Wer hat Erfahrungen mit EBC Belägen?

  • Ich wollte mal fragen ob jemand EBC Beläge, insbesondere die Red-stuff, bei dem [lexicon]997[/lexicon] / [lexicon]996[/lexicon] verbaut hat.
    Und wie die Erfahrungen sind / waren im Vergleich zu den original Belägen.

  • Ich habe EBC Beläge drinnen, allerdings die Yellow Stuff, welche einen etwas höheren Temperaturbereich haben. Die Red Stuff gehen bis 750°C, die Yellow Stuff bis 900°C, wobei das eher Hausnummern sind.
    Die Beläge bremsen sehr gut, Verglasen der Beläge gibt es nicht mehr (was die Originalbeläge gerne machen), sie quietschen nicht, verschleissen aber etwas schneller als die Originalbeläge.


    Ich fahre mit Standard-Bremsflüssigkeit und hatte damit nie Fading. Wichtig ist, dass man den Belägen Zeit gibt, sich an die Scheibe anzupassen, das gilt vor allem, wenn man gebrauchte Scheiben hat.


    Was den Bremsstaub angeht, der ist da, lässt sich aber problemlos abwischen.


    Die Verschleissindikatoren kann man nicht mehr benutzen, die schmelzen sehr schnell ab und geben Fehlalarme. Die werden zumindest an der VA gebrückt.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • hallo,


    ich hatte in frühjahr erstmals ebc redstuff verbaut.
    deutlich bessere bremsleistung im vergleich zu den originalen, absolut hochtemperaturfest und standhaft (auch auf der rs)
    heller abrieb, der einfach zu entfernen ist.
    aber: die haltbarkeit ist ein witz. nach 2 * rs und 1500km waren sie weg - wahnsinn.
    ich habe bessere erfahrungen mit ferodo´s (2500 oder auch 3000) gemacht und bekomme aktuell pagid yellow.
    bin gespannt ...


    grüße,
    jan h.

    G-Modell & Boxster (986) & GT3 (997 MK1)

  • Wenn ich die kurze Lebensdauer deiner Red Stuff ansehe, hätte ich mal bei EBC vorgesprochen. Es scheint, dass die noch Schwankungen bei der Produktion haben, denn ich habe, überzeugt durch die guten Ergebnisse beim Porsche, auch bei meiner BMW GS EBC Bremsen montiert, Scheibe und Beläge. Nach 3000km waren die runter, bis auf's Blech.
    Ich habe dann einen Satz neue Beläge bekommen, welche sich deutlich besser schlagen.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • ok - vielen dank für den konstruktiven tip.
    hast du evntl. einen kontakt?


    thx,
    jan h.

    G-Modell & Boxster (986) & GT3 (997 MK1)

  • Hallo
    also ich habe die redstuff bei meinem turbo ausprobiert und kann nur sagen,,,die kann man vergessen,,,,
    im gegensatz zu den originalen starkes fading!!
    ich habe sie fast neu wieder ausgebaut und sie liegen bei mir rum,,,ich fahre wieder die originalen die sind um welten besser und garnicht mal um so viel teurer,,,
    falls du sie haben willst für die 6 kolbenanlage ich gebe sie dir für 150,00€ neupreis ich glaube ca. 270,00€ wie gesagt fast neu
    oliver b.

    ............................................................................................................................................

  • also ich habe die redstuff bei meinem turbo ausprobiert und kann nur sagen,,,die kann man vergessen,,,,
    im gegensatz zu den originalen starkes fading!!

    Wie lange waren die Beläge drin und waren die Scheiben gebraucht? Die Beläge brauchen eine gewisse Zeit, bis sie das Tragbild übernommen haben. Wenn die Beläge nicht eingeschliffen sind, entsteht in der Tat ein heftiges Fading, da an den wenigen Auflagestellen zwischen Belag und Scheibe eine extreme Hitze entsteht.
    Wenn die Beläge sich eingeschliffen haben und vollflächig aufliegen ist die Bremsleistung deutlich besser als mit den originalen Belägen. Das Einbremsen ist mit diesen Belägen sehr wichtig.


    Ich hatte neue Yellow Stuff Beläge auf gebrauchte Scheiben montiert und bin auf der Strasse sehr schnell auf eine sehr gute Bremsleistung gekommen. Dann auf der Rennstrecke traf mich der Schlag, schon nach 2-3 Runden ein Fading, wie ich es mit einem Porsche noch nie erlebt hatte. Verzweifelt schlich ich dann in die Boxen und überlegte, wie ich die Bremsen entlüften könnte, ohne Werkzeug. Ich versuchte es dann nochmal auf der Piste und siehe da, Bremsleistung ohne Ende und kein Fading mehr.


    Was war passiert? Die Beläge waren noch nicht ganz eingeschliffen und haben sich an den Berührungspunkten sehr stark aufgeheizt. Dabei entstand das Fading. Scheinbar hat die extreme Hitze dann die Beläge schnell passend geschliffen, so dass beim 2. Anlauf die Auflagefläche angepasst war und so die Beläge voll auflagen. Super Bremswirkung, kein Fading, egal was ich mit der Bremse angestellt habe.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Hatte mich ursprünglich auch für die EBC-Beläge interessiert, aber die Erfahrungen die hier gepostet werden klingen ja nicht ganz so gut :-a . Gibt es eigentlich original von Porsche für den 997er auch verschiedene Bremsbeläge oder sind die alle einheitlich?