Frage zum neuen PTFE Simmering

  • Hallo,


    und noch eine Frage:


    Wenn heute jemand einen Neuen Motor für seinen 996FL oder 997VFL kauft oder auf Kulanz/Garantie /Gewähleistung bekommt, sind da dann schon die Ringe aus der letzten Generation drinne(Teilenummer 997-xxx), oder haben die relevanten Gehäusemaße geringere Fertigungstoleranzen, etc? Also, haben die irgendetwas getan, damit der Kunde heute nicht das Gleiche nochmal erleben muss? Die [lexicon]996[/lexicon] VFL Tauschmotoren waren glaube ich modifiziert.


    Grüsse,
    Andre :thumb:

    2003er Porsche 996 Carrera 4s Coupe

    2008er BMW K40 K1200s

    2011er Yamaha RN25 FZ8 Fazer

    2022er BMW G30 545e

    Edited 2 times, last by 996_C4S ().

  • ...mit anderen Worten, kennt jemand die Änderungen an den Motoren, welche man im Austausch, z.B. im Zuge eines anhaltenden KWS Problems bekommt. Was ist geändert worden?


    Gruss,
    Andre

    2003er Porsche 996 Carrera 4s Coupe

    2008er BMW K40 K1200s

    2011er Yamaha RN25 FZ8 Fazer

    2022er BMW G30 545e

  • Hallo André


    Diese AT Motoren haben bestenfalls eine bessere Toleranzlage, so dass die Kurbelwelle und die Ausfräsung für den KWS besser fluchten. Mehr ist das nicht. Grundsätzlich könnte jeder Motor mit dem KWS Problem relativ einfach hergerichtet werden:
    Man misst den Versatz und setzt dann den im Durchmesser angepassten KWS mit einer passenden Exzenterhülse ein. Da müsste am Motor nichts nachbearbeitet werden, lediglich eine relativ dünnwandige Hülse mit einer leicht exzentrischen Innenbohrung im richtigen Winkel eingesetzt und eingeklebt werden.


    Ist zwar eine "Bastellösung, aber wenn man nach so vielen Jahren eine einfache Toleranzkette nicht in den Griff bekommt, passt das so und würde auch funktionieren.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Klar, der letzte KWS Stand ist natürlich auch verbaut. Allerdings ist der, wie man weiß, auch nicht das Allheilmittel.


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • [

    Diese AT Motoren haben bestenfalls eine bessere Toleranzlage, so dass die Kurbelwelle und die Ausfräsung für den KWS besser fluchten. Mehr ist das nicht. Grundsätzlich könnte jeder Motor mit dem KWS Problem relativ einfach hergerichtet werden:
    Man misst den Versatz und setzt dann den im Durchmesser angepassten KWS mit einer passenden Exzenterhülse ein. Da müsste am Motor nichts nachbearbeitet werden, lediglich eine relativ dünnwandige Hülse mit einer leicht exzentrischen Innenbohrung im richtigen Winkel eingesetzt und eingeklebt werden.


    Mit der Hülse verstehe ich. Aber, wie meinsat Du das mit dem angepassten KWS? Hast Du das so gemacht, oder erst einfach den neuen Simmering probiert?


    Gruss,
    Andre

    2003er Porsche 996 Carrera 4s Coupe

    2008er BMW K40 K1200s

    2011er Yamaha RN25 FZ8 Fazer

    2022er BMW G30 545e

  • Nö, bei meinem wurde der damals "aktuelle" KWS eingebaut 8:-) , ist aber dicht (bis heute) (-8


    Wenn man so eine Hülse einsetzen würde, Wandstärke z.B. 1mm, dann müsste entweder der Aussendurchmesser des KWS 2mm kleiner sein damit man das wieder einbauen kann, oder man müsste das zusammengeschraubte Motorengehäuse entsprechend der Lage der Kurbelwelle nachbearbeiten, eine konzentrische Ausdrehung der KWS Nut. Damit der originale KWS dann wieder passt, muss die vergrösserte Nut mit der Hülse wieder gefüllt werden. Die Bearbeitungslösung hat noch den Schönheitsfehler, dass Späne der Bearbeitung in den offenen Motor fallen könnten. Aber so könnte man den KWS absolut konzentrisch ausgerichtet auf die Kurbelwelle setzen und er bliebe dicht.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking: