993 s / 4s

  • Hallo,


    hatte vorkurzem erwähnt das ich mein 993 C4 verkauft habe, und nun auf der suche nach einem 993 2s oder 4s bin, habe 2 Autos bei mobile gefunden einen 993 4s in Hamburg Bj 96 Schwarz mit Schaltung Km 125.000 ca. € 39.900 und einen 993 2s Bj 96 mit Schaltung 113.000 Km gelaufen für € 41.899 kennt jemand diese Autos konnte leider keinen Link erstellen, da ich aus Düsseldorf bin werde ich mir den 2s in Meerbusch am Freitag anschauen. Und HH muss ich mal sehen, was meint ihr, da ich hier viel gelesen habe finde ich die Preise Recht gut. Und wie ist das mit einem 993 4s und 2s ist es wirklich vom Fahrverhalten ein Riesen Unterschied? geht der 2s wirklich besser oder ist das im Rahmen das man sich ruhig beide Autos anschauen kann


    Vielen Dank

  • Ich wuerde wuerde mir beide anschauen. Dir scheint es ja um den "wide body" zu gehen. Die Unterschiede sind nicht so wesentlich. Der 4S wird oft schlechter gemacht als er ist. Voteile sind hier, dass es ein Turbo ohne Turbomotor ist, d.h. grosse Bremsanlage und Allrad (der bei schlechterem Wetter auch so seine Vorteile hat). Ich habe auch nach beiden Varianten gesucht und habe meine Entscheidung vom Zustand und der Ausstattung abhaengig gemacht. Es ist dann ein 4S mit einigen fuer mich interessanten upgrades geworden (PSS9 und RS stabis, RS spec Getriebe, RS Kupplung und EMS um nur einige zu nennen) ...


    [Blocked Image: http://i482.photobucket.com/albums/rr186/e9stibi/C4S%20Trip/P1000886.jpg]
    [Blocked Image: http://i482.photobucket.com/albums/rr186/e9stibi/C4S/IMG_8575.jpg]

  • Hallo Ihsan,


    ich würde mir auch beide ansehen und die Entscheidung vom Zustand etc. abhängig machen. Die Unterschiede beim Fahren auf trockener Straße diesseits des Grenzbereichs sind eher marginal. Beim 4S gehen in diesem Fall 5% des Drehmoments nach vorn, also praktisch auch ein Heckantrieb. Dafür ist er ca. 60 kg schwerer mit entsprechenden Auswirkungen und es kann mehr kaputt gehen. Für manchen ist der "S" wegen seiner geringeren Stückzahl interessanter, obwohl er serienmäßig nur normale Bremsen und Tieferlegung (kein Sportfahrwerk) hat, wenn ich mich richtig erinnere... Kann ja mal vorab gucken gehen, wenn der schwarze 4S nicht ganz am anderen Ende von HH steht!


    Gruß Benny

  • Die Unterscheide beim fahren sind wirklich minimal. Ich habe mich für den C4S entscheiden primär weil mir das Turbofahrwerk mit den roten bremsklotzen besser gefällt. Sind aber beide schöne autos.

    Phil
    '96 993 Carrera 4S


    - Speziell kurze Uebersetzungen (Steve Weimer, Rennsport USA)
    - Bilstein PSS10, M030 Stabilisatoren
    - Einmassenschwungrad
    - Domstrebe
    - BBS GT-Räder (aluminum) 8.5 Zoll und 11 Zoll

  • Würde auch nach Zustand zwischen S / 4S wählen...wobei die 4S-Bremsen ein Wahnsinn sind - im täglichen Gebrauch aber nicht umbedingt ein muss, denn der hinter dir schafft es unter umständen nicht ... ;)
    Denke auch , dass der 4S auf der Landstrasse und um die Kurven dem 2S davon fährt - sehr sicheres Fahrverhalten - der 2S eventuell in der Beschleunigung etwas schneller...
    Die Vorteile im Winter - naja, denke ein Subaru 4x4 oder ein Jeep geeigneter auf dem Schnee...


    Beste Grüsse


    Pavel

  • stibi-e


    sehr schöne Bilder - wünsche Dir weiterhin viel Spass mit den beiden (2 besten ever)!.. ;)


    Beste Grüsse


    Pavel


  • Würde auch nach Zustand zwischen S / 4S wählen...wobei die 4S-Bremsen ein Wahnsinn sind - im täglichen Gebrauch aber nicht umbedingt ein muss, denn der hinter dir schafft es unter umständen nicht ... ;)
    Denke auch , dass der 4S auf der Landstrasse und um die Kurven dem 2S davon fährt - sehr sicheres Fahrverhalten - der 2S eventuell in der Beschleunigung etwas schneller...
    Die Vorteile im Winter - naja, denke ein Subaru 4x4 oder ein Jeep geeigneter auf dem Schnee...


    Beste Grüsse


    Pavel


    Das mit den Bremsen stimmt schon. Viele sagen ja, dass der 4S fuer die RS nicht so geeignet ist. Ich bin aber froh, die grossen Bremsen zu haben. Da gab es bisher mit sowohl mit den Serienbelaegen (als ich noch langsamer war ...) als auch den Ferrodo 2500 noch nie ein Problem auf der RS. Nachteilig ist natuerlich das extra Gewicht durch den Allrad, aber die RS ist auch nicht immer trocken ...


    Hier zur Abrundung noch ein Foto bei artgerechter Bewegung. Ich kann das nur jedem empfehlen, denn erst dann weiss man wie gut der 993 wirklich ist (und es macht leider suechtig)


    [Blocked Image: http://i482.photobucket.com/albums/rr186/e9stibi/TWS%20C4S%20Aug%2009/DSC_6855.jpg]

  • Die Unterschiede beim Fahren auf trockener Straße diesseits des Grenzbereichs sind eher marginal. Beim 4S gehen in diesem Fall 5% des Drehmoments nach vorn, also praktisch auch ein Heckantrieb. Dafür ist er ca. 60 kg schwerer mit entsprechenden Auswirkungen und es kann mehr kaputt gehen. Für manchen ist der "S" wegen seiner geringeren Stückzahl interessanter, obwohl er serienmäßig nur normale Bremsen und Tieferlegung (kein Sportfahrwerk) hat, wenn ich mich richtig erinnere... Kann ja mal vorab gucken gehen, wenn der schwarze 4S nicht ganz am anderen Ende von HH steht![/quote]

    Gruß Benny


    Kleine Korrektur mit großer Auswirkung - ohne Last und Drehzahldifferenz zwischen Vorder - und - Hinterrädern liegen vorne 5% Vortrieb an !
    Bei Stress und wenn die Hinterräder anfangen schneller zu drehen als die Vorderräder, liegen vorne 40 % Vortrieb an ! Das ist schon etwas mehr als nur Heckantrieb und verhindert, das man z.B. auf nasser Strasse quer durch die Kurve fährt. Es sind auch nur 50 KG !
    Wenn die letzten 100stel Sekunden denn so wichtig sind, würde ich einen normalen 993 Carrera nehmen, 96er, kurzes Getriebe, VarioRamMotor.
    Der 2 S hat das gleiche " einfache " Fahrwerk und Bremsen und halt nur den breiten Hintern - das sieht gut aus, ist aber langsamer und bietet technisch keine Vorteile.
    Wenn es breit sein muß, dann den S4 mit Turbo Fahrwerk und Bremsen und ABD - wenn schon, denn schon.
    Ich fahre ein C4 Cabrio und es läuft wie auf Schienen - der Unterschied ist wirklich deutlich... und wegschmeissen kann man ihn meistens nur einmal...
    Bester Gruß,


    Jam&Spoon

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es !


    993 C4 Cabrio 1996 - 286 PS
    Corvette Z06 2007 - 512 PS
    BMW X3 SD 2008 - 286 PS

  • Hallo Jam&Spoon,


    du hast schon recht, aber ich hatte extra geschrieben "auf trockener Straße diesseits des Grenzbereichs", was heißen sollte, dass die Hinterräder in diesem Fall nicht durchdrehen. Die 5% kommen übrigens aus einer entsprechend großen Drehzahldifferenz zwischen den Rädern der Vorder- und Hinterachse, die sich aus dem unterschiedlichen Reifenumfang ergibt. Erhöht sich die Drehzahldifferenz, d.h. Hinterachse hat größeren Schlupf als vorn, dann schickt die Viskokupplung im Extremfall bis zu 40% Drehmoment nach vorn, mit entsprechenden Vorteilen speziell auf nassem/glatten Untergrund, die keiner bestreitet. Beim 964 ist die Verteilung nicht so hecklastig ausgelegt.


    Die 50 kg hat wohl keiner gemessen, sondern man vertraut einer Angabe der Porsche-Presseabteilung. Paul Frère wundert sich in seinem Buch wohl nicht zu unrecht, dass für den praktisch gleichen Allradantrieb des 996, der aber kein festes Transaxle-Rohr mehr hat, von Porsche 55 kg Mehrgewicht gegenüber dem reinen Heckantrieb angegeben werden. Es darf nun jeder glauben, was er will...


    Gruß Benny