahrung mit der Verlängerung von Leasing Verträgen? Ich würde einfach gerne ein Jahr dran hängen und ggf. die jährliche Laufleistung nach unten korrigieren. Da ich zwei Autos fahre ... habe ich mich beim Bedarf für den Boxster etwas überschätzt.


    Schöne Grüße und allzeit eine enge Kurve

    987.2 S, 970 GTS, 991.2 4 GTS

  • Kommt auf den Leasinggeber an, bei einigen kannst sowas machen und andere stellen total auf stur

  • Kommt auf den Leasinggeber an, bei einigen kannst sowas machen und andere stellen total auf stur


    Ich vergass zu erwähnen, es geht um Erfahrungen mit Porsche Financial Services, keine Drittanbieter.


    Würde mich freuen wenn hier jemand schon Erfahrungen gesammelt hat und darüber berichten kann.


    Schöne Grüsse und allzeit eine enge Kurve

    987.2 S, 970 GTS, 991.2 4 GTS

  • Moin,


    ich wollte auch mal meinen Carrera S um ein Jahr verlängern. Hatte auf 24 Monate geleast und war so glücklich mit dem Wagen, dass ich ihn noch ein Jahr weiterfahren wollte. Meine Daten damals: 20.000 Anzahlung und 1000 Euro mtl brutto. Ich wäre bereit gewesen, weiter die 1000€ zu bezahlen. Mein PZ wollte aber nochmals zusätzlich 10.000€ Sonderzahlung von mir haben. Da habe ich dann dankend abgelehnt. Das wars dann aber auch mit dem PZ. Die haben sich wirklich bemüht, mich als Kunden zu verlieren.


    Ich würde mal das Gerspräch mit Porsche Financial direkt suchen. Die sind da, glaube ich, recht kulant und auch interessiert, die Verträge zu verlängern. Einfach mal anrufen. Ich weiß allerdings nicht, ob man da den vermittelnden Händler so einfach übergehen kann?!


    Bzgl Rückgabe des Wagens gabs damals kein Problem, hat zehn Minuten gedauert. Der Wagen sah allerdings aus wie am ersten Tag der Auslieferung. Nur an den Reifen haben sie gemeckert. Ich habe aber abgelehnt, für Ersatz zu sorgen, was sie auch sofort akzeptiert haben.


    Grüße, Chris

  • Den Händler kannst du nicht nicht übergehen wenn er zu einem fixen Zeitpunkt zurück gegeben werden muss.
    Ggf hat er da ja schon ne Kunden für

  • Verlängerung ist im allgemeinen ein sehr schlechtes Geschäft.


    Da der Wertverlust pro Monat ja deutlich kleiner wird, müssten die Raten eigentlich sinken - das tun sie aber nicht.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • die Nachkalkulation übernimmt der vermittelnde Händler. Da wird dann der Restwert gerne nach unten korrigiert.


    So hat der Händler am Schluss ein sehr günstiges Auto.

  • Die Verlaengerung macht nur Sinn, wenn


    a) der Haendler mit einbezogen wird, und


    b) die Verlaengerung zur Ueberbrueckung bis zu einem anderen Modell genommen wird, das man beim gleichen Haendler bestellt.


    Also, man bestellt einen neuen, der kommt aber erst in sagen wir 6 Monaten raus, dann kann man gut verlaengern. Alles andere ist ein Draufzahlspiel. Besser, man kauft den Wagen zum vorher kalkulierten Restwert raus, und finanziert diesen Kauf normal.


    In aller Regel aber ist es oekonomisch guenstiger, einen ganz neuen zu bestellen (oder zB den aktuellen, der auslaeuft, weil der 991 dann 2011 kommt), weil nur dort die teilweise drastischen Subventionen gelten. Leasing ist immer noch und hauptsaechlich Absatzfoerderung, und davon profitieren natuerlich nur neue Fahrzeuge.


    Gerade jetzt, nach der Autokrise !


    Ich werde jetzt erst mal bei meinem BMW Haendler vorbeifahren, den Porsche in Sichtweite parken, und dann in den Genuss der "Wechselpraemie" kommen, die man bekommt, wenn BMW es schafft, einen Porschekunden zu BMW rueberzuholen. Dass ich schon einen BMW fahre, muss ich dann halt kurz vergessen.
    :D