Bilder von eurem Motorrad

  • Wie hast du die Vespas umgebaut? Ist das DIY (alles selbst zusammensuchen) oder gibt es da etwas Plug and Play?

  • Gibt’s als Kit von verschiedenen Herstellern zu kaufen. Meine sind von MEM, wer mehr Reichweite will wäre bei Prosimo (mit Doppelakku) wohl besser dran. MEM hat mehr Power, dafür ist in deren Zulassung leider die Akkuanzeige am Lenker Pflicht. Ist nicht ganz so hübsch 😅

    Bei MEM kannst sie wahlweise selber umbauen oder für €500 bei ihnen in der Nähe von Regensburg machen lassen.

    mem-motors.de

  • Gibt’s als Kit von verschiedenen Herstellern zu kaufen. Meine sind von MEM, wer mehr Reichweite will wäre bei Prosimo (mit Doppelakku) wohl besser dran. MEM hat mehr Power, dafür ist in deren Zulassung leider die Akkuanzeige am Lenker Pflicht. Ist nicht ganz so hübsch 😅

    Bei MEM kannst sie wahlweise selber umbauen oder für €500 bei ihnen in der Nähe von Regensburg machen lassen.

    mem-motors.de

    Nur mal rein interessehalber: Was sind denn die Beweggründe eine klassische Blech-Vespa auf einen E-Motor umzubauen?

    Aktuell:

    992 GT3

    991.2 Carrera T

    991.1 4S Cabrio

    997.2 GT3

    964 Outlaw

    911 Outlaw

    911 1967 SWB

    356 Outlaw

  • Dem Puristen gefällt es natürlich nicht aber mit modernem E-Antrieb sind die Dinger unterm Strich einfach besser nutzbar, insbesondere hier im Voralpenland mit doch ganz ordentlichen Steigungen. Besserer Antritt, mehr Leistung/Drehmoment, zuverlässiger und grundsätzlich einfacher damit zu leben. Draufsetzen, los düsen und Spaß haben.

    Ich war zuvor viele Jahre auch auf „originalen“ unterwegs und liebe sie aber für meinen Bedarf passen sie so einfach besser. Ich bin aber grundsätzlich auch ein Freund der Elektromobilität und da das ganze zu 100% umkehrbar ist, sind die beiden auch schnell wieder im Originalzustand.

  • Sehr schöne Duc!

    Hier mal meine S1000RR, die ich mit viel Liebe umgebaut habe. Ist aber seit 2021 nicht mehr bei mir. Fahre kein Moped mehr, war vernünftiger 😉

    Ich habe mir vor einiger Zeit die gleiche Frage gestellt - ist es das Risiko wert? Was wäre, wenn du in fünf Jahren an Krebs erkranken würdest? Ich hätte mich dann schwarz geärgert, mein Leben nicht so gelebt zu haben wie es mir am meisten Spaß bereitet hätte. Das Glück gehört in allen Lebensbereichen, auch beim Motorrad fahren, dazu.

  • Ich habe nach 45 Jahren Schutzengel strapazieren mein letztes Sportmotorrad verkauft.

    Ich habe immer mehr darüber nachgedacht, dass irgendwann der Linksabbieger kommt, der mich abräumt.

    Glücklicherweise hat meine KÖWE einen Käufer gefunden, der genauso bekloppt ist wie ich.

    Cayman GT4 (981) grau :sleeping:, Käfer 1303 Cabrio grau :sleeping: , Ducati 900 SS (Königswelle) silber (grau?) :sleeping: , Vespa 150 Bj 65 patiniert

    (ausgeschiedene Spielzeuge: 997 Carrera GTS, Alpine Renault A110 1300G, BMW Z3 M Coupe)