Nach Warmstartproblem, jetzt Kaltstartproblem

  • Hi,


    soo, nachdem ich meine Warmstartprobleme durch das Kaltstartventil in den Griff bekommen habe, kommen jetzt Kaltstartprobleme. ~:-|



    Folgende Problematik:


    Nach ca. 10 Stunden Standzeit (21.00 bis 06.30) springt das Auto sofort an, sogar ohne Hilfe des Kaltstartventils
    Nach ca. 14 Stunden Standzeit (17.00 bis 06.30) springt das Auto nicht mehr an.


    Orgeln mit oder ohne Kaltstartventil führt nur zu leerer Batterie, aber nicht zu Erfolg, Kein Benzin kommt aus den Einspritzdüsen.
    Jetzt kommts:, ich lasse das Auto meine Einfahrt runter rollen, lasse die Kupplung kommen, der Motor springt zwar nicht an, weil die Einfahrt einfach nicht lange genung ist und der Schwung fehlt, aber der Motor wird kurz "durchgedreht", ich hoffe Ihr wisst was ich meine ;) . Nach dieser Aktion aber, springt der Motor beim Betätigen des Anlassers sofort an !!!


    Wie kann das denn sein??
    Ich hatte ja schon viele komische Sachen mit Autos, aber das toppt alles.


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.


    Beste Grüße, Simon

  • Benzinpumpenrelais , überbrück das mal, das kann nur zum Teil defekt sein

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • wie schon geschrieben stimmt der Systemdruck nicht und das hat nichts mit dem Kaltstartventil zu tun *8)

    Gruß Edi
    911 SC Bj. 1980 seit 2010 mit H-Kennzeichen
    (Erstbesitz, in 2007 komplett restauriert)
    John Deere X 304 R mit Allradlenkung

  • Hallo,


    danke für Eure Antworten.
    Sollte die Benzinpumpe den Druck bei kaltem Motor nicht recht schnell wieder herstellen? Sind ja keine Dampfblasen im System.
    Wie lässt sich das mit dem Anschieben erklären?
    Dem Motor sollte doch egal sein, ob er angeschoben wird oder durch den Anlasser gedreht wird, oder?


    In einer Woche habe ich Urlaub, dann geht die Kiste auf jeden Fall mal zum Boschdienst, Systemdruck messen.
    Kann man das Leck lokalisieren, oder hilft nur alles ersetzen?


    Beste Grüße,

  • Hallo,


    ich würde mich ews anschließen. Erst wenn es das nicht sein sollte halte ich weitere Suche für sinnvoll.


    Gruss aus Giessen :thumb:

    Ladedruck x Hubraum = Schub!:cool2: Hier lernen Turbos laufen!

  • Quote

    Dem Motor sollte doch egal sein, ob er angeschoben wird oder durch den Anlasser gedreht wird, oder?


    Nicht ganz egal.Durch den Start mit Anlasser,wir vom Anlasser doch sehr viel Strom von der Batterie gezogen und wenn die auch noch etwas schwach ist,kommt an anderen Elektrikteilen vielleicht nicht genug Strom an.Nehmen wir mal an,ein Elektroteil hat Alters bedingt einen schlechten Energiewert,zum Beispiel einen zu hohen Widerstandswert an der Zündanlage und schon zündet die schlecht oder nicht mehr,wenn der Anlasser sehr viel Strom zieht. Könnte auch eine schlechte Masse,ein schlechter Kontakt im Relais und und sein.Beim Anschieben kommt an diesem elektronischen Bauteil noch genug Strom an,so das es gerade noch funktioniert.
    Somit kommt auch ein teil defektes Benzinpumpenrelais,wie ews das beschrieben hat,in hohen Verdacht.
    Überbrücke mal beim Anlassen mit einer starken Batterie.

    Porschefahren ist nicht leicht zu übermitteln,
    versuchen heißt schon sich zu irren,
    die Fahrt ist stärker als Worte.

    Edited once, last by Robin Hood ().

  • Das Pumpenrelais ist ja in 10 Sekunden getestet bzw. als Fehler identifiziert/ausgeschlossen. Strom von Sicherung 3 auf 2 im oberen Kasten ---> starten.


    Abgesehen davon hört man doch ob die Pumpe beim Startversuch läuft oder nicht.


    Gruß Mark

  • Das Pumpenrelais ist ja in 10 Sekunden getestet bzw. als Fehler identifiziert/ausgeschlossen. Strom von Sicherung 3 auf 2 im oberen Kasten ---> starten.


    Abgesehen davon hört man doch ob die Pumpe beim Startversuch läuft oder nicht.


    Gruß Mark

    selbst wenn die Pumpe läuft sagt das gar nichts über die Höhe des Systemdruckes aus ;)

    Gruß Edi
    911 SC Bj. 1980 seit 2010 mit H-Kennzeichen
    (Erstbesitz, in 2007 komplett restauriert)
    John Deere X 304 R mit Allradlenkung

  • selbst wenn die Pumpe läuft sagt das gar nichts über die Höhe des Systemdruckes aus ;)


    Ja meine Meinung zu dem Thema kennst du ja bereits aus dem anderen Thread. Habe das nur geschrieben, weil hier ständig alle über das Pumpenrelais schreiben. Das hat man eben in 10 Sekunden ausgeschlossen.


    Gruß Mark

  • soo, danke für eure Antworten.


    Nachdem ich gestern mal am Benzinpumpenrelais rumgewackelt habe, ist er gleich angesprungen.
    Heute morgen ist er ebenfalls gleich angesprungen. Blöderweise habe ich vor dem wackeln keinen Startversuch gemacht, kann also nicht hundertprozentig sagen, dass es daran lag.


    Ein neues Relais ist bestellt, ich werde Berichten. :)


    Grüße :wink: