Axialgebläse im 914/4

  • Hallo zusammen,


    wie üblich: Bitte eure Meinung/Erfahrung/Kenntnis:


    Ich überlege, ob ich mein 2,0 Ltr (Serie) Aggregat, nicht durch Eins mit 2,4 Ltr. ersetzte.
    Vorab: Die Kosten sind mir durchaus bewusst, ist auch noch keine endgültige Entscheidung getroffen.


    So, jezz´:
    Wenn ich mich für einen Komplettmotor, also mit allem drum und dran entscheide, ist da wohl in den allermeisten Fällen ein grösseres Axialgebläse drauf. Lassen wir mal offen, ob das nun stehend oder liegend angebaut ist.
    Ist einem von euch bekannt, ob´s dem Mensch (der die begehrten Plaketten anklebt), wenn er den Motordeckel öffnet, gleich die Schuhabsätze in die Bremsrollen haut, oder ob er diesen "Schock" mit einem anregenden Gläschen Sekt verdaut.....?!


    Mal ernst: Hat jemand Erfahrung mit sowas, oder sogar eingetragen? Habe H-Kennz., kein 07er.


    Bei einem Rumpfmotor, muss ich umbauen. Orig. Schaufelrad, Verblechung, usw.
    Allerdings kommen dann, die (vermutl.) Weber´s, Cross-bar, Verteiler, usw., hinzu.


    So ein ähnliches Thema wurde vor kurzem hier behandelt. "Umbau 914/4, zu 914/6".
    Und eine Aussage ist mir mehr als deutlich im Hirn geblieben (in meinen Worten):


    "...du wirst dich schnell an die Mehrleistung gewöhnt haben, und dann einem /6 weiter nachtrauern...,ff,...."


    Tja, wie wahr......., leider geht nicht alles im Leben......
    But: Live still goes on......





    Gruß
    Harald

  • hi, harald, fahre selbst einen 2,4er mit orig. gebläse. kommt immer auf die leistungsausbeute an ob das orig. gebläse zur kühlung reicht. habe bei mir das gitter in der motorhaube vergrössert, wie beim gt, frontölkühlung und am wagenboden links u. rechts lufteinlasskästen montiert. habe mit der kühlung keine probleme. leistung 150 pferde. gruss wolfgang

  • Tag Wolfgang,


    es geht auch ohne Axialgebläse, habe ich mir sagen lassen. Nur eben nicht ohne Ölkühler.
    Dachte ich auch, irgendwo im Bereich hintere Achse/Wagenboden.
    Nur vorne hätte ich das Teil nicht so gerne dran.


    Die Leistung ist so wie bei dir: 140/150 PS.


    Würde mich trotzdem mal interessieren, ob einer ein Axialgebläse drin hat, der damit auch zum TÜV muss.....


    Gruß
    Harald

  • Tag Wolfgang,


    ich muss nochmal nachhaken:


    Hast du deinen eigenen 4-Zly. hochrüsten lasen, oder hast du einen AT-Rumpf?
    Wenn AT, passt der vernünftig rein, ohne "rumzudengeln"?
    Auch die Anbauteile?


    IOZ habe ich auch gefunden. Anfrage über Weber ist gestartet (die haben abba im Mom. Urlaub).
    Ich dachte eigentlich an Ø 44mm.


    Deine Vergaser hast du eingetragen - oder fährst du auf 07-Kennz?


    Wäre schon interessant, einen Nacheis vorlegen zu können...


    Gruß
    Harald

  • hallo, harald, habe meinen motor schon das zweite mal umgebaut , erst mit 2 liter war aber untenrum etwas müde, dann 2,4 liter. jetzt ist alles stimmig. dreht von unten gut hoch und hat gutes drehmoment.die vergaser sind bei mir bei der prüfung für das h-kennzeichen vom prüfer angesprochen worden, habe aber unterlagen das sie in der frist von 10 jahren nach erstzulassung eingebaut wurden.einbau des motors ohne probleme, habe nur die bohrung geändert. 44er weber sind vollkommen ausreichend, schaue nur das der durchmesser oben an den saugrohren zum durchmesser der vergaser passt. gruss wolfgang