993 Targa - Pfeifen beim Targadach & Bremsprobleme

  • Wow, ich wusste gar, wie kompliziert so ein Dach sein kann...!


    Na ja, wie dem auch sei: Ich habe heute herausgefunden, dass der angebotene 993er vor 3 Jahren einen ziemlich üblen Unfall hatte (offenbar Leitplanke geschmirgelt), mit Schäden an der Front und v.a. auch am Heck. Der Wagen wurde von der Versicherung als sog. "wirtschaftlicher Totalschaden" voll ausbezahlt. Das Auto wurde dann von einem Karrosserie-Spengler wieder instand gestellt und schön neu lackiert. Fast wär dieses Schätzchen dann in meiner Garage gelandet :shake:.


    Ich mach' mich denn wieder mal auf die Suche, vielleicht hab ich nächstes Mal mehr Glück.


    Gruss


    mischa

  • Schade, aber ich würde nicht unbedingt sagen, dass ein schöner Targa mit einem rep. Vorschaden in jedem Fall schlecht sein muss. Hängt davon ab wie gut repariert und ob der Preis passend ist. Ich möchte nicht wissen wieviele vermeintlich unfallfreie nicht wirklich unfallfrei sind ;) Und ein wirtschaftlicher Totalschaden ist laut Gutachten schnell erreicht, die offiziellen Teile- und Reparaturpreise sind unglaublich hoch.


    Am Targadach sollte nichts pfeiffen, schon gar nicht bei geringen Geschwindigkeiten. Allerdings ist ein "Windrauschen" ab 120 normal, das sich bei weiterer Geschwindigkeitserhöhung vertärkt. Soo leise ist ein Targa nun auch nicht wie mal die Werbung behauptet hat, aber im Vgl. zum damaligen "Cabrio-Kutschendach" ist es sicherlich noch angenehm.


    Das genannten Pfeiffen kommt normalerweise vom Windabweiser vorne. Etwas kann man evtl. noch einstellen, aber nicht viel (am Glasschiebedach kann man mehr verstellen). Ist schon eine merkwürdige Konstruktion :)


    Die Bremse muss ich nach meinem Alltagsauto anfangs auch etwas stärker treten, aber das heisst nicht, dass sie deswegen schwach ist. Das ist schon bis zu einem gewissen Grad so gewollt. Allerdings kann es schon sein, dass die Bremsbeläge etwas verglast sind, ob durch lange Standzeit, die Art der Nutzung, das Alter oder was auch immer. Aber das ist ja keine große Sache, zur Not einfach neue Beläge rein und fertig.

  • Bei mir macht der Windabweiser nur Geräusche, wenn er bei Geschwindigkeiten >80km/h wieder verschlossen werden soll. Ansonsten merke ich keine Windgeräusche.


    Die Konstruktion ist in der Tat abenteuerlich. (Das erklärt den horrenden Aufpreis, den Porsche damals dafür verlangt hat.)


    Mit den Bremsen hat sich in den letzten 10 Jahren insofern viel verändert, dass sie bei den meisten Modellen viel schärfer reagieren als früher. Gerade wenn man von einem Wagen (BJ >2000) in ein aktuelles Modell umsteigt, ist das Dosieren der Bremse am Anfang richtig gewöhnungsbedürftig.


    Snoop

    Porsche 993 Targa (MJ 96), Tiptronic, polarsilber
    Porsche 924S (MJ 86), Targa, graphitgrau-metallic


    früher: Porsche 924 (Bj. 81), Targa, Sondermodell 50 Jahre Ferry Porsche

  • Bei den Geräuschen sollte man Pfeiffen oder Windrauschen unterscheiden.


    Pfeiffen kommt meist davon, dass der Windabweiser vorne etwas höher hinausragt als die Gummidichtung davor. Das kann beim Schließen bei höheren Geschwindigkeiten passieren oder aber auch nach Ein-/Ausbau. Denn die Scharniere sind eine sehr merkwürdige Konstruktion und da kann man quasi nichts einstellen, nur rumdrücken.


    Windrauschen kann man mit guter Einstellung minimieren, aber nie richtig wegbekommen. Bei mir hört man bei perfekter Einstellung bis 100-120 fast nichts, aber danach geht es langsam los, nicht schlimm, aber hörbar. Wenn man sich die Dichtungskonstruktion v.a. im Bereich Windabweiser ansieht, dann kann das ja auch unmöglich ohne Windgeräusche funktionieren. So viele Dichtgummis kreuz und quer und dann auch noch mit kleinen Zwischenräumen. Die werden schon gewusst haben, warum sie beim 996 Targa keinen Windabweiser mehr verbaut haben... :)

  • So ist es, der Windabweiser liegt bei schneller Fahrt in einer starken Unterdruckzone, weshalb die resultierende Kraft die Tendenz hat den Windabweiser mit steigender Geschwindigkeit von den Dichtungen abzuheben, was zu dem erwähnten Rauschen führt. Zur allgemeinen Beruhigung: im Cabrio ist es lauter ;)


    Diese Webasto-Konstruktion war halt der erste Entwurf eines Glasdach-Coupés, der im Laufe der Zeit (bei 996 und 997 von Magna Car Top Systems GmbH) weiter verbessert wurde.


    Gruß Benny

  • Moin Mischa,


    habe mir letztes Jahr so einen 993 Targa gegönnt, in silber.


    1) Dach: Ab 100-120 ist Windrauschen vernehmlich, ab 230 ist es richtig laut. Aber bei 230 ist der Motor auch richtig laut und das Dach kann dir egal sein. Ich benutze das Auto als Schoenwetterfahzeug, auch bei dem einen oder anderen Regen ist es absolut trocken geblieben. Eventuell werde ich mal ein wenig justieren, vielleicht kann ich dann noch etwas ruhiger fahren. Aber das ist nicht schlimm, gehoert halt zum Charakter der Karre!


    2) Bremsen: Meine sind auch bretthart, Auto ist vor meinem Kauf viel gestanden. Dekraprüfung hat dem Bremssystem aber einen fast neuwertigen Stand bescheinigt. Ich denke meine Klötze sind ein wenig hart, aber die Bremsleistung ist dennoch super. Man muss halt ein wenig fester drauflatschen. Kupplung ist auch recht hart zu bedienen, das passt eigentlich schon zusammen. Das 993 Coupe von einem Freund hat auch eine harte Bremse, ich denke also das ist normal.


    --> Du kaufst ein 15 Jahre altes Auto, das wird hier und da ein paar Macken haben und sich anders fahren und bedienen als ein neues Auto. Aber genau das macht den 993 in meinen Augen speziell und JEDE Ausfahrt wird ein Erlebnis.


    Ciao!


    PS.: Wie hast du denn dann rausgefunden dass der beschriebene 993 mal ein Unfaller war?

  • So, habe an meinem auch tagelang rumgedoktert. Ergebnis war recht einfach wenn man es weiß. Die dicke Abschlußdichtung vor dem Windabweiser war der Übeltäter. Diese war wohl alterungsbedingt etwas geschrumpft und der Kleber unterhalb alt und lose. Dichtung etwas höher, aus dem Spalt gezogen, festgeklebt und fertig.

    Damit sitzt die Dichtung etwas höher als der Windabweiser und schon pfeift nichts mehr. Vorsichtshalber im Windabweiser die 2 Schrauben links und rechts geöffnet und etwas steiler gestellt. Fertig. Hat aber mehrere Tage und Abklebeversuche gedauert bis ich auf die Lösung kam. Evtl. Hilft es ja weiter :thumbsup:

    Man wird nicht erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...