Problem mit 993 Windschott

  • Servus,


    ich hab' heute mal das Winschott an meinem 993 Cabrio ab und wieder eingebaut. Beim Einbau (gem. Bedienungsaneitung) habe ich festgestellt, dass es im linken (in Fahrtrichtung) Träger nicht hörbar einrastet, so wie es in der Anleitung steht (und ich hab' dran gezerrt wie n Irrer). Habe es mir dann mal genauer angeschaut und festgestellt, dass der Zapfen am Windschott, der in den Träger eingeführt wird, ziemlich abgenutzt ist. Liegt das daran?


    Naja, es ist trotzdem wieder dran aber halt irgendwie locker. Wenn ich jetzt die zusätzliche Arretierung (ebenfalls am linken Träger) löse, kann ich es auch praktisch direkt rausnehmen. Den roten Knopf da brauche ich gar nicht mehr zu drücken, weil ja eh nix eingerastet ist.


    Habt Ihr irgendwelche Tips? Wenn ich jetzt ein neues Windschott brauch' für 400 Mäuse, krieg' ich Plaque...



    Danke & Gruß


    Bernd

  • Manche Teile kann man auch als Ersatz kaufen. Ich kann mich auch daran erinnern, dass man zumindestens einige Teile, die etwas lose wurden, wieder ueber eine Schraube befestigen konnte. Stell mal ein Foto ein, auf dem man das Problem besser sehen kann.

  • Hallo,


    hatte ich auch vor zwei Wochen. Dadurch das es nicht einrastet hat alles geklappert. Die Halterrung mit dem roten Knopf gibt es als Ersatzteil, bei mir war die Feder kaputt. Ist nicht billig für so`n einfaches Teil, kostet ca. 50€.


    Gruß

  • ...für den Tip mit der Feder. Daran hat es nämlich bei mir auch gelegen. Habe den Träger mit dem roten Knof und der Feder abgeschraubt und dann ca. 1h lang an dieser Feder rumgebogen, bis sie wieder so war, dass der Zapfen vom Windschott auch wirklich einrasten kann. Jetzt geht's wieder... freu!