Drei wundersame Begebenheiten im Zuge der Alpenquerung

  • Liebes Forum


    gerne möchte ich wieder auf Eure Hilfe bei einigen Targa 81er Fragestellungen bauen. Wie das häufig so ist, lernt man das Auto erst auf langen Strecken kennen. Letztens fuhr ich dazu über den San Bernadino ins Tessin und musste einige "Mucken" bei meinem Wagen feststellen.
    1. Zunächst bemerkte ich beim Serpentinen erklimmen, dass ich beim Rausbeschleunigen aus der Kurve häufiger einen kurzen Aussetzer im Antrieb hatte, wie ein "Durchrutschen" der Reifen oder des Antriebs. Zumindest fühlte es sich so an, als wäre für eine halbe Sekunde sanft ausgekuppelt worden. Was könnte das sein?
    2. Bei der Bergabfahrt und auch im ebenen Gelände, sicherlich mittlerweile hochsensibilisiert, hatte ich dann das Gefühl, das er im Teillastbereich bzw. Schiebebetrieb gelegentlich ruckelt. Hängt das mit Punkt 1 zusammen? Oder ist beides vl. normal?
    3. Auf der Rückfahrt fiel mir zuguterletzt dann auf, dass mein Öldruck, der bisher (meist auf Kurzstrecken) immer gut 1 über Drehzahl lag (i.e. 3 bar bei 2000 U/min), nun nur noch bei gleichem Wert lag und auch nicht mehr über 3,5 bar hinauskam. Ist das ein Grund zur Sorge?
    Ich habe schon zu allem die SuFu bemüht, aber nichts ordentliches gefunden.


    Danke wie immer für Eure hochgeschätzten Antworten!
    BG
    larswegas


    ......
    Targa 3.0, 204 PS, ca 110.000 km

  • Hallo Larswegas,


    zum Punkt 1. kann ich nur vermuten das du eine Sperre im 915er Getriebe hast - wenn ja sind wahrscheinlich die Lamellen das Problem.
    Zu Punkt 3 vermute ich das das ÖÖl eine recht hohe Temperatur hatte und da ist der Öldruck dann auch entsprechend niedriger - wenn das so ist sollte er bei normaler Temp auch wieder normal hoch sein.


    Gib mal Bescheid wenn es anders sein sollte.


    Gruß
    Sören