996 Turbo Leistungsentfaltung?

  • Hallo!


    Ich bin zur Zeit am überlegen meinen [lexicon]997[/lexicon] 4s aufgrund diverser Mängel gegen ein anderes Modell zu Tauschen.
    Der Händler meines vertrauens hat zur Zeit ein [lexicon]996[/lexicon] Turbo Bj.03, Handschalter, mit knapp 60000KM aus 1. Hand zu verkaufen.


    Macht insgesammt einen gepflegten Eindruck.


    Gestern habe ich mir den Wagen zu einer Probefahrt mitgenommen.


    Mein Eindruck:


    Bis 2000 kam gar nichts, dann so zwischen 3000-4000 Umdrehungen ging der Ladedruck auf 0.2-0.4 Bar hoch. ---> Dann kam der Schub, sodass ich nicht mehr auf den Tacho geschaut habe wieviel Bar Ladedruck bestehen.


    Ist das Normal?


    Kann mich dran erinnern, dass als ich das erstemal in meinem Leben [lexicon]996[/lexicon] Turbo Tipse gefahren bin, der mich vom Start weg nach ca. einer Sekunde wie ein Flugzeug in die Sitze gepresst hat :thumb: .
    Das hatte ich gestern gefühlsmässig sehr spät und nicht so heftig!
    Sind die Lader kaputt oder so, oder hab ich mich durch meine 355ps im [lexicon]997[/lexicon] 4S einfach nur an die Leistung gewöhnt?


    Wie sind da eure Erfahrungen und bei wieviel Umin habt Ihr wieviel Bar Ladedruck?



    Besten Dank für euere Antworten,


    Sascha


    p.s.: Wie Lange hält die Kupplung? Hatte das Gefühl, das die schon ziemlich runter ist und was kostet der Austausch?

  • Hey!


    Ich denke da stimmt was nicht.
    Ein Bekannter hat einen 996 Turbo, der geht ab wie... und entäuscht war ich sicher noch nie...


    Grüsse

  • Hallo ZH911,


    der Ladedruck ist nicht nur von der Drehzahl abhängig, sondern von vielen Parametern (z.B. Gaspedalstellung). Bei meinem 996tt geht der Ladedruck, wenn man beispielsweise bei 1'500 1/min Vollgas gibt (Modus D) innert einer Sekunde von 0.0 auf 1.0 bar. Gleichzeitig schaltet die Tiptronic zurück. Je nach dem sogar zwei Stufen. Und dann heisst es sich festhalten. Ich finde es jedes Mal schier unglaublich, wie das Ding geht. Im Modus M schaltet das Getriebe natürlich nicht runter. Dann geht es je nach dem etwas verzögert nach vorne.


    Beim Turbo haben sie einen Trick gemacht. Aus dem originalen Prospekt: "Bei dyn. Fahrweise wird die Drosselklappe im Teillastbereich etwas weniger geöffnet. Die Lader laufen mit höherer Drehzahl. Wird beschleunigt, erreichen die Lader schneller ihre Volllastdrehzahl. Die volle Leistung steht schneller zur Verfügung". Typ. Porsche, immer noch eine Idee im Detail...


    Bzgl. der Kupplung ist es wohl wie immer. Es gibt Leute, die fahren 200'000 km mit einer Kupplung. Die anderen..., na ja. Ich habe meinen alten Carrera privat verkauft. Ein Interessent fuhr immer mit 3'000 1/min an. Ich konnte es kaum ertragen.


    Gruess

  • Aha, danke für die Antwort! :t:


    Heisst also, das ich trotz Handschalter einfach das Gaspedal nicht komplett durchgedrückt habe und deshalb verhältnismäßig wenig Ladedruck hatte... das kann natürlich sein!


    Ansonsten wie merke ich denn das der Wagen okay ist? Gibts eine Refernez z.B. bei 3000Umin im 3 Gang muss der Druck bei 0.5 Bar liegen oder so...


    Gruss Sascha

  • Hallo ZH911,


    beim Schalter weiss ich es nicht definitiv. Meiner Meinung nach muss der Ladedruck bei Vollgas sehr schnell (max. 2 s) auf Maximum (d.h. min. 0.8 bar) gehen. Das war auch beim Renault 5 Turbo, beim Calibra Turbo, beim Alpina B5 Turbo und beim 944 Turbo so. Wenn nicht, dann stimmt wohl mit den Ladern etwas nicht. Ein Turbo mit beschädigten Ladern sollte sich aber sehr lahm anfühlen....


    Gruess

  • Der turbo sollte so ab 3000 Umdrehungen seine Leistung entfalten. Wenn du im ersten Gang voll durchtrittst, hast du sicher ruckzuck den vollen Ladedruck. Wenn du aber im sechsten Gang bei 1800 Umdrehungen Gas gibst, dauert es natürlich länger, weil der Ladedruck von der Drehzahl abhängig ist.
    Aber allgemein wird man unter 3000 Touren keine Leistungsorgie erwarten dürfen. Danach aber umso mehr.

  • Hi,
    also bei mir entfaltet sich die Leistung auch erst ab ca. 3000U/min so richtig.
    War schon immer so und ich hab jetzt erst die 30.000 km geknackt.


    Mal eine Frage an die Spezis hier:


    Hat jemand hier im Forum mal seine MAF und Druckwerte über Drehzahl im 2. und 3. Gang mit Durametric geloggt?
    Würde diese gerne mal mit meinen Werten vergleichen.


    Könnte man ja dann auch mal als Übersicht zusammenstellen. Wäre sicher nicht nur für mich sehr interessant.
    Evtl. auch Loggs von defekten Ladern oder MAF. Dadurch könnte man für sein eigenes Fahrzeug/Motor
    Rückschlüsse ziehen.


    Grüße
    Phil

  • am besten im 3. Gang ab ca. 90 km/h voll durch drücken ,bei ca. 130 km/h musst der den max. Ladedruck aufbauen 0,8-0,9 bar.
    oder nach ca. 2 sekunden wie schon erwähnt bei vollgas. natürlich immer im niedrigen Gang.

  • Hallo - bevor hier alles weiter durcheinander geht: können wir erstmal klären, ob du einen normalen [lexicon]996[/lexicon] Turbo oder einen [lexicon]996[/lexicon] Turbo mit WLS (X50) gefahren bist? Die beiden haben nämlich eine unterschiedliche Leistungscharakteristik.


    Gruß, Andreas

  • Jetzt mitmachen!