Hat jemand in ein USA Modell deutsche Zylinderköpfe verbaut????

  • Hallo alle zusammen.
    Habe da ein problem habe einen 996 3.4 Bj.1999 cabrio aus USA,
    jetzt waren die Zylinderköpfe defekt habe mir Überholte gekauft aber aus einen Deutschen Modell.
    Und die sollen laut meines Mechanikers anderst sein ,mussten auch was aufbohren lassen.
    Nun leuft der zwar wieder Super,aber meine Check Engine leuchtet.
    Hat da jemand schon was davon gehört oder kann mir helfen????
    Vielen Dank im voraus

  • Als erstes mal den Fehlerspeicher auslesen - alles andere ist stochern im Dunklen.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Hi,


    ich sehe zumindest in meinen Unterlagen keine Unterschiede. Ich nehme an Du hast einen M96/01 Motor oder evtl einen M96/02. Die Unterschiede zwischen den Motoren sowie die Entwicklung während der Baureihen wie z.B. eine 0,5 Liter größere Ölkapazität im Motor oder ein modifiziertes Kurbelwellengehäuse betreffen evtl. die Köpfe....


    Ein weiterer Unterschied ist das die US Motoren das "secondary air" System haben welches das x51 uprgrade verhindert....das haben auch unsere M96/04 Motoren leider.


    Ob man was bohren muss....ich glaube nicht. Es wäre aber interessant was zu bohren war. Wenn dann jedenfalls etwas das eher Motorbaureihenspezifisch ist...glaube aber nicht das es am Landestyp liegt....Auch im Ersatzteilkatalog sehe ich eigentlich nur 4 Köpfe, für jedes Motormodell (01-04) einen. Von wegen USA steht da nix! Hat er evtl einen 01 auf Deinen evtl. 02 umgebohrt .-) ?


    Deine Check Engine kann ja auch einiges sein...aber vielleicht kommt nun die Vorgabe der Lamdawerte mit den jetzigen nicht zusammen. Oder Sie haben einen Becker abbekommen (verölt nach Einbau)


    Da musst Du nochmal hin....


    EDITH: Zusammengefasst - die Motoren USA und Europa sind baugleich bis auf den Unterscheid bei 01 und 02 Motoren - die USA hatten bei beiden (bis Mod 1999) das sec.air system drin. ab 04 alle damit verbastelt - x51 leistungswerksupgrade damit unmöglich.

  • Nach meiner Kenntnis besitzt die US-Software für die Motorsteuerung andere Grenzwerte - wenn nach dem Zusammenbau noch Öl im Motor war, leuchtet die Check Leuchte- also nichts großes.
    Interessant wäre für mich was an den Zyl-Köpfen gemacht wurde und von wem! Waren diese gerissen bzw. war Öl im Wasser?

  • Hallo alle zusammen,
    An den Zylinderköpfen waren Risse,deswegen der Tausch.
    Es musste Extra eine Bohrung gemacht werden für den Nockenwellensensor.
    So wie es mir der Meister erklärt hat,muss es an dem liegen das er im kaltem zustand die Kats warm bläst und dadurch die lampe anfängt zu leuchten. Da soll es 2 Varianten geben einem mit 2 und einem mit nur einem auf die Kats bezogen.

  • Hm....naja....


    Also.....der amerikanische 01 und 02 Motor hatte bereits :


    - secondary air (die Pumpe links im Motorraum + zugehörige Ventile nähe der Auslassventile der Köpfe = unnützes Gewicht :) für blöde 179 (!) Sekunden Zusatzluft für die Kats beim Kaltstart )
    - zusätzlich 2 Nachkatsonden
    - einen zusätzlichen Nockenwellensensor


    Nehmen wir mal an Du hast einen 01 oder (was ich denke) 02 Motor (Kofferraumdeckel Motor KB, zb M9602).
    In Deutschland hatten die diese Teile NICHT


    Erst ab dem M96/04er Motor war die ganze Welt gleich. Und mit sec air versaubeutelt


    Hat Dein Mechaniker also die DEUTSCHEN Zylinderköpfe versehentlich bestellt, und zwar eben für 01 oder 02, dann muss er das nachbearbeiten weil Deiner bereits am Abgasstatus des 04er war (US schärfere Bestimmungen)


    Denke der Meister hat da die verkehrten geordert.....


    Einfach mal frech fragen warum er die Deutschen bestellt und dann umarbeitet....


    Ich merke extra an das dies nicht meinem Privatwissen entstammt sondern ich nur aus meiner "Essential Companion" entsprechende Sachen zusammengesucht habe weil es mich nun doch interessiert hat......


    viele Grüße

    zeit is wieder worden....

    Edited 2 times, last by nick_11 ().

  • Bei den broken cylinderheads sind uns die Amerikaner sowieso schon voraus. Die Risse werden dort Alu-geschweißt, kostet 500 $. Ist sowas bei uns bekannt oder werden da wirklich neue Porscheköpfe für 2-4 TEur verbaut? Imho ist dies die wirkliche Konstruktionsschwäche im alten Wasserboxer (Luftblasen im Kühlsystem und daraus folgende Risse).