Porsche 996 kaufen

  • Das Äusserste für Kulanz durch Porsche beim KWS Problem sind wohl rd. 5 Jahre bei wenig km (< 50.000).


    Sprich - bei keinem 996 wird es heute noch Kulanz für einen KWS Tausch geben.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Ergänzend sollte man noch sagen das das PCM nicht ganz so ausschlaggebend ist. Im Notfall kannst du das System durch ein modernes Navi/Hifisystem mit Bluetooth und allen anderen Spielereien ersetzen. Der Aufwand ist nicht größer als beim Audi... und durch den doppel DIN-Rahmen hat man sehr viele Möglichkeiten. Der Klang usw. ist dann natürlich auch wesentlich besser.


    Schönen Gruß.

  • Hab die Kaufberatung zufällig hier gelesen, falls jemand gleich Interesse hat: habe unser (meiner Meinung nach erstklassiges) 996-er Cabrio zu verkaufen:


    Porsche 911 Carrera Cabrio


    EZ 04/2004 mit original nur 34.399 Km - Sommer-Drittwagen - nicht im Winter gefahren


    Ausstattung:


    arktissilbermet., schwarze Voll-Lederausstattung inkl. Türen und Armaturenbrett, Bi-Xenonscheinwerfer, Windschott, Porsche Stability Management (PSM), 18" Turbo-Look II Räder mit 225/40 285/30, Telefonmodul, Navigationssystem, Sitzheizung, Klimaautomatic, el. Verdeck, Bordcomputer, Fußmatten, Bose-Soundsystem inkl. AudioPilot, Radio/ CD-Player, Passivhörer für Telefonmodul, Schwellerverkleidungen.


    Sonstiges zum Fahrzeug:


    unfallfrei, Nichtraucher-Fahrzeug, deutsche Erstauslieferung / dt. Fahrzeug, Erstzulassung auf Porsche-AG seither in meinem Besitz, Garagenwagen, mit allen original Rechnungen / Bordmappe / Schlüsseln /Fahrzeugpapieren, sh-gepflegt bei Porsche, neu bereift in 2009/2010 (Conti Sport Contact2),


    NP ca. 97.924,40 EUR (lt. Preisliste von 2004)


    Preis VHB 45.000,00 EUR (bei Interesse bitte PN) Standort Raum Stuttgart

  • Bitte hoert endlich auf das KWS Problem so zu uebertreiben. Das ist laecherlich und die Kosten den letzten upgedateten Simmerring zu installieren ist weniger als 1k EUR, danach hat man 2 Jahre Garantie auf Arbeitszeit (wesentlich) und Material (unwesentlich). Ein kleines Problemchen beim Turbo kostet wesentlich mehr als ein KWS Tausch. Und ich habe schon einen GT3 RS mit KWS Problem im PZ gesehen. Angeblich gehoert ja der GT3 Block auch zu jenen (wie der Turbo) die kein KWS problem haben duerften... Abgesehen davon sind alle 911er davor (993, 964 usw.) Inkontinent...


    OK, der Turbo ist sicher eine andere Leistungswelt als ein C2 oder C4 und waere auch meine erste Wahl, wenn das notwendige Kleingeld fuer Beschaffung UND Erhaltung vorhanden waere :).
    Abgesehen davon ist auch ein Turbo nicht unzerstoerbar und auch da gab es einige Wehweh'chen, wie z.B. das scheppern der Antriebswelle, welches scheinbar unloesbar ist.


    Gruss
    CM

  • D.h die Reparatur ist nicht teurer? Ich dachte das kann bis zu einem Motorschaden führen?


    Gibt es die Möglichkeit in den 2 DIN Schacht das PCM 2.1 vom 997 einzubauen?

  • D.h die Reparatur ist nicht teurer? Ich dachte das kann bis zu einem Motorschaden führen?


    Ja, wenn Du soviel Oel verlierst, dass keines mehr im Motor ist :)
    aber das Problem merkt man schon vorher (Oellacke am Parkplatz), im Extremfall leidet die Kupplung und muss getauscht werden. Angeblich gab es Motoren die getauscht wurden, weil das KWS Problem nicht behoben werden konnte (Toleranzen).
    Lass Dich bitte nicht verunsichern, zumal das Problem bis zum 997 II besteht und selbst beim 997 II bin ich nicht sicher ob es tatsaechlich geloest wurde. Ich habe schon 997 II Modelle im PZ ohne Motor gesehen, meine Frage was kaputt ist wurde mit uebermaessigen Oelverbrauch und damit folgenden Motortausch beantwortet, diesmal aber nicht wegen dem KWS... Der PZ Verkaeufer leert regelmaessig einen halben Liter in sein "Dienstauto", usw..


    Persoenlich dramatischer faende ich einen Zwischenwellenbruch, der ja auch schon ein paar mal vorgekommen sein soll. Dieser auessert sich scheinbar gar nicht oder nur mit kurzer Vorlaufzeit und passiert unvermutet (z.B. waehrend Standgas an der Ampel). Auch hier gibt es Verbesserungsmoeglichkeiten, die man im Zuge einer Motorrevision durchfuehren lassen koennte.


    Auch BMW hatte einige Probleme bei Ihren M Motoren und auch an der Karosse (z.B. eingerissene Aufhaengungspunkte beim Z3 M), wobei ich gehoert habe das der 3.0L eher sehr langlebig ist und es gab viele Empfehlungen doch besser den 3.0 l zu kaufen als das M Modell (bezogen auf Z3)


    Gruss
    CM

  • Vielen Dank für deine Erklärung, na dann lass ich mich mal von dem nicht abschrecken.


    Wenn dann wirds eh erst im Frühjahr interessant, jetzt vor dem Winter spricht nichts mehr für einen Kauf. Muss ihn dann auch von Deutschland nach Österreich importieren, da bei uns der Markt für solche Autos einfach deutlich geringer ist (und dadurch die Preise höher sind)


    Bis zu welcher Felgengröße ist der 996 eigentlich zugelassen? 18 oder 19" ? Welche Reifenbreite?

  • Ich würde an Deiner Stelle auf ein Original-Navi wirklich verzichten. Die Dinger sind schlichtweg lächerlich. Schau einfach mal bei einem PZ nach einem 996 mit Original-Teil und begutachte Dir nur mal das Display bzw. die Kartendarstellung an. Das ist MIttelalterlich.


    Ob man nun den C2 oder den 4S nimmt, ist eigenlich wurscht. Die Mehrleistung wird durch das höhere Gewicht wieder aufgefressen. Für mich paßt zu dem Cabrio der schlankere Hintern optisch besser, ist aber sicherlich Geschmackssache.


    Im Endeffekt ist das Cabrio eher zum cruisen und weniger zum heizen geeignet. Im Vergleich zum Coupe merkt man schon deutliche Verwindungen, grade auf schlechten Straßen und damit läßt die Lenkpräzision doch merklich nach.