kopfdichtung montage

  • Hallo schluesselgemeinde,...


    Die Teile von Roger sind gekommen , (es waren 2 Pakete,...) hi.


    die meisten teile waren mal geoeffnet, gewesen sondern die Behoerden (Rotterdam ??) haben keine coke gefunden ,...... (jaja)


    Und jetzt will ich kopfdichtungen montieren.


    Fragte ich mich was die sorgfaeltigste weise ist .


    Kopf und Block entfetten und dichtungen trocken drauf? oder erst wenig einoelen , oder mit vaseline fetten ?


    Oder gibt es leute die noch wieder ein wenig dichtungsmasse zufuegen ,..


    Ichselber dachte trocken drauflegen ,bei entfette oberflaeche vom gehause,.. den denke das alles andere an moeglichkeiten


    am dichtung verbaut ist,...


    Ich spreche im moment von nen modell S4 december 1986 automat also modell 1987.



    gruss Remco :thumb:

    stemhamer


    100% schmierung gibt 0% verschleiss. :old:


    porsche 928S4 felsengruen automatic 1986

    leider nicht mehr mit seine speziale 2stufen-LPG-Gaz-anlage ,

  • Hallo,


    die Flächen müssen absolut sauber sein. Ich nehme zum Reinigen immer einen selbst gebastelten Kupferschaber. Du nimmst ein Stück Kupferrohr (10 oder 12 mm Durchmesser) und drückst es auf der einen Seite im Schraubstock flach und schleifst eine Schneide drauf.


    Dann die Flächen mit Backofenreiniger einsprühen und ganz vorsichtig abschaben. Immer auf den Winkel des Schabers achten, Kratzer sind tötlich! Gasket remover kannst Du auch nehmen, nach meiner Erfahrung aber erst wenn die Fläche fast sauber ist, sonst geht es noch schwieriger als ohne. Zuletzt die Flächen mit Aceton, Per, Tri oder Nitro entfetten.


    Die Dichtung trocken in richtiger Orientierung, top oder oben steht drauf, ohne irgendwelche zusätzlichen Mittel auflegen. Die Dichtung hat eine feine Klebschicht, daher erst kurz vor der Verarbeitung aus der Verpackung nehmen sonst trocknet die Schicht ab.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Wie Jürgen es sagt ABSOLUT trocken und sauber muss die Oberfläche sein!


    Auch die Schrauben müssen absolut Fettfrei sein! Nur die Gewinde der Stehbolzen ganz leicht mit etwas Motoröl benetzen. Das ist alles.


    Remco, hast Du die Drehmomentwerte und ist Dir bekannt, dass die Muttern erst mit Drehmoment und dann mit Drehwinkel angezogen werden?

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • danke Juergen und Schocki,



    ja die anziehmomente sind mir bekannt, (das kleine buechlein mit werte.)


    ich habe es hier so gefragt , um mich sicher zufuehlen , das es ungeaendert ist, wie im Buch beschrieben,...


    es haette ja sein koennen das erfahrungen im laufe der zeit es zu aenderungen gekommen ist , die noch besser sind.


    jedenfallsch entspricht eure antwort genau mein eigenes (bauch )- gefuehl,...


    fuer diejenigen die es auch angeht , anziehen mit 20Nm danach 2x mit 90 grad verdrehung , von mitte aus nach aussen


    ,kreuzgemaess und beim kopf der bolzen NICHT geoelt ,nur gewinde bisschen , um fressen vor zu beugen ,...


    :wink: Remco

    stemhamer


    100% schmierung gibt 0% verschleiss. :old:


    porsche 928S4 felsengruen automatic 1986

    leider nicht mehr mit seine speziale 2stufen-LPG-Gaz-anlage ,