Warnanzeige für Bremsbeläge leuchtet nach Wechsel

  • Moin


    Bei mir hat die Warnleuchte für die Bremsbeläge geleuchtet. Also habe ich vorne die Beläge und hinten Beläge und Bremsscheiben gewechselt. Die Kabel für die Warnkontakte habe ich auch erneuert. Trotzdem leuchtet immer noch die Warnleuchte !? Wir haben dann die Kabel für die Warnkontakte durchgemessen, alles o.k.
    Muß man die Anzeige irgendwie "reseten", oder woran kann es noch liegen?
    Gruß Nobse

    928 S4 Schalter, mit GT Nockenwelle (umgearbeitete S4 Nockenwelle), EZ ´87, US-Version

  • Hallo,


    also du kannst mal einfach die Batterie für 30 Minuten abklemmen und schauen ob es dann besser wird. Es gibt ja auch den "Reset-Knopf", allerdings wird die Anzeige bei mir nach jedem anlassen zurückgestellt. Notfalls mal nen Diagnosehammer nehmen und die Anzeige zurückstellen.


    Bist du sicher, dass die Kontakte richtig angeschlossen sind? Welches BJ hat dein 928?

  • Die Warnkontakte sind in Reihe geschaltet. Ist einer irgendwo untebrochen dann geht das Licht an.
    Ist der Schalter für den Füllstand der Bremsflüsigkeit geschlossen?

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Moin gi-na


    Bj ist ´87. Ich glaube, Diagnosehammer geht bei mir nicht. Das mit der Batterie werde ich ausprobieren.




    Moin Schocki


    Hat der Füllstand der Bremsflüsigkeit etwas mit der Warnleuchte "Brake Pads" zu tun? Für die Bremsflüssigkeit habe ich eine extra Anzeige. Allerdings ist die Bremsflüssigkeit erst vor kurzem gewechselt worden. Wie kann ich das am einfachsten testen?


    Ich habe jeden Warnkontakt einzeln durchgemessen. Alle waren in Ordnung. Aber vielleicht müßte ich noch den "Weg" vom Stecker bis zum Steuergerät prüfen. Hast Du vielleicht den entsprechenden Schaltplan?



    Gruß Nobse

    928 S4 Schalter, mit GT Nockenwelle (umgearbeitete S4 Nockenwelle), EZ ´87, US-Version

  • Nobse,


    Die Verschleissanzeige setzt sich allein zurück, der Fehler wird bei jedem Zündung-ein neu geprüft. Ein Tester ist hier nicht erforderlich.


    Der Kreis der Verschleisskontakte endet am 21poligen Stecker T23 (müsste unterhalb des ABS Steuergeräts sein, Fahrerfussraum oben links) Pin 15 und 16.
    Von da weiter zum Kombiinstrument:
    T23 Pin 15 auf Kombi Stecker 3 Pin 3
    T23 Pin 16 auf Kombi Stecker 4 Pin 9
    Alle Aderfarben sind braun/schwarz.


    Claus

    Als ich dierser Signmatuer scherierb, hatter ich gererad erinmer Ladunmg Kafferer inm derer Tastatuer.

  • Hallo Nobse,


    wollte nur sicherstellen das wir von der gleichen Anzeige reden.


    Also mach mal weiter so wie Claus geschrieben hat....

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Moin


    Den Fehler konnte ich leider immer noch nicht finden. Ich habe, wie bereits erwähnt, alle Kabel an den Rädern durchgemessen, alles o.k.
    Nun habe ich im Motorraum links und rechts die Stecker auch noch durchgemessen, auch alles o.k. Laufen in diesen Stecker die Kontakte von Vorder- und Hinterachse zusammen oder sind die nur für die Vorderachse? Wo kann ich dann die Stecker für die Hinterachse finden?



    @ SpeedFlap


    Die Verschleisskontakte am 21poligen Stecker T23 konnte ich leider nicht durchmessen, da ich diesen Stecker nicht gefunden habe. Ich konnte im Fahrerfussraum oben links leider nur einen 14poligen Stecker finden. Wo das ABS Steuergerät ist,weiß ich leider auch nicht. Vielleicht kannst Du mir das nochmal genauer erklären.


    Viele Grüße
    Nobse

    928 S4 Schalter, mit GT Nockenwelle (umgearbeitete S4 Nockenwelle), EZ ´87, US-Version

  • Ayayay! 87er Modell.... Zu Zeiten vor dem Digitalinstrument war das in der Tat etwas anders. Sorry fürs nicht richtig hinschauen.


    Also:
    Nach wie vor sind alle 4 Sensoren zu einem Kreis in Reihe geschaltet. Dieser Kreis endet auf 2 Anschlüssen am Zentralinformator (ZInf), schwarzer Stecker, Pin 19 und 20. Der sitzt im Fahrerfußraum links unter der Fußstütze. Die Zwischenverbindungen der 4 Sensoren gehen teils über das Zentralelektrik-Board (ZE). Sämtliche Adern braun/schwarz.


    Er verläuft wie folgt:


    ZInf(19) -- 14-pol Stecker (11) -- Sensor HL -- Sensor HR -- ZE(S14) -- ZE(Q15) -- Sensor VR -- ZE(M15) -- ZE(K25) -- Sensor VL -- ZInf(20)


    Es würde also Sinn machen, den schwarzen Stecker vom Zentralinformator abzuziehen und Pin 19-20 durchzumessen. Oder bei aufgestecktem Stecker kurzschliessen, dann muss der Fehler weggehen.
    Ist der Sensorkreis in Ordnung, könnte der ZI defekt sein. Ist er unterbrochen, kannst du mit den Kontakten an der Zentralelektrik mal einzelne Segmente des Kreises überbrücken oder auf Durchgang prüfen. Bei Durchgangsprüfung immer den Stecker am ZInf ab!


    Grüße,
    Claus

    Als ich dierser Signmatuer scherierb, hatter ich gererad erinmer Ladunmg Kafferer inm derer Tastatuer.

  • Das Steuergerät sitzt an der Seitenwand vor der A Säule LIKS im Fahrerfußraum oben.

    "Geht nicht" gibt es nicht!!!

  • Hallo allerseits

    Möchte hier gerne den thread wieder aufnehmen. Ich habe auch das Problem dass nach dem Bremsbelagwechsel die Warnleuchte brennt. Habe den Stecker ab dem Zentralinformator genommen und zwischen Pin 19 und 20 habe ich Durchgang. Das müsste ja heissen dass die Sensoren und die Verkabelung intakt sind. Habe dann einen Ersatz Zentralinformator angehängt und die Fehlermeldung bleibt. Der Zentralinformator ist zwar nicht geprüft aber es wäre doch ein grosser Zufall wenn beide den selben Fehler weitergeben... Habt Ihr eine Idee?


    Viele Grüsse

    Lusso