Maserati MC Stradale

  • Der GT ist ein wunderschönes Auto.
    Nur richtig sportlich ist er nicht. Dazu reichen nicht die vielen Turbo-PS. Der gesamte Charakter ist eher Reise-Limo.
    Und das bei einem Verbrauch von 20 bis knapp 30 L.


    Und die kleineren mit 3,2 L brauchen zwar nur knapp 20 L, sind aber motormäßig gegen einen 11er eher entäuschend.


    Lies Dich mal in einem "Tridente-Forum" ein.

  • Du weisst schon, dass son 1.8 Tonnne Gran Turismo mehr Panamera denn 11er-Konkurent ist ?

    Nun mal langsam (oo)Zz


    Erstens wiegt ein aktueller 911 Turbo auch bereits 1,7 Tonnen und die 100 kg. machen den Kohl auch nicht mehr fett. Und zum anderen ist für die nächste 911er Generation bereits eine deutliche Verlängerung des Radstands angekündigt, d.h. der Elfer geht wie schon in den letzten Generationen eindeutig mehr in Richtung GT, denn reiner Sportwagen.


    Erst mal die ersten Fahrberichte abwarten, wie sich das neue Ding in der Praxis fährt, dann sieht man weiter.


    Gruß, Andreas

  • Der GT ist ein wunderschönes Auto.
    Nur richtig sportlich ist er nicht. Dazu reichen nicht die vielen Turbo-PS. Der gesamte Charakter ist eher Reise-Limo.
    Und das bei einem Verbrauch von 20 bis knapp 30 L.


    Und die kleineren mit 3,2 L brauchen zwar nur knapp 20 L, sind aber motormäßig gegen einen 11er eher entäuschend.


    Lies Dich mal in einem "Tridente-Forum" ein.


    ...und Du schaust nochmal kurz, um welches Auto es hier überhaupt geht... :])


  • Naja, der Gran Turismo basiert auf der leicht gekürzten Plattform des Quattroporte, also eigentlich ist das ne gekürzte Luxuslimo.
    Die ersten Fahrberichte werden jetzt im Vergleich zum "normalen" Gran Turismo" nix weltbewegendes bringen, der Stradale wird ein bissl angeschärft sein, aber ein grundsätzlich anderes Fahrzeug als der Gran Turismo S wird er nicht sein.


    Zum Einlesen hier noch ein paar alte Fahrberichte vom Gran Turismo:


    Maserati Gran Turismo S


    Gran Turismo vs. Aston Martin V8 Vantage

  • der Elfer geht wie schon in den letzten Generationen eindeutig mehr in Richtung GT, denn reiner Sportwagen.


    davon abgesehen war der Elfer noch nie ein reiner Sportwagen, sollte er auch nicht sein.
    Für den wahren Sportsgeist gab und gibt es die RS- und GT-Modelle.

  • Diesen Käse hättest Du mal 1976 meinem Vater erzählen sollen.
    Der hätte Dir gesagt, dass es in D keine 500 Autos gibt, die sportlicher oder schneller sind als sein 911 2.4S.


    Geh 986 unter LKW setzen, Oetty! :D:]):wink:

  • Meisterchen, ich habe zwar keinen 2,4S, aber einen 2,7S (1975).


    Ansonsten zitiere ich mich wieder die zeitgenössische Auto, Motor und Sport:


    Zitat aus der AMS 1964:

    Quote


    Keine Frage, der neue Sportwagen, der ab Ende August in Zuffenhausen produziert wird, ist eines der interessantesten Autos der Welt. Er ist ausschließlich als Reisefahrzeug gedacht, nicht für den Gran Turismo-Sport. Diese beiden Aufgaben hat Porsche folgerichtig getrennt, und der Typ 904 als Sportinstrument wird sicherlich später mit dem gleichen Sechszylindermotor in einer schnellen Version ausgerüstet. Trotz seinem zivilen Verwendungszweck bekam aber der 901 den funktionellen Charakter, der ihm begeisterte Käufer sichern wird.


    und noch ein Zitat aus der AMS (Test anlässlich der Einführung der 2,2L-Motoren 1969):


    Quote


    "die neue Serie hat sich in Leistung und Preis weiter nach oben abgesetzt und wendet sich mit Preisen zwischen .... und .... nur mehr an einen exklusiven Käuferkreis. Künftig wird der kompromißlos konzipierte 914 die sportlich-aggressive Rolle übernehmen, während dem 911 der Part des komfortablen Luxus-Porsche zufällt."


    Beide Artikel hätte dein Vater vor dem Kauf lesen sollen.... Relativ gesehen wird dein Vater wohl Recht gehabt haben.


    Egal. Ich komme lieber mal wieder zum Thema zurück. Bei Porsche gibt es im nächsten Jahr sehr wohl was neues.
    Ein Markenwechsel an sich ist im übrigen nichts schlechtes. Nur dann kann man vergleichen.