Überdreher - Könnte das noch mal bitte jemand kurz erklären?

  • Hallo,


    ich habe schon so manches zum Thema Überdreher und dem entspr. Protokoll seitens PZ gelesen, aber so richtig verstanden habe ich es nicht. Daher ein paar kurze Fragen mit der Bitte um Nachsicht:


    1) Sollte man nicht im Grunde dieses 'Überdreher-Protokoll' vor jedem Gebrauchtkauf verlangen bzw. anfertigen lassen, gerade von Privat, aber auch beim Kauf im PZ, um schwarz auf weiß zu sehen, wie der Wagen gefahren wurde? Gerade beim Boxster bis 2009 ist der Motorschaden ja doch durchaus offenbar ein Thema.


    2) Wenn beim Protokoll bedenkliche oder gar kritische Werte vermerkt sind - wird dann die Approved Garantie nicht erteilt oder nur nach Wechsel von Teilen (oder unter Vorbehalt oder ähnlichem)? Kann ich demnach davon ausgehen, dass ein vom PZ mit Approved Garantie gekaufter Wagen insofern nicht geheizt wurde, da er offenbar unkritische Werte im Protokoll aufweist?


    3) Und habe ich das richtig verstanden, dass dieses Protokoll im Grunde ein Heizer- oder Verschalterprotokoll ist?


    4) Finde ich irgendwo eine leichte Erklärung zu dem Thema? Bisher war ich wie gesagt noch etwas zu begriffsstutzig...


    Danke Euch und viele Grüße,


    Philip

  • Das hat nichts mit Heizen oder Ausdrehen des Motors zutun, vielmehr geht es um ein zu frühes Herunterschalten beim Anbremsen einer Kurve. Du kannst solang du lustig bist in den Begrenzer fahren und es wird höchstens Stufe 1 bis 2 aufgezeichnet.


    Du weißt aber schon, dass die Fahrzeuge zum schnellfahren und auch für gelegentliche Rennstreckennutzung gedacht sind?


    Ich war bereits schon 4.000 km auf Rennstrecken unterwegs und habe mich noch nicht verschalten. Somit würde dir mein Protokoll beim Gebrauchtkauf gefallen ;) Gut bei mir sind auf Grund von technischen Änderungen über 8.000 U/min möglich.


    Das Problem ist der serienmäßige Ventiltrieb, der bei ca. 7.600 U/min an seine technische Belastbarkeitsgrenze kommt. Da wird sich auch beim FL nichts daran geändert haben. Motorschäden sind beim 987er 3,4-Liter, wie auch beim 997er 3,8-Liter sehr selten und die AUSNAHME!

  • 2) Wenn beim Protokoll bedenkliche oder gar kritische Werte vermerkt sind - wird dann die Approved Garantie nicht erteilt oder nur nach Wechsel von Teilen (oder unter Vorbehalt oder ähnlichem)? Kann ich demnach davon ausgehen, dass ein vom PZ mit Approved Garantie gekaufter Wagen insofern nicht geheizt wurde, da er offenbar unkritische Werte im Protokoll aufweist?


    Ja, ist Teil des 111 Punkte Checks, ab wann eine Approved Garantie verweigert wird, weiß ich nicht so genau, es ist aber schon vorgekommen, dass z.B. der Motor aufgrund von Überdrehern von der Approved Garantie ausgenommen wurde.




    3) Und habe ich das richtig verstanden, dass dieses Protokoll im Grunde ein Heizer- oder Verschalterprotokoll ist?


    Naja, ist im Grunde wahrscheinlich nicht so ganz falsch, ich würde auch an Deiner Stelle lieber ein in diesem Bezug "cleanes" Fahrzeug kaufen. :])


    LG


    Alex

    "In Wirklichkeit ist die Wirklichkeit nicht wirklich wirklich, aber wirklich ist sie doch." - Andreas Okopenko

  • Es gibt zwar bei den älteren 986 / 987 gelegentlich Motorschäden (Stichwort "Zwischenwelle"). Die kommen aber nicht durch Überdreher.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Naja, ist im Grunde wahrscheinlich nicht so ganz falsch, ich würde auch an Deiner Stelle lieber ein in diesem Bezug "cleanes" Fahrzeug kaufen. :])

    Ok, danke schon mal. Heißt: Ich lasse mir vom PZ das fragliche Protokoll erstellen, und wenn ich es habe, dürfte ich es hier noch einmal einstellen (natürlich ohne den Händler oder das Auto zu dissen), um zu erfahren, ob der Kauf sinnvoll erscheint?


    Ich würde ja auf so etwas gar nicht kommen und im Grunde wahrscheinlich irgendeinen Boxster beim PZ kaufen (oder sogar privat), aber je mehr ich in diesem - im Übrigen absolut hervorragenden - Forum lese, desto mehr Punkte auf meiner Checkliste kommen dazu... Ich kann mich an eine Zeit erinnern, die ist ziemlich genau 2 Wochen her, da hatte ich noch kein Video von einer Sportabgasanlage gesehen und auch noch überhaupt nicht verstanden, was daran besonderes sein soll, und jetzt kommt für mich kein Modell mehr ohne in Frage.


    Aber jetzt noch mal ganz konkret: Wenn es dieses Protokoll gibt und es ja auch aussagekräftig ist: Dann sollte man es doch auch nutzen und insofern eigentlich nicht mehr von privat kaufen, wenn der Verkäufer es nicht hat. Und auch nicht vom Händler, wenn er es verweigert. Ich dachte, gerade hinsichtlich der Motorschäden sei das wichtig, auch wenn ich ja jetzt gelernt habe, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.


    Ich denke, ich höre jetzt lieber auf mit dem Geschiss und kaufe einen, wenn er approved ist - und gut is. Sonst wird die ohnehin komplexe Kaufentscheidung nur noch undurchsichtiger.

  • Approved ist nicht unbedingt völlig Überdreher-sicher. Ich habe gerade bei meinem 997 den 111-Punkte-Check zur Garantieverlängerung machen lassen, und, siehe da, 31 Einträge in Stufe 3, allerdings eindeutig weit vor meiner Zeit.

  • Ein gelegentliches Überdrehen ist nicht gleichbedeutend mit einem zwangsläufigen Motorschaden. Die Grenzwerte für Schäden sind fließend und hängen mit der Häufigkeit sehr hoher Drehzahlen zusammen, auch wenn diese noch nicht zum "Überdrehen" zählen. Sie betreffen vor allem die Ventilfedern und die Pleuellager. Aber wenn diese das zeitlich eng begrenzte und seltene Überdrehen einmal überstanden haben und nicht gebrochen sind, dann sind m.E. keine besondere Nachwirkungen zu erwarten. Bei Formel-1 Motoren gibt es z.B. keine Ventilfedern mehr und das war wegbereitend für Drehzahlen bis ca. 19000.


    Allerdings würde ich selbst keinen Wagen mit einem Protokoll mit mehrfach dokumentierten Überdrehern kaufen, weil nämlich viele mechanischen Teile des Motors mit dem Quadrat der Drehzahl ansteigend belastet werden. Also 8000 UPM verursachen 4 mal so hohe Belastungen als 4000 UPM und nicht doppelt so hohe. Insgesamt wird halt die gesamte Mechanik des Motors dadurch ziemlich strapaziert und kann bei den heute üblichen Literleistungen keine 100000 Km mehr halten. Sieht man ja auch bei den leichten Formel-1 Motoren, die meines Wissens nur 2 Rennen inkl. Qualifying durchhalten müssen.

  • Jetzt könnte ich dich noch etwas verunsicher ;) Wer sagt dir, dass bei einem Fahrzeug mit Approved der Motor nicht von einem Fahrer mit fehlendem technischem Verständnis nicht regelmäßig im kalten Zustand getreten wurde? Selbst wenn du aus genannten Gründen einen Ölverbrauch von 1,5 Litern haben solltest, wird die deine Garantie absolut nichts bringen.


    Für mich wäre es bei einem Gebrauchtkauf auch sehr entscheidend, dass der Wagen aus einer Gegend mit sehr gutem Straßenzustand stammt. Eine weichgeklopfte Karosse durch ständige Schläge und Schlaglöchern ist bei einem ohnehin verwindungsfreudigen Cabrio mit das schlimmste. Ich habe darauf beim Gebrauchtkauf unsere Z4 geachtet ;)

  • Gut bei mir sind auf Grund von technischen Änderungen über 8.000 U/min möglich.


    Warte mal ab Bernd, wenn die Anzeigen meiner Tipse weiter so einen Vorlauf haben schaffe ich die 8.000U/min auch bald ohne Motorschaden ]:-)


    Wie ist es eigentlich bei der Tipse im reinen Automatik-Modus, ist da ein Überdrehen rein technisch möglich? Wenn ich mal zügig unterwegs bin habe ich schon ein schlechtes Gefühl wenn beim hochschalten die 7.400 U/min erreicht sind.


    Gruß Hermann :wink:

  • Hallo Hermann,


    mit der Automatik kann es technisch gesehen kein Verschalten geben. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich jedoch auch schon über Einträge in Stufe 1 / 2 mit Automatik gelesen. :roll:


    Die Autos sind zum :drive: mit :freu: da. Ansonsten hätte man gleichen eine frontlastige Alltagskutsche kaufen können und sollen.