Pagodefahrer sucht 924 - Tips zum Kauf

  • Moin,


    fahre zum Hobby eine restaurierte Mercedes Pagode aus 1968 und habe heute bei einer Ausfahrt einen weißen 924 in einem kleinen Ort zum Verkauf an der Straße gesehen. Da ich schon immer Interesse an so einem Fahrzeug hatte, habe ich mir das Fahrzeug natürlich angesehen.


    Der Wagen besitzt noch den ersten Lack (weiß) und ist von innen in sehr gutem Zustand (Kunstleder und blauer Stoff). Zumindest von außen konnte ich keine Risse und auch keine (!!!!) Verschmutzung erkennen. Auch der Teppich ist ohne Schäden und sieht absolut top aus. Lediglich der Schaltknauf sieht abgegriffen aus. Scheiben o.k. - Dichtungen offenbar dicht, denn er steht draußen und zeigt keinerlei Feuchtigkeit. Die Dichtungen sehen allerdings von außen teilweise etwas rissig aus. Das Fahrzeug hat ein herausnehmbares Dach. Das Armaturenbrett zeigt im Bereich der Fahrerseite einige Risse. Besonderes Zubehör scheint das Fahrzeug nicht zu haben, denn es sind div. Blindabdeckungen zu sehen. Das Fahrzeug hat für mein Auge keinerlei Verbastelungen. Die Aluräder sind (auch an der Beifahrerseite) ohne (!!!!) jegliche Macke.


    Also die Telefonnummer angerufen, die an der Seitenscheibe hängt. Der Besitzer gab noch folgende Infos. Baujahr 1983 - 118 Tsd. km - 3 Vorbesitzer - 5 Jahre in Garage - Frau sollte ihn fahren, will aber nicht - Förderpumpe und Batterie neu - Motor läuft angeblich wie ein Uhrwerk - man könne sofort damit losfahren - die vorderen Kotflügel wurden wohl mal erneuert, aber er hatte angeblich keinen Bums - Preisvorstellung: "er sollte schon noch so 2 Tsd. bringen".


    Ich habe nun im Forum so einiges bzgl. Kaufberatung gestöbert. Was eine Pagode angeht bin ich fit - habe schon 2 restauriert. Aber bei Porsche 924 bin ich halt ohne Ahnung. Und das ist für einen Kauf eigentlich nicht so gut. Andererseits finde ich 2 Tsd. Euro (eher vielleicht 2-3 Scheine weniger) auch kein großes Risiko.


    Somit hier die Frage gestellt ob meine Meinung bzgl. Preis/Leistung korrekt ist und was man vielleicht noch so zum Thema sagen könnte. Bin für jede Info dankbar.


    Würde das Fahrzeug natürlich noch genau begutachten (lassen). Mein Neffe ist Kfz-Meister und arbeitet mit einem GTÜ-Sachverständigen zusammen. Dem würde ich das Teil mal zeigen um es auf die Bühne zu nehmen. Wo sind die neuralgischen Stellen am Unterboden oder sonst wo?


    Danke für jede (vor allem kurzfristige Info) sagt


    Frank

  • Hallo Frank,


    erst einmal herzlich willkommen. Das Argument



    Frau sollte ihn fahren, will aber nicht


    kenne ich, deshalb habe ich gerade meinen W107 (280 SLC) verkauft :roll:


    In den von Matze verlinkten Kaufberatungen wirst Du vermutlich alles zu den technischen Fragen und Schwachstellen finden. Daher nur ein kleiner Vergleich zur Pagode, da Du hier Erfahrungen hast.


    Es handelt sich ja um einen 125 PS 924. Hier dürften die Teilepreise merklich unter denen der Pagode liegen, zumal in der Zwischenzeit viele Gleichteile (Bosch, VW...) bekannt sind. Die Technik ist im großen und ganzen überschaubar und für vieles gibt es professionelle Lieferanten, die auch technische Hilfestellung geben (DIWEIS, Jochen Bayer etc.). Einige Reparaturen, die an anderen Autos Schweiß treibend sind, gehen am 924 zackig von der Hand (Vorderachse, Zahnriemen etc.).


    Das Ganze ist überschaubar und die meisten Dinge sollten für Dich problemlos machbar sein, wenn Du bereits zwei Pagoden restauriert hast. Hilfe bietet das Werkstatthandbuch und nicht zuletzt dieses Forum :headbange


    Wenn er halbwegs brauchbar ist, erscheinen mir 2000 auf keinen Fall zu viel. Es wird zwar immer geredet, dass man diese Autos für ein paar EURO abgreifen kann, aber die Stellen sich dann häufig eher als Ersatzteilträger heraus.


    Vielleicht findet sich ja auch jemand hier im Forum, der Dir bei der Begutachtung hilft. Für das Rhein Main Gebiet kann ich hier ggf. unterstützen. Bei Bedarf einfach eine PM.




    Viel Erfolg und viele grüße


    Rolf

    - Transenschrauben macht schlau

  • Hallo,


    wenn die Sitze wirklich rissfrei sind und die KM Angabe des Verkäufers stimmt, dann passt der Preis. Was mich da schon irritiert: "Kunstleder und blauer Stoff". Im Modelljahr 83/84 wurde definitiv nichts mit blauem Stoff verbaut beim 924.


    Am besten stellst du mal Fotos ein, dann kann man mehr sagen.


    Rolf:
    Das hier immer noch der DIWEIS empfohlen wird... :eek:*8)


    Gruß Mark

  • Rolf:
    Das hier immer noch der DIWEIS empfohlen wird...



    Ähäm, ich gebe zu, ich war mehrere Monate nicht hier. Kannst Du mich kurz aufklären??? Habe in der Suche nichts gefunden und nur gerade gesehen, dass seine Seite off ist. :grin_weg:


    DAAAAANKE :depri:

    - Transenschrauben macht schlau

  • DANKE Matze,


    oha, das ist an mir vorbei gegangen. Ziehe die Empfehlung hiermit offiziell zurück :pop:


    Grüße


    Rolf

    - Transenschrauben macht schlau

  • für 2000.- machst denk ich nicht viel Falsch, mein indischroter 83er hat vor knapp 2 Jahren mit 140tkm und stark verschlissener Inneneinrichtung, zudem einer kräftigen Beule am hinteren Kotflügel die nur notdüfrtig vom Vorgänger behandelt wurde noch 2400.- gebracht.


    Falls du interesse an Werkstatthandbüchern hast, ich habe hier noch einen Satz bestehend 4x Ordner rumliegen den ich ja nichtmehr brauche. Sollten angeblich originale sein sieht mir aber sehr nach einem Nachdruck aus.


    Ich hatte jedenfalls seitdem kein Auto mehr das so ein Klasse fahrgefühl vermittelt hat, gerade der alte 2.0 mit dem urigen Aramturenbrett fährt sich einfach genial.
    Natürlich ist aber von dem 125 Ps Vierzylinder nicht wirklich Sportliche Fahrleistung zu erwarten. Zumindest nach heutigen Maßstäben zieht da mein neuer Diesel ganz anderst an und fühlt sich um meilen schneller an aber das muss so ein Youngtimer ja auch nicht mehr bringen, zum gemütlichen Ausfahren reicht die Leistung dicke

    Kurven sind die schönsten Verbindungen zwischen zwei Geraden

  • Also wenn der Wagen auf den ersten Blick gut ist, dann würden mich 2000€ fast schon stutzig machen. Du solltest gewisse Sachen auf jeden Fall mal checken. Zum Beispiel die Originalität der Sitze, Lackierung und vorallem die Laufleistung. Der Tacho hat nämlich nur 5 Stellen. 118 könnten also auch 218 Tkm sein.(vll gibts ja alte Rechnungen/Tüvberichte oder sonstiges)
    Wie siehts denn mit Tüv aus? Wieso steht der Wagen an der Straße wenn er 5 Jahre in der Garage stand ;) Waren die 5 Jahre vll von 83-88 ;)


    Ich will dir den nicht madig reden, sondern nur drauf hinweisen dass sich vermeintlich Schnäppchen auch als Blender herausstellen können.


    Genrell kann ich dir nur zu einem 924 raten. Einfache solide Technik, gute Ersatzteilversorgung und weniger wert werden gut gepflegte Exemplare vorraussichtlich auch nicht mehr.

  • Blaue Sitze, könnten die blauen mit dem Porschelogo sein (sind in dem 84 den ich auch noch habe drin), der Preis ist ok denk ich, Teile gibts auch bei anderen.
    Mal ein parr Bilder einstellen
    Gruß Eva
    P.s. Ach noch herzlich willkommem, und viel Spaß mit den 924

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • Jetzt mitmachen!