Auspuff Stehbolzen wechseln

  • Hallo zusammen,


    ich muß am 3.0 Motor (auf Motorständer) einige Stehbolzen vom Auspuff wechseln. Sind diese Bolzen auch mit Loctite eingesetzt? Wie kann man sie am sichersten ausdrehen? Sie stehen noch ca. 25-30mm aus dem Zylinderkopf raus.


    Gruss Bruno

  • Hi,


    soweit ich weiß mit der Lötlampe auf rot-glühend erhitzen und dann Mutter rausdrehen. Da sollte abgeblich nix abreißen.
    Aber selbst probiert habe ich das (noch) nicht! Loctite - keine Ahnung, glaube aber nicht!


    Gruß Matthias

    Porsche Carrera 3,2 (930/20), 231 PS, Kat: nope. MJ:1986

  • Feile gegenüberliegend 2 Flächen an den rausstehenden Bolzen. Dann eine feststellbare Zange anbringen. Nun mit einer Heissluftpistole grossflächig um den Bolzen den Alukopf erwärmen. Ca 160 Grad. Anschliessend mit kleinen Drehbewegungen links-rechts- links den Bolzen rausdrehen.

  • Jo genau, den Kopf warm machen und nicht den Stehbolzen. Mit dem Fön, nicht mit dem Schweissbrenner.


    Den Stehbolzen kann man nach entsprechender Vorbereitung (z. B. wie oben beschrieben) noch mit Kältespray abkühlen, wodurch er (minimalst) schrumpft.


    Es gibt auch so Ausdrehnüsse, schauen aus wie eine grosse Kerzennuss und haben innen Walzen drin, die den Stehbolzen packen und verklemmen sollen. Manchmal funktionierts, aber gerade die hartnäckigen Fälle kriegt man damit nicht raus.


    M

  • Moin,
    gilt das o.g. noch oder gibts dazu neue Erkenntnisse?


    Mir ist ein Auspuff-Stehbolzen direkt unter der Mutter abgerissen. Einige der anderen haben schon echt dünne Stellen unterhalb der Mutter. Die würde ich gern tauschen. Aber die sitzen natürlich bombenfest.


    Gruß
    Sven

  • Hallo Sven!


    So wie Du schreibst ist der Motor eingebaut. Richtig?
    Ich würde den einen Bolzen sehr vorsichtig ausbohren und einen V-Coil-Einsatz reinmachen, habe ich auch so gemacht. Die anderen 11 Bolzen sehen bei mir auch so aus und da gehe ich erst dran, wenn der Motor mal gemacht wird.


    Mein Tipp ... lass die Finger von den noch nicht abgebrochenen Stehbolzen!


    Grüße aus Aachen
    Richard

    Carrera 3,2 Coupé; Bj. 1989; 930/20; 3,3er Bremse

    Edited once, last by Carrera_Huppi ().

  • Hallo Richard,
    der Motor ist draußen aber die Zylinder will ich nicht abbauen. Es ist auch noch einiges im Weg (Luftleitblech, Ölrücklaufrohr) aber man kommt zumindest mit kleinem Werkzeug an die Stehbolzen.


    Gruß
    Sven

    911 Carrera 3.2 Coupe, Felsengrün / Leinen, 10/1986, G50, 930.25, Antec-Chip, 17" Ruf Felgen

    911 Turbo 996 Coupe, Cobaltblau / Nephritegrün, 07/2002, M&M, Öhlins

  • Hallo Sven,


    Wenn dein Motor ausgebaut ist, ist das Ganze ja noch eine Spur leichter. Ist der Motor auf einem Drehgestell aufgebaut, dann stelle ihn auf den Kopf, verschließe den Auslasskanal mit einem Lappen und bohr den Bolzen aus.


    Körne den Bolzen in der Mitte an und fang mit einem ganz kleinen Bohrer an und dann bohre mit größeren Bohrern. Wenn du genau die Mitte des Bolzen erwischt hast dann kannt du zuletzt fast auf die Größe das Bolzens, jedoch ohne Gewinde, also 1 mm oder so kleiner bohren und wenn das geklappt hat, dann schneide das Gewinde wieder nach, dann brauchst du keine anderen Dinge einsetzen.


    Wenn du es mit Geduld und Vorsicht machst dann geht das! Und immer gut schmieren oder WD 40 (Schleichwerbung) nehmen.


    Gruß
    Christian

    SC 3,0 Baujahr 1981 RdW



    Es muss nicht immer Sinn machen, es reicht schon wenn es Spass macht.


    Gruß Christian

  • Auspuff Stehbolzen..... das kann blöd enden.


    Ein Tip der manchmal geholfen hat:
    Mutter aufschweißen.
    Vor den Ausdrehversuchen mit dem Hammer den Stehbolzen von oben "prellen"


    Beim Turbo sind mir von 12 Stück 10 abgerissen :(
    Obwohl die eigentlich ganz gut aussahen.
    Alle versuche die Dinger dann noch rauszubekommen sind gescheitert.
    Hab mal gehört, das die Dinger nach 3 Jahrzehnten gerne vollkommen spröde werden.

    Meine Porsche Touren: https://www.eisenmonster.de/

  • Was haste dann gemacht - alle 10 ausgebohrt?

    911 Carrera 3.2 Coupe, Felsengrün / Leinen, 10/1986, G50, 930.25, Antec-Chip, 17" Ruf Felgen

    911 Turbo 996 Coupe, Cobaltblau / Nephritegrün, 07/2002, M&M, Öhlins

  • Jetzt mitmachen!