911 sc 3,2L Bj.84 Ölwechsel Motor und Getriebe welches ÖL??????

  • Hallo an alle.


    Habe einen 911 sc 3,2L Bj. 84


    Wollte nächste Woche Ölwechsel an Motor+Getiebe vornehmen.


    Getriebe schaltet auch schwergänig. ~:-|


    Weis auch leider nicht was für Öle mein Vorbesitzer genommen hatte.


    Was würdet Ihr mir für Öle empfehlen?


    Mineralöl oder synthetik? (da strieten sich bestimmt die Geister ;) )


    Eventuell Getriebeöl [font='&quot']Castrol EPX 90?[/font]


    Motorenöl Castrol 10W60?


    Wieviel Liter werden beötigt? Glaube ca. 3 Liter für Getriebe. oder? Beim Motor?


    Bin für jede Antwort dankbar!!!

  • Hallo,
    da stellst Du fast eine Glaubensfrage und wirst viele unterschiedliche Antworten erhalten von 0W40 über 5W40, 10W40, 15W40 oder 10W60, Porsche empfiehlt SAE 15W40, alle Ölsorten
    Eines steht fest, kein teures Markenöl sondern eines aus dem Handel mit der entspr. Zulassung, unsere alten Kisten brauchen kein Castrol o.ä.
    Für Dein Getriebe brauchst Du SAE 90 ca. 3-3,1 l oder API Klassifikation GL5 oder MIL - L 2105 -B
    Die Füllmenge für den Motor beträgt 10 l, aber nicht alles auf einmal, erst mal ca 8,5 l einfüllen, dann warmfahren und dann nachfüllen und Peilstab ablesen.
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 290 tkm ohne Motorrevision, H - Zulassung, "matching numbers", seit 43 Jahren in meinem Besitz

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Wenn Du nicht genau weisst was für ein Öl der Vorgänger gefahren hat und es auch nicht rausbekommen kannst,


    dann fahre ein mineralisches.Dann aber bitte ein MARKENÖL(da kosten 5 Liter keine 20€ im Netz) z.b liqui Moly o.ä,kipp da keinen Baumarktschrott rein.


    Dein luftgekühlter Motor beansprucht das Öl mehr als ein Wassergekühlte


    Noch ein Tipp:Miss bevor du den Ölwechsel machst den Ölstand,wenn er passt-Ölwechsel machen und die Menge messen,die Du rausholst(einfach in leere 5-Liter Ölkanister kippen) und dann genau die Menge einfüllen,die du rausgeholst hast+einen schluck für den Ölfilter.


    Du hast nacher nicht das Problem mit der Über oder Unterfüllung.


    Von Syntetischen rate ich ab,es sei denn er wurde immer mit synt.gefahren.


    Synth-Öl hat eine starke reinigende Wirkung,und du willst doch nicht das eine herausgelöste Ablagerung eine ölspritzdüse zusetzt. ;) ;)


    Das Du zwei Ablassschrauben hast weisst Du sicherlich...

  • Hallo David,


    da Du noch ein 915er Getriebe in Deinem 84er hast, solltest Du durchaus das Castrol EPX 90 nehmen. Ist ein Mineralisches Differentialöl. Damit kommt die Porsche Synchronisation im Getriebe besser klar als mit Synthetiköl. Habe bei meinem nach kanpp 50.000km zum zweiten Mal im Gtriebe-leben das Öl gewechselt (Vorbesitzer nach 80.000km wie von Porsche vorgegeben :raeusper: ) uns es schaltet sich deutlich besser. Werde das Wechselintervall auch in Zukunft mit dem normalen Ölwechsel alle 20.000km machen. Habe auch das Castrol EPX 90 drin. Als Motoröl fahre ich ein LiquiMoly 5W-40 Synthetik, das wurde von einer freien Porsche-Werkstatt eingefüllt. Motor zu 100% dicht (nein, er schwitzt nicht 8:-) . Ölverbrauch auf 1000km ist nicht messbar :]) ) Werde das auch so belassen. Beim 915 gibt es eine Reihe von Typen. Das mit der Ölkühlung braucht etwa 0,2l mehr. Da ist an der Fahrerseite eine Kühlschlange dran am Getriebe. Fahr das Ding ordentlich warm, dann läuft es besser. Hatte keine Pumpe zum einfüllen und mir deshalb mit einem Schlauch beholfen. Die eine Seite rein ins Getriebe und auf die zweite Seite die Flasche aufgesteckt und dann zwischen Kotflügel und einem Schrank eingeklemmt. Löcher in den Boden und die ganze Choose fließt ganz gemächlich dahin wo sie soll. Das auffüllen hat so jedoch etwa 1 Stunde gedauert. Flasche leer, neue Flasche dran. Dreh dich Schrauben nicht zu fest an. Dempsey gibt glaube ich 24Nm an. Das reicht auch völlig. Viel Spaß dabei.
    Christoph