Vom 997 4S WLS zum Boxster Spyder

  • Hi,


    4 Jahre hatte ich nun ein 4S Cabrio. Neben der Werksleistungsteigerung hatte das Fahrzeug Bilstein Gewindefahrwerk mit PASM. Der Sport Modus mit harten eine kleine Sensation: Super direktes Einlenkverhalten, gute Rückmeldung und irre Kurvengeschwindigkeiten. Dagegen war das Werks-PASM Fahrwerk einfach nur langweilig und steril.
    Und dazu ein Motor der immer ordentlich anschiebt und ab 5200U/min nochmal ein extra Punch zulegt.


    Man könnte sagen restlos und immer wieder begeistert. Egal ob Autobahn, nasse Fahrbahn oder epische Passtouren auf dem Programm standen. Damals als ich das Auto erworben habe fiel es mir schwer mich von meinem heissgeliebten 986'er Boxster S zu trennen. War durch zahlreiche Modifikationen doch ein echter Kurvenracer daraus geworden.
    Trotz des 4S hing mir manchmal der Spass den ich mit dem 986'er hatte manchmal nach:


    Der Motor im Knick, das fauchende Ansauggeräusch, die spontanere Gasannahme und sicher ein Stück weit auch gute Erinnerungen an die Zeit und die Leute mit dem 986...


    Ansich wäre ich eher der GT3 Kunde - nur leider gibt es kein GT3 Cabrio... Ich bin ein Kunde der nach einem emotionalen Fahrerlebnis strebt und Offen ist nunmal meist emotionaler für mich als Geschlossen!


    Vor meiner Entscheidung bin ich ein [lexicon]997[/lexicon] S Coupe (385PS) gefahren und ein Cayman S (320PS). Cabs waren derzeit keine verfügbar für Probefahrten.


    das 997S Coupe hatte ein 20mm Fahrwerk und eine Differentialsperre. Wow! PASM braucht kein Mensch. Das Fahrwerk hat sich ähnlich gut beim Einlenken angefühlt als mein Bilstein. Zudem hatte der Motor auch im unteren Drehzahlbereich etwas mehr Drehmoment als mein 4S mit WLS. Das Coupe kam mir vor wie ein Feuerstuhl.


    Wenn jemand Unbedarftes mich fragen würde wie fährt ein typischer Porsche? - würde ich sicher auch dieses 997'er S Coupe nennen....


    Mit dem Cayman hatte ich nicht so Glück. Er hatte nur das Serienfahrwerk und den std. Auspuff: Zu weich, zu lese, zu viele Wank und Rollbewebungen, zu indirekt... Beim Blick auf den Tacho war mir und meiner Freundin schon klar - oh, der ist eigentlich kaum langsamer als der S. Aber es fühlt sich lange nicht so an. An den Spassfaktor des 4S mit dem wir danach genau die gleiche Strecke nochmal abgefahren sind kam der Cayman nicht ran - mag aber hier sicher auch am Setup gelegen haben...


    Wie auch immer, den Spyder hatte ich nur so am Rand registriert das es ihn gibt. Ich fand ihn optisch toll. Eine Probefahrt gab es nie. Gesehen und gekauft. Wie in alter Boxster Manie dachte ich mir, gut wenn was nicht passt wirds umgebaut.


    Der Spyder ist ab Werk ein sehr emotionales Auto!


    Im Prinzip ein kleiner Rennwagen! Der kleine Bruder des GT3! Ein Rennwagen für kurvige Straßen.


    Von mir aus hätte Porsche das ganze Dämmmaterial das nach wie vor zum Motor hin verbaut ist hätte rausnehmen können. Und von mir aus dürfte der Motor auch bis 8500 U/min drehen. Für einen V8 wie im 918 Prototyp ist ja hinten ohne den Verdeckkasten eigentlich genug Platz.


    Bin auch mal gespannt ob es irgendein Anbieter schafft für den Spyder ein Hardtop anzubieten.
    Mein Sohn und ich sind jedenfalls sehr vom neuen Auto begeistert und zumindest besteht derzeit kein akuter Handlungsbedarf für Umbaumaßnahmen :)


    Soweit erstmal - viele Grüße

  • Glückwunsch zu dieser doch etwas überraschenden Entscheidung und sehr viel Spaß mit dem Spyder :thumb:


    Gruss, Wolfgang

  • Wenn das Verdeck Vollgastauglich wäre wäre es der Porsche für mich. Aber da es so einen Sommer wie diesen leider nicht so oft in unseren Breiten gibt leider ein Nogo sich von jedem 1.6 Golf auf die rechte Spur drängeln lassen zu müssen.

    Boxster S 2008
    Carrera GT3 2006

  • Glückwunsch Frankster!


    ich empfinde das genau so: Der 4S WLS ist ein Traum auf der Autobahn. Zieht wie am Gummiband, allzeit ausreichend Reserven beim Überholen, klasse Langstreckenfahrzeug. In "Sport" bewegt sich da richtig was, auch der Sound ist klasse. Meine Freundin fährt ihn im Alltag, meistens auf "Comfort" und ist restlos begeistert.


    Aber wenn ich Spass haben will nehme ich meinen Spyder: Unglaublicher Sound, rotziges Zwischengas, wahnsinnig schnell hochdrehender Motor und am Fahrwerk gibt es nichts zu ändern.
    Und dann noch offen! Bis jetzt hat mich noch kein anderes Auto so emotional gefesselt.
    2 Mal war ich jetzt in Leipzig auf dem Kurs, und muss sagen der Spass Faktor ist um einiges Größer als im 4S. und die Zeit, die ich auf der Geraden verliere, hole ich in der Kurve gut wieder rein. Und auch hier: OFFEN!
    Nur geil.


    In diesem Sinne Viel Spass weiterhin!

  • Zum Verdeck:


    Heute hab ich mir Bilder vom Carrera GT und vom Boxster Spyder angesehen. Etwas in die breite gezerrt sieht der Spyder von vorn und von hinten wie eine Variante des Carrera GT aus. Aber von der Seite - da fällt neben dem längeren Radstand vorallem die geniale Dachhalte vorrichtung beim GT auf.
    Das hätte man beim Spyder auch so realisieren können. Schneller zu installieren und vollgasfest ist diese Lösung zudem.


    So ist es eher wie ein Deal: Man gibt etwas auf um etwas anderes dafür zu bekommen.
    Der Spyder gibt sehr viel zurück. Trotzdem muss die Entscheidung jeder selbst treffen.


    Ich hab kein Problem damit wenn mich ein Golf auf der AB überholt.
    Mit meinem ersten Porsche hatte ich bei freier Bahn eine Reisegeschwindigkeit zwischen 260 und 280kmh
    Beim 4S, obwohl der gut über 300 kmh nach tacho lief - hab ich ihn meist um die 240 kmh bewegt.


    Tja und mit dem Spyder - da wird einem erst bewusst wie selten man eigentlich wirklich schneller als 200 fahren könnte. Kurz mal 220 hällt das Verdeck zudem aus. Vielleicht werde ich auch alt was das angeht :)
    Aber der Kick wenns kurvig wird lässt einem sehr entspannt und langsam auf der AB fahren.


    Ein gutes hats auch: Durch den recht kleinen Tank des Spyders kommt man so trotzdem auf der AB zu guten Reichweiten...


    @Erumi
    auf dem Foto finde ich das Verdeck auch gruselig! ;) Allerdings wenn man davorsteht sieht es aus manchen Perspektiven sogar richtig gut aus. Lassen wir uns überraschen. Der erste Boxster war vom Design auch nicht der goldene Schuss. Wenn der Spyder im Programm bleibt und es genug Kunden gibt die einen puristischen Sportwagen wollen wird es sicher in ein paar Jahren ein Facelift geben....




    p-997
    Was hast Du am Sound gedreht das der bei Dir so gut kommt????? :)

  • p-997
    also kein Sportluftfilter, bzw. Modifikationen im Motorraum etc...
    Meiner ist mit der Werksklappe eher leise nach gut 1200km
    In der Tiefgarage klingt es dafür allerdings sehr nach Rennwagen :)

  • p-997
    also kein Sportluftfilter, bzw. Modifikationen im Motorraum etc...
    Meiner ist mit der Werksklappe eher leise nach gut 1200km
    In der Tiefgarage klingt es dafür allerdings sehr nach Rennwagen :)


    sorry, doch eine kleine Änderung: Die Klappe steht immer auf. Und in Tiefgarage oder Häuserschluchten klingt es nach Rennen in Monaco. Stimmt.

  • Frankster


    Würdest du sagen dass das [lexicon]997[/lexicon] Cabrio subjektiv gefühlt deutlich mehr "Druck" hatte als der Boxster Spyder ??


    Da das 911er Cab deutlich schwerer als der Spyder ist dürfte sich die Mehrleistung im 911er eigentlich so ziemlich egalisieren....

  • Jetzt mitmachen!