Motor 968 startet nicht

  • Hallo zusammen,
    kommen bei meinem 968er Problem nicht weiter, und hier im Forum habe ich noch nichts passendes zu diesem Thema gefunden. :hack:


    Folgende Problematik:


    Motor startet nicht, ?:-(
    ganz schwacher Zündfunke


    Neu sind: Zündspule, Verteilerfinger, Verteilerkappe, Zündkerzen, Batterie


    Spritzufuhr in Ordnung


    Steuergerät gibt Taktung für Zündspule raus (wenn man das so sagen darf).


    Es soll irgendwo einen Vorwiderstand zwischen Steuergerät und Zündspule geben, aber wo?


    Bin um jeden Hinweis dankbar, und da der 968er motorenmäßig gleich dem 944er ist, schreibe ich in diesem Bereich.


    Merci schon im Voraus, :wink:


    Holzwurm alias Fredl

    • Official Post

    Bevor ich zum Wechseln von Teilen anfangen würde, würde ich den Fehlerspeicher auslesen lassen.


    Dass DME Relais (Teilenummer 993.........) hast ja sicher auch schon neu oder ?

    VG - Eddy/pmobil -- PFF Team

    Porsche Macan 3,0-V6 SD Mod 2017 Vulkan-Grau-Metallic/Leder schwarz

  • DME-Relais kann man zur Probe mal brücken (Suchfunktion). Was sagen die ohmschen Widerstände der Zündkabel?

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hallo und recht herzlichen Dank für Eure Antworten :yes:


    bin heute Nachmittag mit den Kinder unterwegs gewesen.. :narr: , deshalb jetzt meine Antworten.


    pmobil:
    Fehlerspeicher auslesen hab ich noch nicht probieren können, da ich des
    Auto ja nicht fahren kann, sollte das aber weiterhin der Fall sein,
    vielleicht gibt`s jemanden, der damit "mobil" ist. Das DME Relais
    funktioniert nach Aussage meines Mechanikers.


    Schocki: DME-Relais ok, die Widerstände der Zündkabel werde ich/wir morgen messen.


    strike944s2:
    der schwache Zündfunke sieht so aus, dass man ihn fast gar nicht sieht.
    Startpilot haben wir auch schon versucht, mag ich persönlich aber nicht
    so gerne...


    noch einmal zu dem Vorwiderstand, soll laut
    "Diagnosebild" ein 7poliger Stecker zwischen dem Steuergerät und der
    Zündspule sein.. den können wir nicht finden.
    Oder anders herum
    gesagt, Zündspule o.O., nur die Spannung, die sie wieder abgibt, ist
    viel zu gering. (es kommen definitiv keine 500 V raus).


    so on, werden morgen noch weitersuchen :-a.


    Vielen Dank den Schreibenden, Fredl

  • Hallo,


    nach ein paar Abenden (Nächten) **gähn** des Schraubens kann ich Euch heute mitteilen:


    der 968 kann wieder laufen bzw. fahren.. im Ernst, der Motor startet wieder, für mich wirklich ein freudiger Moment. :freu:
    Zu Eurer Information, folgende Teile haben wir getauscht, auch in der Reihenfolge:


    1: Zündspule
    2: Verteilerfinger und -kappe
    3: Zündkerzen
    4: OT-Geber
    und zu guter letzt die Motronik, welche dann den entscheidenden "Funken" gab.


    Freude groß, jedoch noch nicht so ganz groß, denn meiner Meinung fehlt die Hälfte an Leistung. ?:-( kann ich aber nicht so richtig beurteilen, da ich ja bisher noch keinen Porsche gefahren habe..


    Allen Antwortenden noch einmal vielen Dank, werde Euch auf dem laufenden halten..


    Merci :thumb:


    Fredl

  • Hi
    Wenns die DME war und deshalb der Zündfunke nicht stark genug war ist es bestimmt eine Kalte Lötstelle am Zündendstufentransistor in der DME, kannst das ding ja mal aufmachen und die Lötstellen Checken. Hatte ich schon mal bei einem Turbo der wollte auch nciht mehr starten weil der Transistor keine sauberen Kontakt mehr zur Leiterplatte hatte.

    Gruß Florian


    944 S3 'indischrot, bj 1968'
    Octavia 1z 2.0 TDI 4x4

  • Jetzt mitmachen!