Verschlussschrauben Getriebe

  • Moin,
    Hatte im Benzingestankfred von den mahlenden Geräuschen an der Hinterachse berichtet.
    Der erste Schritt soll die Erneuerung des Getriebeöles sein.
    Die Kontrolverschlussschraube ist bereits ausgenudelt u. wird nur mit Überredungskünsten zu entfernen sein.
    Falls ihr dazu Voeschläge habt, sind die sehr willkommen.
    Auf jeden Fall soll dann eine neue rein.
    Vermutlich gibts die bei VW günstiger? Könnte mir jemand eine Teilenr. zukommen lassen?
    Es handelt sich um einen BJ 1982 924 2.0 Sauger mit manuellem 5(+R)Ganggetriebe.
    Ist die Ablassschraube ident?
    Hat die einen Magneten zum Späne auffangen?
    Schon mal Danke im Voraus
    LG
    Sven

    Mercedes Benz 250CE AUTOMATIK /8 :pfeil: "STRICH(8)ER", 1970 das Pensionsauto meiner Großeltern, Lenkradautomatik, Schiebedach, elfenbeinfarbenes Lenkrad ...
    Porsche 924 2.0 Liter, Sauger, Transaxle :pfeil: "TRANSE", 1982 hat sich Muttern den Traum vom Porsche erfüllt ...
    Mitsubishi Pajero 2,5 Liter TD, V24, Pajero :pfeil: "WIXXXER" (auf Spanisch, dort wird der Wagen als Montero angeboten), 1991, Nachfolger meines Sahara-Pajero Serie 1
    Dieser Sammlung fehlt nur noch: Citroen "SM" ]:-)



  • Verschlußschrauben 111 301 127 E M 24x1,5 ( sind identisch)
    Kein Magnet


    überprüf mal die Radlager und die Bremstrommeln (malende Geräusche mache die ab und an auch)


    Ich hab auch schon mehr bei VW bezahlen sollen als bei Porsche
    Mit dem richtigen Werkzeug "nudelt" keine Schraube aus
    Gruß Eva

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • Wieso hier immer alle über "VW Teile" reden.. der kram kostet da, wenn überhaupt noch lieferbar, eh in der Regel nicht weniger. Die beiden Schrauben kosten zusammen bei Porsche keine 5€.


    Die Ausgenudelte Schraube kann man auf verschiedene Arten heraus bekommen. Man kann z.B. gut einen alten Schraubenschlüssel oder ähnliches dran schweissen und damit die Schraube lösen. Wenn man eine halbe Umdrehung gemacht hat, einfach wieder ab flexen und von Hand oder mit ner Zange heraus drehen. Man kann auch eine Schraube rein schweissen und dann die Schraube lösen usw.


    Gruß Mark

  • danke erstmal


    Mark

    Wieso hier immer alle über "VW Teile" reden.. der kram kostet da, wenn überhaupt noch lieferbar, eh in der Regel nicht weniger. Die beiden Schrauben kosten zusammen bei Porsche keine 5?.

    nicht, daß ich nicht knausrig wäre, doch der Grund liegt mehr in meiner Bequemlichkeit, da VW ums Eck ist, und Porsche jenseits der Donau oder sonstwo am A.d.W.
    u. Danke für die Tips zum Öffnen!


    @ Eva
    ich wars nicht, der die Schraube vernudelt hat, sondern Generationen von Porschelehrlingen ~:-|
    wegen der Geräusche gibts seitens geschulter Mechaniker unterschiedliche Auffassungen, denn ich habe mir schon das betreffende Lager besorgt (wie der eine Fachmann meinte), als der andere dann meinte, es könnte eher am Getriebe liegen u. die Schraube so auf die schnelle nicht zu öffnen war -was vermuten lässt, daß man da schon ein Weilchen nicht nach dem Rechten gesehen haben könnte - soll dies nun nachgeholt u. auch Öl gewechselt werden. Dann Probefahrt u. dann das Lager....so der Schlachtplan...


    LG
    Sven

    Mercedes Benz 250CE AUTOMATIK /8 :pfeil: "STRICH(8)ER", 1970 das Pensionsauto meiner Großeltern, Lenkradautomatik, Schiebedach, elfenbeinfarbenes Lenkrad ...
    Porsche 924 2.0 Liter, Sauger, Transaxle :pfeil: "TRANSE", 1982 hat sich Muttern den Traum vom Porsche erfüllt ...
    Mitsubishi Pajero 2,5 Liter TD, V24, Pajero :pfeil: "WIXXXER" (auf Spanisch, dort wird der Wagen als Montero angeboten), 1991, Nachfolger meines Sahara-Pajero Serie 1
    Dieser Sammlung fehlt nur noch: Citroen "SM" ]:-)

  • Hi Sven


    Habe das gleiche Problem, Imbusse total ausgenudelt, habe da letztens 1 Std. mit Meißel zaubern wollen aber jetzt ist der Imbus nicht mehr zu erkennen. X-|
    Ich werde da 2 17zehner Schrauben draufschweißen und dann mein Glück versuchen.
    Die 2 Schrauben kosten bei Porsche 7 Euronen.


    Falls Du es schaffst die Schrauben herauszubekommen dann teile das hier mal bitte mit.


    Viel Glück, Grüße , Frank :thumb:

  • Hab mir sowas gebastet und weil ich relativ klein bin und wenig Kraft habe, nehm ich eine altes Metallrohr und steck das auf Schraubenschlüssel als Hebel.

  • Ich verwende ne Gedore Inbus-Nuss. :-a Normal sitzt die Schraube doch eh nicht sehr fest. Und wenn doch, ist ne gescheite Nuss wohl das beste Werkzeug. :old:

  • Jetzt mitmachen!