Sportomatic - Fragen

  • Hallo Zusammen,


    seit mehr als einem Jahr bin ich mit meinem 74er 911er mit Sportomatic unterwegs. Im Frühjahr wurde die Kupplung wegen Verschleiß gewechselt. Seither schaffe ich es nun recht flott mit der Sporto unterwegs zu sein. Aufgrund der Seltenheit fehlt mir jedoch der Austausch mit Gleichgesinnten, um folgende Frage zu klären:


    Beim einlegen des Ganges im Stand wird die Kupplung doch sehr hart betätigt, was das ganze Fahrzeug doch recht stark ruckeln lässt. Ist das normal? Muß da was eingestellt werden? Welche Erfahrung habt Ihr mit der Sporto?


    Ich hoffe es gibt hier einige erfahrene Sportomaticfahrer, vielleicht sogar im südlichen Raum von Deutschland.


    Man könnte sich ja mal treffen...



    Grüße aus dem Chiemgau


    Stephan

  • Hallo Stephan wave.gif ,


    anscheinend sind die ganzen Sportomatic Fahrer im Ruhestand sleep.gif .


    Ich hatte Anfang der 80er Jahre mehrere in den Fingern, Privat gefahren, beruflich repariert und auf Schalter umgebaut.
    Beim einlegen des ersten Ganges darf er nicht anders reagieren wie ein normales Automatikgetriebe.
    Leichter Vortrieb ohne grossen Ruck.
    Ich tippe als erstes auf ein Problem mit der Unterdruckversorgung die die Kupplungsmechanik auslöst.
    Evtl. wurde der Schlauch zum Unterdruckspeicher beim Motoreinbau geknickt oder nicht angeschlossen.


    Falls die Gänge auch sehr stramm reingehen schaltest du wahrscheinlich ohne Kupplung und nur über die Synchronringe.
    Dann wird sich bald das Getriebe verabschieden.
    Dann käme als Ursache der Schalter am Schalthebel (unter der Manschette) oder das Steuerventil im Motorraum in Frage.


    Es ist wirklich schlecht und schwierig zu beurteilen wenn man keinen Vergleich hat.


    Ich glaube wenn du dran bleibst wird es keine grösseren Probleme geben.


    Viele Grüsse aus der Wetterau


    Jörg

    Wenn Du immer nur das machst was Du schon kannst, bleibst Du immer das was Du bereits bist.

  • Hallo Jörg,


    vielen Dank zunächst für Deine Antwort!


    Also schalten lässt sich das Getriebe sehr gut, und auch die Kupplung trennt für meine Begriffe gut. Beim schalten während der Fahrt vom 2ten in den 3ten oder so läuft auch alles wunderbar. Nur im Stand beim einlegen eines Ganges egal ob vorwärts oder rückwärts, wird die Kupplung doch sehr apruppt eingerückt.


    Die Frage ist vermutlich, ob dies so einfach normal ist, oder ob sich da noch was optimieren lässt. Bei dem von Dir geschilderten Steuerventil ist für meine Begriffe auch eine Schraube um die Vakuumbetätigung zu verändern. Nur leider gibt es vermutlich wenige Werkstätten die mit diesem System umgehen können. Und einfach so ein bisschen rumstellen wollte ich bis dato auch nicht.


    Grüße aus dem Chiemgau


    Stephan