Außenspiegel

  • Hallo :wink:


    Mein Außenspiegel ist hat da wo man ihn dreht um an die Montageschraube zu kommen ca 3-4 mm Spiel, bei jeder Bodenwelle gibt es ein verzertes Bild von den hübschen Mädchen die hinter mir fahren :D .
    Da ich den Spiegel, Spiegelglas noch nie heraus hatte ist nun meine Frage ob es da eine Schraube gibt um ihn wieder fester zu bekommen oder ist das Verschleiß im Gelenk.
    Befürchte das je mehr der Spiegel hin und herhoppelt der mit jedewm km lockerrer wird.


    Danke im voraus für Eure Antworten, Grüße & schönen Abend, Frank :)

  • Hallo Frank,
    Demontiere den Spiegel, da müßte eine Feder dirn sein die den Spiegel in seiner Posison hält. Kann dir aber nicht sagen was die Feder hält, ist schon länger her als ich das gleiche Problem hatte. Der Vorbesitzer meines Autos hat das mit Bauschaum fixiert :shake: :f:
    Gruß Eva

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • Also der Spiegel selber auf seinem Sockel? Ja, da gibs ne Schraube, aber das ist etwas tricky. Du musst den Spiegel ausbauen, den Stecker auseinander friemeln und dann kommst Du da dran.
    Bei mir lags daran, das der Sockel von dem Spiegel, also womit der an der Tür fest ist, langsam zerbröselt ist.


    Gruß, Thomas

  • Hi,


    bei mir war es die Schraube auf der Bildtafel 809-05, Position 15. Nach dem Entfernen der Kabel (muß man aus dem Stecker im Spiegelgehäuse einzeln entfernen) konnte man die wieder mit einem großen Schraubenzieher festdrehen. Spiegelgehäuse muss demontiert werden (Inbusschraube im Sockel, wenn man den Spiegel umklappt). Kannste gleich den Gummi erneuern, an dem der Spiegelsockel an der Tür sitzt, wird porös mit der Zeit.



    Gruß,


    Seb

  • Hallo
    wie vorhergehend schon geschrieben wurde: Stecker abbauen, das geht am besten mit einem kleinen Messingröhrchen das zum ausclipsen der
    Rundkontakte verwendet wird, jedenfalls wenn man das Tool nicht besitzt.
    Der abgebaute Spiegel besitzt an der Trenn-/ Gelenkstelle eine Zwischenlage aus Nylonähnlichem Kunststoff in Transparent. Die eigentliche Gelenkfunktion wird von einer Ferderbelasteten Hohlschraube übernommen die man - mit etwas Glück - auch mit einer Zange packen und drehen kann wenn der Spiegel von der Türe gelöst ist. Zerlegen würde ich ihn trotzdem, denn das Teil scheint ja schon länger zu rappeln, also Loctite an das Gewinde. Achtung: Die Feder ist kräftig, es muß also schon ein wenig "Nachdruck" ausgeübt werden um das teil wieder zusammenzubauen.

    "Geht nicht" gibt es nicht!!!

  • Hallo


    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.
    Hatte mich gestern früh gleich ans Spiegelzerlegen gemacht und fand zu meiner gr0ßen Freude diese von den Zähnen her " doppelte Torx " Schraube.
    Türpappe abbauen und Kabel zu kappen war dann egal, hauptsache der Spiegel hält jetzt wieder Wackelfrei.


    Nochmals Danke, schönen Abend , Frank