Selbst polieren mit der Maschine aber wie?

  • Hallo zusammen!


    Ich wollte mich mal längerfristig an die Maschinenpolitur wagen und habe leichtsinnig, während des Spiel Deutschland-Argentinen :freu: , in der Bucht einfach mal einen "Schweinepreis" eingegeben und für unter 40€ eine neue Rotationsmaschiene mit sehr viel Zubehör ersteigert.
    Das war vll. etwas voreilig, denn ich habe bisher 0 Ahnung davon, da ich sonst immer alles in Handarbeit gemacht habe. Die Vielfalt und Anzahl der div. Aufsätze zu der Maschine machen mich nun ratlos.


    Ich habe nun hier gesehen, daß einige ja topfit in diesem Themenbereich sind, daher die Frage: könnt Ihr mir eine Site im Internet empfehlen (vll. sogar in .pdf-Format), wo ich mich in das Thema erst einmal einlesen kann? Verlinkung wäre natürlich toll.


    Zu ersten praktischen Schritten werden natürlich erst einmal die Alltagsautos herhalten müssen und kein Porsche!

    Gruß Burkhard


    Porsche Boxster S und BMW RT = Boxer für den Spaß

    Edited once, last by Käptn Gray ().

  • Hallo Burkhard,


    wie Du wohl schon selbst erkannt hast, bist Du mit Deinem „Schnäppchen“ ein wenig voreilig gewesen. Grundsätzlich hast Du Dir mit einer Rotationsmaschine als Anfänger keinen Gefallen getan. Mit so einem Gerät kann man den Lack ganz schnell sehr übel zurichten. Für Anfänger kann man eigentlich nur eine Exentermaschine empfehlen, diese sind so gut wie narrensicher zu bedienen und böse Überraschungen bleiben aus.


    Was Du alles an Poliermitteln und Pads benötigst, hängt maßgeblich davon ab, was Du machen möchtest. Willst Du Swirls, Haarlinienkratzer, Hologramme, also leichte Defekte beheben oder soll es grober zur Sache gehen um tiefere Kratzer zu beseitigen?


    Wenn Du Dich einlesen möchtest, kann ich Dir dieses Forum empfehlen. Aber Vorsicht der Einstieg in das Thema Fahrzeugpflege kann süchtig machen… ;)


    Hast Du die Möglichkeit die Maschine wieder umzutauschen? So etwas hier ist eine gute Einsteigermaschine.


    Gruß
    Santuari

  • Hi,


    kann mich Santuari nur anschliessen. Mit einer Rotationsmaschine - vor allem in dieser Preisklasse - hast Du Dir leider keinen Gefallen getan. Die empfohlene DAS Exenter ist definitiv sein Geld werd. Bekommst du aber z.B. in GB im Eurostecker noch günstiger.


    Aber einmal unabhängig davon, ob Du die Maschine zurück gibst, sind auch einige andere Kriterien heran zuziehen. Falls Du die Rota behalten möchstest, solltest Du Dir zumindest anständige Teller zulegen. Denn das was bei Deinem ebay Angebot vermutlich dabei war, ist gelinde gesagt: Schrott


    Die Maschine mit anderen Teller und vernünftigen Pads wie z.B. Lake Country, Rot-Weiss, 3M, Meguiars etc kann durchaus ganz gut funktionieren. Seih aber bitte vorsichtig mit der Einstellung. Nicht gleich Vollgas, denn schnell poliert ist halb lackiert :thumb:


    Gruß


    Novma

    Perfekt aufbereitet? Da geht noch was...

    Edited once, last by Novma ().

  • Erst einmal vielen dank für die Tips!


    Der Kauf war in der Tat etwas voreilig aber ich betrachte das jetzt als Herausforderung.


    Ich habe das gesamte Equipment daher vorhin mal meinem Aufbreiter gezeigt und er meinte, es wäre durchaus brauchbar, ich sollte vorerst nur die Finger von den Porsches lassen und ordentlich üben. Aufgrund seiner Tips habe ich dann einen Verwerter in der Nähe angesprochen und darf da ausgiebig Erfahrung sammeln: "Ist mir wurscht, ob die poliert in die Presse kommen, mach doch". :thumb:


    Da habe ich mir ja wieder ganz schön was aufgehalst aber jeder Tag, an dem man nichts dazu lernt, ist ein verlorener Tag. :])
    Das Pflegeforum kenne ich seit einiger Zeit und es hat, wenn man nicht aufpaßt, in der Tat "Suchtpotenzial". ;)

    Gruß Burkhard


    Porsche Boxster S und BMW RT = Boxer für den Spaß

  • Da habe ich mir ja wieder ganz schön was aufgehalst ....

    Mach dir nichts draus, geht mir gerade ähnlich.
    Mir fiel neulich ein, dass im Keller ja noch meinen alten Bosch Exzenterschleifer habe.


    Schwuppdiwupp mal einen alten roten (schon mehr weiß wie rot) 2er Golf zuerst mit Rot-Weiß Polierpaste und danach mit der 3M Ultrafina (blaulila Kappe) beackert.
    Das ganze mit weichen Pads ... tja was soll ich sagen, das ganze war im Ergebnis schon einmal nicht schlecht.


    Fazit:

    • Die Rot-Weiß war etwas anstrengend in der Verarbeitung.
    • Die Ultrafina von 3M läuft wie eine eins.
    • Mir fehlt anstelle von der Polierpaste etwas Gröberes von 3M.
    • Ich brauche noch 1-2 härtere Pads.


    Dann habe ich noch meinen 1 Jahr alten Aygo (Schwarz-Metallic) mit den weichen Pads und der Ultrafina testweise bearbeitet.
    Auch dort ist die Ultrafina mit weichen Pads sehr gut gelaufen, aber auch hier sollte ich für die Vorarbeit etwas mehr Schleifwirkung haben.
    Ich probiere demnächst mal die Ultrafina mit härteren Pads ... schaumer mal.


    Alles auch wieder eine Wissenschaft für sich.


    -bernd-

  • Kannst du bitte mal ein paar Details zur Maschine geben? Hersteller, Modell, Drehzahlbereich? Bei den Polituren von Petzold's steht immer drauf mit welcher Drehzahl gearbeitet werden muss. Die Produkte sind sehr effizient und leicht für Anfänger zu benutzen. Bei einem Rotationsschleifer gelten ein paar simple Regeln: Nicht zu viel Druck auf die Machine geben, immer mit der Maschine in Bewegung bleiben und Vorsicht an allen scharfen Kanten. Ansonsten müsste das klappen, vorausgesetzt du hast ein bisschen Feingefühl.


    Patrick ;)

    Der Unterschied zwischen Männern und Jungs ist der Preis ihrer Spielzeuge.

  • @ Wippgogo: danke für den Buchtip. Der dort verlangte Preis ist wohl aber eher als "Liebhaberpreis" zu werten. Ich habe mir die Neuauflage dieser Reihe von den gleichen Autoren bestellt, https://amzn.to/2zPmqvO [Anzeige].


    Die Maschine, die ich gekauft habe ist dieses Set.


    Und was meint Ihr dazu? Wollte mir jetzt noch Mittel von 3M besorgen.

    Gruß Burkhard


    Porsche Boxster S und BMW RT = Boxer für den Spaß

  • Und was meint Ihr dazu? Wollte mir jetzt noch Mittel von 3M besorgen.

    Meine bescheidenen Meinung:
    Die https://amzn.to/2zLLUKo [Anzeige] macht mir einen sehr guten Eindruck fürs perfekte Finish.
    Eventuell noch etwas gröberes zur Vorarbeit und eine Kombi von Mittelharten bis sehr weichen und qualitativ guten Pads.


    Schreib doch mal den User macmini an, der kann Dir bestimmt sehr kompetente und hilfreiche Tipps geben.


    Grüße
    Bernd



    PS: Ich kann dir auch einen Probeschluck von der Ultrafina abfüllen und zuschicken.