Qualität der Original Porscheteile, kleinliche Garantieleistungen

  • Hallo Freunde. :wink:


    Ich möchte mir an dieser Stelle Luft machen über meine kürzlich gemachte Erfahrungen bezüglich den Originalteilen für meinen G- Model und nach Euren Erfahrungen fragen. :mf


    Vor zwei Jahren habe ich neue Kotflügel an meinen 84er Thurn und Taxis- Cabrio anbauen lassen. Bei dieser Gelegenheit wurde das Fahrzeug auch neu lackiert und einige Teile getauscht. :roargh:
    Unter Anderem auch die Dämpfer, die die Kofferraumklappe offen halten. Die Instandsetzung zog sich bis in den Sommer und ich nutzte das Fahrzeug erst wieder ab August. Bereits da bemerkte ich, dass die neuen Dämpfer nicht besser waren als die Alten. Ich reklamierte die Artikel in meinem Porschezentrum und man versprach mir (für den Fall, dass die Beschwerde gerechtfertigt sei) Ersatz. Durch organisatorische und witterungsbedingte Probleme (ich nutze den 911er selten und grundsätzlich nur bei schönsten Wetter) war ich nicht mehr in der Lage das Cabrio in den nachfolgenden Monaten in der Werkstatt vorzuführen. Dies geschah erst im Frühling 2009. Die Reklamation wurde geprüft, für statthaft befunden (mindestens ein Dämpfer war defekt), die Teile bestellt und einige Wochen später kostenfrei (nichts anderes hatte ich aber auch erwartet) getauscht. Es folgte ein verregneter Sommer 2009 und das Fahrzeug wurde nur sehr vereinzelt und für einige wenige Bewegungsfahrtkilometer gefahren. :shake:


    Im Winter beim Umbauen und Laden der Batterie stellte ich nun fest, dass die Dämpfer wiederum ihren Dienst nicht versahen. Ich beanstandete sie erneut telefonisch im Porschezentrum und man riet mir bei Saisonbeginn nochmals vorzusprechen. :phone:
    Als ich nun Anfang Mai diesen Jahres endlich der Frühling Einzug hielt und ich sowohl Zeit als auch das richtige Auto dabei hatte, führte einer meiner ersten Wege in die Fachwerkstatt. Dort bemerkte das Personal nach einem Blick auf die Rechnungen, dass seit dem Kauf ja nun schon über zwei Jahre vergangen wären und somit eine Haftung nicht mehr gegeben sei. :deal:


    Ich bat den Vorfall in Hinblick auf die seltene Nutzung und die besondere Situation des Saisonfahrzeugs, durch die ich nur mit hohen organisatorische Aufwand in der Lage gewesen wäre den Sachverhalt früher durch vorführen des 911er aufzuzeigen, erneut auf Kulanzmöglichkeiten zu prüfen, auch ob wenigstens ein Materialersatz möglich wäre wenn ich mich um den Einbau selber kümmern würde. Das Porschezentrum versprach, sich nach Rücksprache mit einen Außendienstmitarbeiter unverzüglich bei mir zu melden. Schon nach einen Monat (ich hatte den Vorfall schon fast verdrängt bzw. hatte mich damit abgefunden mir selbst helfen zu müssen) erhielt ich einen Anruf vom Lageristen, dass in diesen Fall weder ein kostenfreier Ersatz noch ein Preisnachlass zu erwarten wäre. Ich hatte das Gefühl, dass hier der Arbeiter vorgeschoben wurde, damit weder der „Außendienstmitarbeiter“ noch ein Kundendienstmitarbeiter sich verantworten muss. Deswegen verzichtete ich darauf, ihm gegenüber meinen Unmut ausführlich zu äußern. Er versprach mir auch, mir bei weiteren Materialbestellungen höchstmögliche Rabatte einzuräumen… :eek:


    Für mich waren zwei Fakten befremdlich:


    Zum einen die offensichtlich schlechte Qualität der Ersatzteile. Wenn ich mir überlege, dass in meinem 86er 944 viele Teile bereits seit über 25 Jahren und 409.000 Kilometer ihren Dienst tun kann ich nicht verstehen, warum (mindestens) zwei Dämpfer bereits kurz nach dem Einbau oder nach wenigen Wochen nicht mehr funktionstüchtig waren. §-)


    Zum Anderen der in diesem Fall schlechte Service des Porschezentrums. Ich habe eigentlich nur beste Erfahrungen mit dieser Werkstatt, meinem 944 S2 wurde gratis die Bescheinigung für die Umschlüsselung der Schadstoffklasse ausgestellt, bei jedem Besuch werde ich, obwohl ich selten die Dienste des Zentrums in Anspruch nehme, sehr höflich behandelt und die Mitarbeiter lassen sich gerne zu Benzingesprächen und Erfahrungsaustausch verführen. ;)


    Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit fehlerhaften Teilen und kleinlichen Garantieleistungen?
    Oder ist dies ein Einzelfall und ich nur ein großer Pechvogel beim Dämpfertausch?! :mad:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2022, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Mir hat man im PZ, nachdem ich mich über den meines Erachtens (in Relation zu sonstigen Teilen) recht niedrigen Preis der Dämpfer gewundert hatte, gesagt, dass allerdings auch die Qualität entsprechend sei. Ich weiß allerdings nicht mehr genau, ob das Elfer- oder 44er-Dämpfer für vorne oder für hinten waren.


    Im Ergebnis: deine Erfahrungen mit der kurzen Lebensdauer der Teile sind kein Einzelfall. Es liegt auch nicht an den speziell dir verkauften Exemplaren. Also sollte man sich auf dem Zweitmarkt umsehen und ggf. teurere, aber haltbarere Dämpfer kaufen (habe ich beim 44er für den Kofferraum gemacht).

  • Zitat:
    "Mir hat man im PZ, nachdem ich mich über den meines Erachtens (in Relation zu sonstigen Teilen) recht niedrigen Preis der Dämpfer gewundert hatte, gesagt, dass allerdings auch die Qualität entsprechend sei."



    Was sind denn das für Sprüche vom Mitarbeiter eines Premiumherstellers, es würde mich schon mal interessieren wo solche Aussagen gefallen sind?



    MM

  • Mitarbeiter im PZ sind nicht Mitarbeiter eines Premiumherstellers. Ein PZ hat auf die Produktqualität null Einfluss. Zudem war es eine Aussage unter der Hand.
    Was soll er denn sonst sagen? "Top-Qualität!" - in dem Wissen, dass spätestens nach 2-3 Jahren wieder neue Dämpfer fällig sind?

  • In der Tat kein Einzellfall bei (Klein-) Ersatzteilen und besonders bei Nachproduktionen.


    Da fehlt auf Plastikblenden die Bedruckung, Schlüssellampen + zugehöriger Batterie halten maximal 4 Wochen, Haubendämpfer halten auch nicht länger, Schraubenabdeckkappen für 3 €/ Stk. sind von 1982 und genauso spröde wie der Mist im Auto...


    Gute PZs weisen aber bei der Bestellung daraufhin, dass die Qualität im Vergleich zu den "Altteilen" heute schlicht nicht mehr erreicht wird. Super PZs haben dann auch meist noch einen Alternativtip. ;)


    Viele der PZs sind auch recht kulant was Garantie und Umtausch anbelangt.


    In meinen Augen ist es inzwischen halt genau so gekommen wie von mir erwartet... unterste VW Qualität zu spinnigen Porsche Preisen - danke Herr Wulff, danke Herr Piëch!


    Gruß Mirko

    • Official Post

    Man darf sich nun aber auch unabhängig von der Laufleistung nach so langer Zeit nicht wundern, wenn nichts mehr auf Kulanz oder Garantie geht. Gerade wenn man den Fehler kannte, aber "keine Zeit, keine Lust" damit nicht im PZ vorspricht, dann, sorry, ist man selbst schuld. Zeitnahe Reklamation nach Erkennen des Fehlers sollte wohl zumutbar sein. ;)


    So richtig viel kaputt gegangen ist bei meinen Porsches bisher nicht, und ich fahre sie im Alltag.


    Allerdings haben mich die Hebel und Schalter im 996 wirklich immer an den Golf I erinnert. Beim 997 ist zumindest die Optik der Teile wieder besser.



    Gruß


    Michael

  • Allerdings haben mich die Hebel und Schalter im [lexicon]996[/lexicon] wirklich immer an den Golf I erinnert. Beim [lexicon]997[/lexicon] ist zumindest die Optik der Teile wieder besser.


    Es gibt nicht viele Dinge, die mir bei meinem [lexicon]996[/lexicon] er nicht gefallen; aber dieses Chinaplastikgedöns hat bei mir schon im Jahr 2003 den :wuerg: ausgelöst :f:
    Und ein Vermögen auszugeben um das durch Belederung zu kaschieren hatte ich auch keine Lust.


    .

    Gruß von KA - RL


    Frauen arbeiten heutzutage als Jockeys, stehen Firmen vor und forschen in der Atomphysik.
    Warum sollten sie irgendwann nicht auch rückwärts einparken können (Bill Vaughan)

  • Man darf sich nun aber auch unabhängig von der Laufleistung nach so langer Zeit nicht wundern, wenn nichts mehr auf Kulanz oder Garantie geht. Gerade wenn man den Fehler kannte, aber "keine Zeit, keine Lust" damit nicht im PZ vorspricht, dann, sorry, ist man selbst schuld. Zeitnahe Reklamation nach Erkennen des Fehlers sollte wohl zumutbar sein. ;)
    ...


    Du hast das falsch verstanden oder ich hab mich vielleicht ein wenig missverständlich ausgedrückt… :B


    Ich habe das erneute Nachlassen der Wirkung der Dämpfer erst im Herbst bemerkt, konnte das Fahrzeug aber erst im darauffolgenden Frühling vorfahren. Das ist ein 1984er 911er Cabriolet, also ein Auto ohne festes Dach, ein reines Sommer- und Schönwetterfahrzeug, welches einzigartig und sehr wertvoll ist. Informiert habe ich die Werkstatt schon vorher. Das hat nichts mit Zeit und Lust zu tun. :)

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2022, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Sehen wir es doch mal so:


    -Kaufe ich einen in Fernost produzierten Artikel für einen niedrigen Preis, BRAUCHE ich mich nicht zu wundern, wenn er nicht lange hält.


    -Kaufe ich einen in Fernost produzierten Artikel bei Porsche für einen doch erheblich höheren Preis, DARF ich mich nicht wundern, wenn er nicht länger hält.


    Wie immer: meine Meinung.


    MM

  • Ich find´s halt schade, ich dachte Porscheteile leben ewig... v:~(

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)


    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2022, 24:03)


    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)


    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes SLK 200K+ (Elise), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)