einäugiger 968

  • Hallo,



    ich hoffe, ihr könnt mir zu folgendem Problem einen Tipp geben.


    Vorgestern ist meine Lebensabschnittsgefährtin :D mit dem 968 unterwegs gewesen und mit Licht gefahren. Als sie das Licht ausgeschaltet hat fuhr der rechte Scheinwerfer nicht mehr ein. Ich habe ihn dann über die Rändelschraube am Stellmotor reingedreht.
    Wenn man jetzt das Licht anmacht fährt der Scheinwerfer ca. 3/4 aus. Er fährt aber beim Ausmachen nicht wieder ein.


    Ich habe den Schenwerfer entriegelt und die Bewegungsteile mit Kriechöl eingesprüht, keine Besserung. Wenn man nun den Scheinwerfer wieder zurückdrehen will, scheint es wie wenn der Motor pulst, also immer wieder versucht auszufahren. Der Motor ist wärmer als auf der funktionierenden Seite.


    Hat mir jemand einen Tipp? Danke!!



    Gruß Richie

  • hallo Richie,da deine Klappscheinwerfer reagieren und der linke Scheinwerfer geht,kommt der Fehler nicht vom Lichtschalter und es dürfte keine Sicherung defekt sein.


    Jetzt gibt es zwei Fehlerquellen,einmal das Steuergerät Lichtkombie,oder die Stellkontakte am Klappscheinwerfer Motor rechts sind defekt (öffnen schließen nicht richtig,schlechter Kontakt). Es könnte auch sein daß ein Kabel, zwischen den Stellkontakten und dem Steuergerät Lichtkombie, gebrochen oder schlechten Kontakt hat.


    Wenn es das Steuergerät Lichtkombie defekt ist, dürfte es das Relais K2 sein, daß nicht funzt. Wenn K2 Relais im
    Steuergerät Lichtkombie anzieht und sollange es angezogen ist bekommt Klappscheinwerfer Motor rechs Strom.
    Das gleiche macht Relais K1 für links. Die Relais K1 und K2 werden von den Stellkontakten am Klappscheinwerfer Motor gesteuert.


    Gruß


    Robin

  • Hi Robin,



    danke für die Info! Sicherungen sind ok. Lichtschalter auch, da geb ich dir recht!


    Wo finde ich die Stellkontakte?


    Was mich wundert ist, das der rechte Scheinwerfer etwa 3/4 ausfährt, dann stehen bleibt. Einfahren tut er vermutlich dann deshalb nicht, weil der Stellkontakt für die ausgefahrene Position nicht erreicht wurde, oder? Aber wieso fährt er nur 3/4 aus?



    Gruß Richie

  • hallo Richie,


    du kannst ja mal das Steuergerät Lichtkombie abziehen und am Sockel messen oder direkt +12V auf den Motor geben. Mal +12V auf den Sockel Punkt 30R müsste der rechte Motor dauernd laufen (auf - zu - auf -zu) das gleiche beim Motor links Punkt 30L. Dann kannst du die Stellkontakte messen, auch vergleichen zwischen links b2 - SL - 30L und rechten Kontakten b1 - SR - 30R. Kontakte müssten bei zu oder auf geschloßen sein. Stellkontakte sind direkt beim Motor, aber du kannst die Funktion direkt vom Lichtkombie Sockel messen..


    Lichtkombie bekommt auf Punkt 30b über Sicherung 16 vom Lichtschalter "anschalten" +12V, Scheinwerfer gehen auf. Lichtkombie bekommt auf Punkt 56K über Sicherung 37 vom Lichtschalter "ausschalten" +12V, Scheinwerfer geht zu. Stellmotoren bekommen von Sicherung 7 +12V an Lichtkombie Punkt 30a über Relais K1 und K2 über Punkt 30L und 30R Strom.

    Porschefahren ist nicht leicht zu übermitteln,
    versuchen heißt schon sich zu irren,
    die Fahrt ist stärker als Worte.

    Edited once, last by Robin Hood ().