Reduzierung der Öltemperatur

  • Hallo Zusammen,


    ich hätte gerne einen Hinweis von Euch, wie ich die Öltemperatur meines 83er 911 SC, bei längeren Autobahnfahrten reduzieren kann.


    Bei Geschwindigkeiten ab 160 km/h und einer Umgebungstemperatur >25°C, steigt binnen kürzester Zeit die Temperatur bis zum roten Bereich. Abhilfe schafft bisher nur eine deutliche Geschwindigkeitsreduzierung. Die Thermostatsteuerung zum Ölkühler im rechten vorderen Kotflügel ist i.o.


    Ich denke an einen Lufteinlass anstelle des Gummipuffers vorne rechts. Evtl. auch an die Demontage der Hupenhörner um ungehindert Luft zuführen zu können.


    Grüße vom Niederrhein :wink:


    Thomas

    Grüße vom Niederrhein


    Thomas
    356 BT6, Bj. 63 - 911 SC Cabrio, Bj. 83, 997 GTS4 Cabrio. Bj.12

  • Hallo Thomas,
    ein SC von 83 darf auch bei längeren Autobahnfahrten kaum mehr als 90° Öltemp. erreichen, das kannst Du nicht einfach mit zusätzlicher Kühlung beheben, das Problem sitzt tiefer. Ich würde den Thermostaten nochmal unter die Lupe nehmen, denn der Kurzfristige Anstieg der Temperatur deutet auf einen Defekt hin.
    Ich würde außer dem Röhrenkühler vorne im rechten Radhaus, auch mal den Ölkühler hinten im Gebläsestrom prüfen.
    Öldruck und Ölmenge sind ok?, auch die Fördermenge der Ölpumpe kann eine Rolle spielen
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 290 tkm ohne Motorrevision, H - Zulassung, "matching numbers", seit 43 Jahren in meinem Besitz

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Hallo Thomas


    Eine einfache Möglichkeit ist die Luftmenge zum Oelkühler zu erhöhen. Dazu musst du an der Unterseite der Stossstange grössere Ausschnitte anbringen. Wenn du dir die Stossstange mal von unten ansiehst, weisst du dann, was ich damit meine.
    Solltest du die Möglichkeit haben, bei einem 930 die Stossstange anzusehen, hast du ein perfektes Muster.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • vielen Dank für Deine Hinweise. Der Thermostat wurde durch PZ nach Motorschaden vor 4 Jahren kontrolliert o.B. Nachdem die Vor- und Rücklaufleitungen brüllheiß sind, gehe ich eigentlich davon aus, dass hier alles i.o. ist. Der Öldruck liegt bei der Geschwindigkeit zwischen 4-5-bar, im Stand dann allerdings nicht über 0,5 bar.


    Werde den Thermostaten erneuern. Wenn ich den versuche zu öffen .....


    Kann man Kühler hinter dem Gebläsestrom mit eingebautem Motor prüfen bzw. austauschen?


    Grüße vom Niederrhein :wink:


    Thomas

    Grüße vom Niederrhein


    Thomas
    356 BT6, Bj. 63 - 911 SC Cabrio, Bj. 83, 997 GTS4 Cabrio. Bj.12


  • Eine einfache Möglichkeit ist die Luftmenge zum Oelkühler zu erhöhen. Dazu musst du an der Unterseite der Stossstange grössere Ausschnitte anbringen. Wenn du dir die Stossstange mal von unten ansiehst, weisst du dann, was ich damit meine.
    Solltest du die Möglichkeit haben, bei einem 930 die Stossstange anzusehen, hast du ein perfektes Muster.


    Da das bei einem SC so nicht normal ist, warum anfangen, rumzupfuschen und an an den Symptomen rumzudoktern?

  • vieln Dank für den Hinweis. Interessehalber schaue ich mir die 930 mal an. Wollte allerdings den Originalzustand nicht verändern. Auch nichts aufschneiden o.dgl.


    Gruß


    Thomas

    Grüße vom Niederrhein


    Thomas
    356 BT6, Bj. 63 - 911 SC Cabrio, Bj. 83, 997 GTS4 Cabrio. Bj.12

  • Hallo Zusammen,


    der SC hat doch vorne noch einen Rohrkühler, oder täusch ich mich da? Kühler wirds wenn du vorne einen Lamellenölkühler verbaust, wie ab '85, glaub ich. Die ersten 3,2 hatten wohl auch noch den Rohrkühler, wenn ich mich nicht täusche ;)


    Aber: Die Kollegen haben völlig Recht. Der Lamellenölkühler sollte als Optimierungsmaßnahme erst verbaut werden, wenn die Ursache für dein jetziges Problem gefunden ist: :mf


    LG
    BastyDreiZwo

    84er 911 Carrera 3,2 ohne Kat :grin_weg:
    86er 928 S 4,7 Automat ohne Kat :bolt:

    Edited once, last by BastyDreiZwo ().

  • ich denke es wäre nicht schlecht auch mal das instrument bzw den geber zu prüfen, ist das öl wirklich so warm wie das instrument anzeigt ? eventuell mal das öl mittels temp.meßgerät durchmessen.
    zusätzlich lufteinlässe sind nie verkehrt ,doch bei dir liegt das problem sicher nicht da.


    das der thermostat vor 4 jahren gut war heisst nicht das er jetzt immer noch gut ist


    gruß


    wolfgang

  • Hallo Porsche Driver,
    ich muß mich doch sehr wundern, man kann doch den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben.
    Wenn die Kiste zu heiß wird, geht man den Ursachen auf den Grund und baut keine anderen oder größeren Kühler ein.
    Der schnelle Anstieg der Temperatur bereits ab 160 km/h hat einen Grund.
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen
    Bernd


    @ Thomas
    Den hinteren Ölkühler erreicht man ohne Motorausbau, Luftfilterkasten ausbauen, div. Motorabdeckbleche etc. (liegt hinter dem Gebläserad)

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 290 tkm ohne Motorrevision, H - Zulassung, "matching numbers", seit 43 Jahren in meinem Besitz

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Also ich habe bei meinem 76er 2.7er bei Außentemperaturen um die 25°C und moderater Fahrweise (so bis 180 km/h) meistens so um die 200°F auf der Uhr (entsprechend 93°C). Wirds draussen deutlich wärmer ( > 30°C) dann können es auch mal schnell 250°F (entsprechend 120°C) bei flotterer Fahrweise werden.

    Can't drive 55 ...


    911S 2.7, Bj. 1976, 165 PS, California Model, SSI Tauscher und DW-Auspuff, teilüberholt