Cayenne S weist beim Beschleunigen ein merkliches ruckeln auf

  • Der Cayenne S weist beim Beschleunigen ein merkliches ruckeln, mit


    >"Zündaussetzern" oder "mit nicht auf allen Zylindern laufend" ggf. "mit


    >Verspannungen im Antriebsstrang" vergleichbar.


    >


    >Besonders ist dieses Ruckeln bei den kontinuierlichen mäßigen


    >Beschleunigungen, wie bei der Auffahrt auf die Autobahn - im


    >Geschwindigkeitsbereich von 40 bis 100 km/h spürbar und unangenehm.


    >



    >Auch bei sehr starken Beschleunigungsvorgängen sind Unterbrechungen


    >spürbar, welche nicht mit Schaltvorgängen des Getriebes einhergehen.


    >Insbesondere bei Drehzahlen um die 2000rpm sind diese Unterbrechungen


    >spürbar. Im Schiebebetrieb, wenn ich leicht wieder auf das Gas gehe, gibt


    >es auch ein kurzes Ruckeln, so als ob der Motor sich einmal verschluckt


    >oder wie ein kurzer Zündaussetzer auf einem oder zwei Zylindern. Zusätzlich


    >finden sich sporadisch sehr harten Schaltvorgängen beim Runterschalten bei


    >langsamer Fahrt - Tempo 30 Zone - und beim Kick-Down bei schneller Fahrt.


    >



    >Nach schnellen Fahrten über Landstrassen mit Überholvorgängen oder


    >schnellen Fahrten auf der Autobahn verstärkt sich das Problem merklich.


    >



    >Schnelle Kurvenfahrten weisen keine Probleme auf. Im Stand und beim


    >Hochrehen des Motors im neutralen Gang oder in Parkposition des Getriebes


    >sind keine Unterbrechungen spürbar.


    >


    >


    > Der Wagen war schon mehrmals im PZ, es wurden die Fehlerspeicher


    >ausgelesen und kein Fehler gefunden. Es soll sogar einmal die


    >Hochdruck-Pumpe gewechselt worden sein, dieses hat auch keine Besserung


    >gebracht. Auch lag kein Fehler der Zündspulen laut Bordcomputer vor - da


    >diese ja bestimmt angezeigt würde. Der 101 -Punkte-Check hat keine


    >Beanstandungen gezeigt.


    >


    >


    >Bei Probefahrten durch Mitarbeiter des PZ und des Kundendienstes


    >konnten das Ruckeln bestätigt werden, jedoch wurde dieses als "NORMAL beim


    >Cayenne" oder "dieses Ruckeln kommt durch Ihre schonende Fahrweise, da das


    >Kennfeld des Motors für diesen Fahrstil nicht ausgelegt ist" eingeschätzt,


    >welches jedoch nicht ganz meiner Einschätzung und meinem


    >Qualitätsvorstellungen entspricht.



    Hat jemand eine Idee oder jemanden der mir weiterhelfen kann???


    LG

  • Quote

    Hat jemand eine Idee oder jemanden der mir weiterhelfen kann???

    Servus,


    hat schon mal einer nach den beiden Benzinpumpen geschaut [Blocked Image: http://www.kolobok.us/smiles/big_standart/unknown.gif]

    CU Frank k:beach:


    Wer mir am A_rsch klebt, kann nur hinter mir im Stau stehen :drive:


    Die Moral der Geschicht:
    Mezger-Motoren sterben nicht 8:-) Mann muss sie mit Gewalt töten :roargh:

  • Ich hatte so etwas ähnliches bei meinem Benz - ein Marder hat an mehreren Kabeln genagt und so für Zündaussetzer gesorgt.


    Marderschaden zahlen ja zum Glück die meisten Teilkaskoversicherungen.

    Boxster 987 MY 2006



    "We're on an mission from god"
    (aus "The Blues Brothers")

  • Hi,




    genau das gleiche Phänomen hatte ich auch dieses Jahr. Im Fehlerspeicher war auch kein


    Fehler abgelegt. Habe für mich entschieden, 8 neue Zündspulen einzubauen. Und siehe da,


    das Problem war behoben. Habe sogar einen „Kulanz-Gutschein“ als Verrechnung beim


    nächsten Service.




    Gruß


    DM911

  • 8 neue Zündspulen eingebaut ????


    Hast Du zur Sicherheit noch 2 unter den Rücksitzen verbaut :D


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.


  • Danke Leute - ich hatte irgendwie Cayman gelesen :still:


    Der "DM911" Nick liess auch eher auf einen Boxer schliessen.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Hi,



    gut das wir miteinander reden. Somit wäre alles aufgeklärt ;)



    chrissim: zur weiteren Info:


    Habe nach dem Einbau der neuen Zündspulen direkt an Porsche geschrieben und denen nochmals in Erinnerung gerufen, dass aufgrund mehrerer Herstellerwechsel die Zündspulen immer noch nicht fehlerfrei sind.



    Gruß


    DM911

  • siehste, wusst ichs doch... also die zündspulen haben wohl das problem, dass sie sehr heiss werden und dann schon mal über die wupper gehen...- meine sind seit dem tausch vor 5 jahren auf die neuen lieferanten eigentlich ok- ich mutmasse, dass das problem im hardcore-einsatz dennoch weiterhin bestehen könnte, da thermisch dann der punk abgeht...