Keine Fusion von Porsche und VW

  • Immer wieder liest man hier im Forum über die Fusion von Porsche mit VW und die Folgen. Es wird vermutet, dass VW Teile im Boxster und 911er verbaut weren und damit das Porsche Image beschädigt wird.


    Die Situation ist aber eine Andere. Die Porsche Holding besitzt 51% der Aktien an VW. VW wiederum hält einen Anteil von 49% an Porsche. Auf Grund von Komplikationen rechtlicher Art wird es wohl wie man aus Börsenkreisen hört, keine Fusion geben.
    Aber auch wenn es noch zu einer Fusion kommen sollte, die Familien Porsche und Pïech kontrollieren über die Porsche Holding VW. Das bedeutet im Endeffekt, dass eigentlich Porsche VW geschluckt hat, und nicht umgekehrt.


    Was die Nutzung von Teilen anbelangt wird sich nicht viel ändern, es werden schon seit vielen Jahren gemeinsame Teile verbaut. Der Cayenne ist im Grunde ein Touareg.


    Ich sehe darum keinen Grund warum der nächste Carrera qulitativ schlechter sein sollte als sein Vorgänger.

    Daß du untergehst, wenn du dich nicht wehrst, das wirst du doch einsehen. (Bertolt Brecht)


    Wer Angst sät, wird Macht ernten!


    Alec Baldwin - Twitter ist eine Ort für all die A****l*****

  • Aber auch wenn es noch zu einer Fusion kommen sollte, die Familien Porsche und Pïech kontrollieren über die Porsche Holding VW. Das bedeutet im Endeffekt, dass eigentlich Porsche VW geschluckt hat, und nicht umgekehrt.

    Schön, dass es der eine oder andere auch endlich mitbekommen hat ... bzw. auch mal über den Tellerrand hinaus denkt und nicht nur dem Mediengetrommel glauben schenkt!


    Taktik und Strategie ist eben das halbe Leben ...


    -bernd-

  • ...und wer hat jetzt die zehn Milliarden Schulden von Porsche an der Backe ?
    Gruß
    Rolf

    • Official Post

    ...und wer hat jetzt die zehn Milliarden Schulden von Porsche an der Backe ?
    Gruß
    Rolf



    Ohne die Hilfe von FP/VW wäre die PAG schlicht und ergreifend zahlungsunfähig gewesen.


    Das haben viele schon vergessen .......

    VG - Eddy/pmobil -- PFF Team

    Porsche Macan 3,0-V6 SD Mod 2017 Vulkan-Grau-Metallic/Leder schwarz

  • Da handelte es sich um Börsenspekulation. Porsche hat für die Optioen aufVW Aktien zu viel geboten. Mit dem eigentlichen Geschäft hat das nichts zu tun.


    Porsche ist nach wie vor der profitabelste Autobauer.


    Um die Schulden aus dem Börsenabenteuer zu begleichen wird im November eine Kapitalerhöhung durchgeführt.

    Daß du untergehst, wenn du dich nicht wehrst, das wirst du doch einsehen. (Bertolt Brecht)


    Wer Angst sät, wird Macht ernten!


    Alec Baldwin - Twitter ist eine Ort für all die A****l*****

  • Da handelte es sich um Börsenspekulation. Porsche hat für die Optioen aufVW Aktien zu viel geboten. Mit dem eigentlichen Geschäft hat das nichts zu tun.


    Und genau solche riskanten Finanzgeschäfte, die mit dem Kerngeschäft nichts zu tun haben, haben schon dem einen oder anderen Unternehmen das Genick gebrochen. Was nützt es, ein profitabeles Kerngeschäft zu betreiben, wenn der erwirtschaftete Profit für Zinszahlungen nicht ausreichend ist??


    Gruss, Wolfgang

  • Ohne die Hilfe von FP/VW wäre die PAG schlicht und ergreifend zahlungsunfähig gewesen.


    Das haben viele schon vergessen .......

    Stimmt, die großzügige und aufopfernde Hilfe des edelmütigen Herrn Piech :rf:
    Glaubt denn wirklich jemand allen ernstes daran, dass u.a. dieser liebe Herr Piech nicht wusste was WW & HH vor hatten 8:-)
    Mögen vielleicht andere Aufsichtsratsmitglieder in anderen Unternehmen nicht mitbekommen oder übersehen was ihre Vorstände treiben... o.k. ... aber nicht der Porsche Clan mit seinen in sich verstrickten und teils zerstrittenen Strukturen.
    Und schon zweimal nicht ein so vorzüglicher Stratege, Planer, Patriarch und Machtmensch wie der Herr Piech.


    Zahlungsunfähig?
    Im Normalfall sicher nicht ...... im "Nicht-Normal-Fall", welcher beinhaltet das man die ach so schlauen Banker vorher schon etliche mal mit ihren eigenen frechen Mitteln geschlagen hatte, eher schon. Nichts ist schlimmer wie auf beleidigte Banker angewiesen zu sein :deal:


    Was man natürlich auch nicht außer acht lassen darf, sind biegbare Marionetten wie ein Herr Wulff, die Merkel und die EU in Verbindung mit dem VW-Gesetz :-]


    Aber wurscht, Tatsache ist der VW AG bis jetzt lediglich Anteile über ca. 49 % der Porsche AG hat.
    Die restlichen ca. 51% gehören der Porsche SE welcher aber auch locker flockige knapp über 51% der VW AG gehören.
    Kleine Aufgabe am Rande: Wie viel oder eher wie wenig besitzt denn nun die VW AG überhaupt an Porsche :-a


    Was mir immer ein Rätsel war, war die Sache mit der VW Übernahme durch Porsche.
    Man übernimmt nicht mal schnell so ein Betriebsrat verfilztes und relativ wenig effizientes Unternehmen ohne kräftigen Gegenwind. Und schon gar nicht mit solch kräftigen Worten wie sie Herrn Wiedeking an den Tag legte ... obwohl er im Sinn ja recht hatte.


    Und wo steht das ganze Integrationsgedöns im Moment ... irgendwo im nichts.
    Viel interessanter sind für mich aber noch die "Bäumchen wechsle Dich"-Spielchen der Führungspersonen.


    Michael Macht wechselt an die Spitze von VW .... warum?


    [Blocked Image: http://nimg.sulekha.com/business/original700/wendelin-wiedeking-michael-macht-2009-7-23-11-10-56.jpg]


    Möchte man ihn aus Porsche wegen der Vergangenheit mit WW heraus nehmen?
    Vielleicht möchte man ihn aber auch gerade wegen der Vergangenheit mit WW bei VW sinnvoll unterbringen ... Stichwort Effizienz.
    Man kann das natürlich auch als "Den Einfluss von VW bei Porsche verstärken" verkaufen.


    Mag jeder glaube was er möchte, nur an eines glaube ich definitiv nicht:
    Das die Porsche SE überhaupt nur einen einzigen Moment finanziell wirklich in Gefahr war, oder das die geplante Übernahme ohne einen Plan B des Porsche-Clans oder zumindest der Hern Piech aufgestellt war.


    Letztendlich tritt doch alles ein was im eigentlichen Sinne gewollt war.
    Synergien gemeinsam nutzen und den Co2 Flottenausstoß von Porsche über eine Integration mit dem Ausstoß von VW, wie auch immer die gestrickt sein wird, niedrig zu halten. :pop:


    Und siehe da, der Traum des alten Piech, in dem Porsche und VW wieder unter einem Dach kuscheln, wird dabei auch noch war.
    Ein Schelm wer böses dabei denkt o:-)


    Was die Medien von sich geben ist für mich eigentlich nur Augenwischerei, Brot & Spiele für das einfache Volk.
    Schade eigentlich, in Wirklichkeit ist das alles doch ganz großes Kino :chips:


    Grüße -bernd-

  • Kleine Aufgabe am Rande: Wie viel oder eher wie wenig besitzt denn nun die VW AG überhaupt an Porsche


    Hi Bernd,


    Du mußt Deine kleine Aufgabe schon präzisieren.. Porsche AG oder Porsche SE? 8:-)


    Gruss, Wolfgang

  • Hi Bernd,


    Du mußt Deine kleine Aufgabe schon präzisieren.. Porsche AG oder Porsche SE? 8:-)


    Gruss, Wolfgang

    Egal :]) 8:-) :wink:


    -bernd-

    Edited once, last by berndfig ().


  • :thumb: gut gebrüllt löwe, denn nur so wird ein paar schuhe draus!!

  • Jetzt mitmachen!