Hohlraumversiegelung

  • Guten Morgen zusammen,


    da ich in verzinkte Bleche trotz Porschequalität nicht grenzeloses Vertauen habe bin ich gerade am überlegen die Hohlräume


    bei meinem Boxster 986 BJ 98 mit Hohlraumwachs zu konservieren! Nun wollte ich wissen ob es für den Boxster einen Plan gibt


    nach dem man die Hohlräume fluten kann bzw. wäre ich schon froh, wenn ich die Schweller konservieren könnte!? :sunny:



    Danke und Gruß


    Peter

  • Zurück in die 60/70er Jahre.

    Boxster 987 3,4 S mit Porsche-Sportabgasanlage
    (vorher Boxster 2,7 und 3,2 S und Jubiläumsboxster Nr.1870)
    A5 Coupe 3.0 TDI quattro 245 PS

    ( max. Drehmoment in Nm bei 1400-3250/500 / 5,8 s von 0-100

    Audi Q3 quattro 184 PS

    BMW 1er F40 20dxDrive 190 PS


    Wind in my face-freedom in my heart.

  • Zurück in die 60/70er Jahre.

    nein, sicher nicht! Das sind Erfahrungswerte, sonst würde ich das nicht machen wollen! Irgendwann sind die verzinkten Bleche auch am Ende, wenn sie so min. 20 Jahre alt sind! Kenne das Thmea von den 944'ern. Die sind ja auch verzinkt und trotzdem rosten die auch nach dieser Zeit ohne Unfallschäden!

    Edited once, last by Goofy64 ().

  • hallo,


    die idee find ich gut!
    aber einen plan ?:-( was soll das denn für ein plan sein?


    ich würde sagen die deckel auf... schlauch rein... und rein mit dem zeug! :])



    gruß, hooc

  • Hallo,


    bin auch schon am Überlegen (mein Fuhrpark ist zwischen 9 und 10 Jahren alt). Ich würde aber Mike Sanders Korrosionsschutzfett nehmen. Allerdings habe ich bisher noch kein Unternehmen in Berlin gefunden.
    Willst Du es selbst machen ? Profi-Unternehmen haben sicherlich einen Plan der zu flutenden Hohlräume (oder wissen, wie man da ran kommt).


    Gruß, Thomas

    964 Cabrio C2, Bj. 1993 in schwarz/magenta (verkauft)

    Boxster 986 S, Bj. 2000 in silber/dunkelrot (verkauft)
    Cayenne 955 Turbo in schwarz (verkauft)
    neu: 996 FL Cabrio Bj. 2003 in schwarz/schwarz, innen nephritegrün

  • ... ja ich würde es selber machen! Habe einen Bekannten der hat die entsprechende Sonde und auch eine Hebebühne! Habe das bei meinem 944 auch gemacht, war kein Problem!


    Ich will nicht einfach Löcher bohren sondern, wenn vorhanden, dann nur bekannte Öffnungen die wohl nur durch Stöpsel etc. geschlossen sind benutzen! Und ich könnte mir vorstellen, dass beim Porsche dafür sicher was vorhanden ist. Es wäre halt super, wenn man danach nicht erst lange suchen müsste! 8:-)


    Gruß


    Peter

  • löcher bohren würde ich auf gar keinen fall.
    heb Dein auto einfach mal hoch... die öffnungen sind sicher leicht zu finden.


    wenn Du nicht so viel erfahrungen mit koservierungen hast lass die finger von mike sanders.
    das zeug ist sicher gut... aber sehr schwer zu verarbeiten, weil man es erwärmen muss und dann nur ein kurzes zeitfenster zur verarbeitung hat.


    ich würde gutes konventionelles hohlraumwachs benutzen... das zeug ist auch für anfänger leicht zu verarbeiten und kriecht in jeden winkel.


    gruß, hooc


  • ...Löcher werde ich auf keinen Fall bohren sondern, wenn es keinen Plan gibt wo man rein kann werde ich es so machen wie du vorgeschlagen hast! Einfach mal schauen, irgendwelche Stopfen gibt es schon die man öffen kann zur Versiegelung!


    Mike Sanders nehme ich auch nicht, ich verwende ein Wachs von Teroson! Das muss man zwar auch erwärmen aber es ist besser und länger zu verarbeiten!

  • ... na denn viel Erfolg ! Auf jeden Fall wird dann die Karosserie länger halten als der Motor .


    Gruß, Thomas

    964 Cabrio C2, Bj. 1993 in schwarz/magenta (verkauft)

    Boxster 986 S, Bj. 2000 in silber/dunkelrot (verkauft)
    Cayenne 955 Turbo in schwarz (verkauft)
    neu: 996 FL Cabrio Bj. 2003 in schwarz/schwarz, innen nephritegrün

  • ... na denn viel Erfolg ! Auf jeden Fall wird dann die Karosserie länger halten als der Motor .


    Gruß, Thomas




    Da kann man vorab schon mal zu dem gut erhaltenen Oldtimer in 20 - 25 jahre gratulieren. :t:
    Sehr wenig fahren in dieser Zeit, dann hält auch der Motor.

    Boxster 987 3,4 S mit Porsche-Sportabgasanlage
    (vorher Boxster 2,7 und 3,2 S und Jubiläumsboxster Nr.1870)
    A5 Coupe 3.0 TDI quattro 245 PS

    ( max. Drehmoment in Nm bei 1400-3250/500 / 5,8 s von 0-100

    Audi Q3 quattro 184 PS

    BMW 1er F40 20dxDrive 190 PS


    Wind in my face-freedom in my heart.