Mal wieder: 997 oder 996 für 50k€?

  • Hallo,


    anscheinend kommt das Thema öfter vor ...
    Allerdings mit (m)einer Besonderheit, darum mache ich mal einen neuen Thread auf.


    Gesucht wird ein 911 Coupe. Hauptfocus liegt auf Wertstabilität und geringen Folgekosten. Budget 40-50 k€ (je geringer desto besser). Mein Vorteil: Ich habe noch 1 Jahr Zeit.
    Natürlich will ich das Auto so früh wie möglich :D - allerdings habe ich noch einen 997-II 4S Cabrio im Fuhrpark, so dass es nicht unter den Nägeln brennt. Grund ist das Leasingende eines Fremdfabrikates zu 07/11, welches u.U. allerdings schon per sofort beendet werden kann. Ausstattung ist nur Xenon und Sportauspuff ein Muss.


    Hier nun meine pro/contra-Liste, verbunden mit der Frage nach Euren Erfahrungen.


    [lexicon]996[/lexicon] GT3: zu teuer in der Versicherung
    [lexicon]996[/lexicon] turbo: (+) Allrad, stabiler Motor
    [lexicon]996[/lexicon] 4S: (+) Optik trotz Spiegelei-Augen
    [lexicon]996[/lexicon] generell: Wertstabilität fraglich


    997: deutlich schöner (IMHO)
    [lexicon]997[/lexicon] 4: (+) wintertauglich, breiter A...
    [lexicon]997[/lexicon] S: Auto meiner Wahl, für das Budget derzeit nicht zu bekommen.
    [lexicon]997[/lexicon] 4S: Beste Optik, für das Budget sicher nicht zu bekommen


    Meint ihr, ein [lexicon]997[/lexicon] S mit vernünftig wenig km (deutlich unter 100k) ist nächstes Jahr für um die 40k€ zu haben?
    Gibts relevante Qualitätsunterschiede bei 996/997-I Motoren? KWS-Problematik haben doch beide, oder?


    Für Input dankbar!
    Sportfreund

  • Um deine Situation besser zu beurteilen, müsstest du noch angeben, wofür du den Wagen brauchst und warum du nicht deinen 997 einfach fährst!

  • Das Gerücht um die ach so teure GT3-Versicherung solltest du schnell mal vergessen
    Wenn du schon rechnest, dann nimm in deine Betrachtung auch den Spaßfaktor mit auf


    Aber wenn Wertstabilität und Folgekosten ausschlaggebend sind, dann kann ich aus eigener Erfahrung nur zum [lexicon]997[/lexicon] S PreFL raten. Ich war in 3 Jahren 100.000 km unterwegs. Und der Carrera war nur zu den Kundendiensten im PZ. Ok. Und zum Reifenwechsel. Günstiger kann man aus meiner Sicht keinen 911 fahren. Und für 50.000 solltest du schon ein Super-Fahrzeug bekommen

    Selbst wenn man denkt, dass man zufrieden ist (mit dem GT3), sollte man nach dem höheren Ziel (dem GT3 RS) streben und es erreichen. Das Gänsehaut-Feeling stellt sich so jeden Tag aufs Neue ein.

  • Um deine Situation besser zu beurteilen, müsstest du noch angeben, wofür du den Wagen brauchst und warum du nicht deinen [lexicon]997[/lexicon] einfach fährst!


    Naja, der ist ein Leasing-Auto mit "verhältnismässig" wenig Frei-km. Wenn ich den als Alltagsauto hernehme, sind da 40 tkm p.a. drauf, drum muss eins her, wo mich die Kilometer nicht so stressen.


    Schöne 997S für 50k, am Besten von einem PZ? Hab ich bisher noch keine gesehen! :(

  • OK, du hättest also gerne ein Auto für jeden Tag mit dem du 40´ im Jahr fährst. Das beste Preis/Leistungsverhältnis in der 50 k - Klasse hat m.E. der [lexicon]996[/lexicon] Turbo. Dieses Auto hat eine gute Qualität und ist - allerdings nicht unter Vollgas - auch akzeptabel im Verbrauch. Versicherung ist günstig und auch die Wartung im Rahmen. Wertverlust wahrscheinlich geringer als bei den anderen Modellen, insbesondere den normalen [lexicon]997[/lexicon] oder auch 997S.
    GT3 würde ich weglassen, weil du jeden Tag fahren willst und ich denke auch überall hin (geringe Bodenfreiheit).


    Grüße :wink: