Neuer 997 4S - starke Vibrationen ab 200 km/h

  • Hallo zusammen,
    ich habe gestern endlich mein neues 4S Coupe bekommen. Auto ist sehr schön und fährt auch sehr gut.


    Nachdem ich gestern direkt gut 650km gefahren bin habe ich nach 600km auch mal etwas Gas gegeben.


    Dabei ist mir aufgefallen, dass das Auto ab 200km/h anfängt sehr unangenehm zu vibrieren. Man merkt es vor allem im Lenkrad aber auch Teile im Innenraum vibrieren leicht. Am schlimmsten ist es bei 220-230, danach wird es wieder etwas weniger. Die Vibrationen sind so stark, dass z.B. das Metallarmband meiner Uhr laut klappert wenn ich das Lenkrad richtig festhalte.


    Bis 200 läuft das Auto absolut ruhig und völlig vibrationsfrei.


    Mich wundert vor allem die Geschwindigkeit - die meisten Unwuchten (Reifen) bemerkt man ja im Bereich um 100 km/h.


    Was könnte das sein:
    - Reifen (Höhenschlag) ?
    - Antriebswellen ?
    - Getriebe / VA Differential ?
    - Kardanwelle ?


    Natürlich ist auf dem Auto Garantie - ich wollte mich aber mal etwas umhören ob jemand das so kennt.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

    Edited once, last by marcus67 ().

  • Was heißt denn neu? Fabrikneu?


    Ich hatte das auch mal bei einem Gebrauchtwagen (erst ab ca. 180 km/h), nach einem Wechsel auf vier neue Reifen war das komplett verschwunden. Höhenschlag der Felge(n) wäre auch eine Möglichkeit.


    Gruß, Andreas

  • Neu heisst funkelnagelneu - 6km bei Übergabe.


    Das Auto hat aber schon ein paar Wochen beim Händler gestanden da ich noch warten musste bis der Leasingvertrag für mein altes Auto abgelaufen war.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

    Edited once, last by marcus67 ().

  • Neu heisst funkelnagelneu - 6km bei Übergabe.

    Standplatten vom langen Stehen sollten sich nach 600 km schon lange gegeben haben. Entweder Produktionsfehler in den Reifen oder eben die Felgen, diese beiden Punkte vermute ich mal als erstes.


    Ab ins nächste PZ damit und reklamieren. Ist natürlich ärgerlich beim Neuwagen, aber du kriegst dort einen adäquaten Ersatzwagen und sollen die sich mit dem Problem rumschlagen.


    Übrigens Glückwunsch zum Neuen! :thumb:



    Gruß, Andreas

  • Danke schon mal für die Infos.


    Das mit den Reifen / Felgen beruhigt mich erst mal. Ich habe irgendwie keine Lust, dass die anfangen das nagelneue Auto komplett auseinanderzureissen.


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Ich kann mir auch nichts anderes vorstellen, als eine Umwucht der Reifen.
    Das lässt sich ja schnell im PZ kontrollieren.


    ....und trotzdem Glückwunsch zum Auto :thumb:

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Hallo Zusammen


    Das nimmt mich auch wunder. Bei mir beginnt aber das unruhig Fahrverhalten erst bei etwa 250 - 300... Ich habe gedacht, dass bei einer solchen Geschwindigkeit die Aerodynamik den Wagen auf die Strasse presst. Dem ist aber nicht so. Da muss ich richtig gut halten, damit ich nicht abfliege...


    Jemand einen Tipp?


    Grüsse

  • Das Auto fährt nicht unruhig (zumindest nicht für einen 911er - der hat halt keinen Golf mäßigen Geradeauslauf) - es vibriert halt alles ...


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.

  • Mein 4S fährt sich ab 220 eher wieder ruhiger, egal wie PASM eingestellt ist. Vibrationen sind nie normal. Beim Vorgänger-BMW wurde 4 mal feingewuchtet, ehe sich das Wackeln endlich legte. Unwucht ist eigentlich immer der Grund für Vibrationen.