Abgaskrümmer am Block undicht

  • Liebe Gemeinde,


    wie immer muss es im Urlaub passieren:
    Entweder ging die untere Schraube des Krümmers des 1. Zylinders verloren oder sie ist abgebrochen.
    Seitdem ist`s wie im Mobby Dick Film mit Gregory Peck als Captain Ahab: "Seht! Da vorn da bläst er!"
    Die Geräusche erinnern stark ans Geknatter eines Käfers.
    Was kann ich tun?
    Bei den "Schrauben" handelt es sich scheinbar um im Block sitzende Gewindestangen an denen der Krümmer mit Muttern befestigt ist.
    Warum sind da Gewindestangen mit Muttern an Stelle von Schrauben drin?
    Variante 1
    Die "Schraube" ging verloren. Kann man die durch eine normale Schraube ersetzen?
    Oder zeichnen sich diese Gewindestangen durch eine Besonderheit aus?
    Variante 2
    Falls die "Schraube" abgebrochen ist, was ist zu tun? Wie kriegt man die raus?


    Kann die Dichtung beschädigt worden sein?
    Gibt es beim Anziehen etwas zu beachten?


    Schon mal Danke und liebe Grüsse
    Sven

  • Da sind Stehbolzen, weil es verschiedene Vorteile hat. Unten würden z.B. bei den beiden Mittleren Löchern Schrauben garnicht passen, glaube ich. Des weiteren ist es mit Boltzen viel einfacher den Krümmer mit Dichtungen zu montieren. Ist ja eigentlich auch bei so gut wie jedem Motor so üblich.


    Wenn der Bolzen abgebrochen ist, viel Spaß. Dann muss der Krümmer vermutlich raus. Da kommt man bei eingebautem Motor kaum dran. Die oberen Schrauben und die unter am 1. Zylinder gehen noch recht leicht. Die restlichen 3 sind quasi kaum zu erreichen, da verzweifelt man.


    Bei dir sieht es aber so aus, als ob der Bolzen nichtmehr im Block ist. Würde dann ersteinmal einfach nur eine passende Schraube verwenden (auf die richtige Länge achten!! sonst ist das Gewinde platt).


    Der Krümmer steht auf den Fotos so weit ab, dass es den Anschein macht, dass die anderen Muttern/Bolzen sich ebenfalls gelockert haben. Würde ich mal kontrollieren. Normal sollte der Krümmer, wenn nur der eine Bolzen fehlt, trotzdem plan anliegen.


    Gruß Mark

  • Hallo,


    ich glaube, dass es mit dem "Abstand" nur daran liegt, dass die Krümmerdichtung verrutscht ist. Dadurch sieht es links so aus, als wäre der Abstand zu groß.


    Ich würde versuchen die Dichtung wieder in die richtige Position zu bekommen. Dann wie von Marc besschrieben gucken, ob nur der Bolzen raus ist, dann hast du Schwein gehabt. Sollte zumindest mit einem Spiegel zu peilen sein. Ich vermute es fast, denn sonst müsste der Bolzen so am Block gebrochen sein, dass nichts mehr am Block steht, denn sonst wäre die Dichtung nicht verrutscht. Falls doch gebrochen wird es vermutlich unschön, denn Ausbohren bei eingebautem Motor wird vermutlich auch nicht einfach, denn es ist ziemlich eng dort ;(




    Viel Erfolg.


    Rolf

    - Transenschrauben macht schlau

  • Das geht so wie die Vorredner beschrieben haben, würd aber die Stehbolzen benutzen.
    Also die Dichtung rein und fest schrauben.
    Kann durch das Fehlen der Dichtung Abgas durch die Lüftung in den Innenraum kommen, ist nicht so gesund.

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • Hallo,


    dass sich ein Bolzen am Krümmer von alleine löst habe ich noch nie erlebt. Viel häufiger ist ein Bruch des Bolzens und das ist dann eine kitzlige Geschichte.


    Du kannst ja mal testen, ob eine M8 Schraube greift und sich eindrehen lässt. Falls ja neuen Bolzen rein und okay. Ein Bolzen ist der Schraube auf jeden Fall vorzuziehen. Steckt aber noch der Rest des abgebrochenen Bolzens im Gewinde dann wird es schwierig.


    Viele Grüße,


    Jürgen


  • Hatte ich bis jetzt einmal vor ca zwei Jahren bei dem aus 83, dacht erst der Krümmer wäre kaputt/gerissen. Erst beim genauen Nachsehn haben wir bemerkt das sich der Krümmer gelöst hatte, war eher erleichtert, das es nur verlorene Bolzen waren als ein defekter Krümmer .
    Gruß Eva

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • Hallo Eva,


    gut dann besteht ja Hoffnung für Sven. Normalerweise sitzen Krümmerbolzen verdammt fest und die Reparatur eines gebrochenen Bolzens könnte sehr heikel werden, wahrscheinlich müsste der Kopf raus, um das Teil vernünftig auszubohren.


    Hoffen wir das Beste und warten ab was Sven im Loch findet,


    Viele Grüße,


    Jürgen


  • Wie willste da denn einen neuen Bolzen einschrauben, wenn der Krümmer noch montiert ist? Wird schwierig. Deswegen sagte ich, er soll ne Schraube verwenden.


    Gruß Mark

  • Hallo Mark,


    so ganz verstehe ich Dein Problem mit dem Bolzen nicht. Durch das Loch für die Schraube passt auch der Bolzen. Wenn der Bolzen mit eingebauten Krümmer zu kurz ist zum festschrauben, nimmt man halt einen längeren Bolzen. Kann man, wenn er später mal zu lang ist, immer noch abflexen.


    Mir wäre halt ein satt sitzender Bolzen mit Sicherungsmutter lieber als eine Schraube, oder habe ich was übersehen?


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Und wie drehste den Bolzen rein? der hat nen Stück ohne Gewinde wo man normal ansetzen kann, wenn kein Krümmer verbaut ist. Am Gewinde kannste ja keine Zange ansetzen. Evtl. könnte es mit 2 Muttern gehen.


    Gruß Mark