911SC, Bj. 77, läuft unruhig

  • Hallo 911er-Freunde,


    ich habe mir zum Weihnachtsfest meinen Kindheitstraum erfüllt und mir ein G-Modell, 911SC [lexicon]Targa[/lexicon], Bj. 1977, 2,7l, 165 PS, zugelegt. Es macht super Spaß, mit dem 911er durch die Gegend zu fahren.
    Ich habe allerdings ein kleines Problem, das mir gehörig auf den Senkel geht. Im kalten Zustand schwankt die Drehzahl zwischen 800 und 1800 1/min. - wenn er dann etwas wärmer wird (nach ca. 5 min.), ist sie konstant auf 1000 1/min. (dann läuft er relativ sauber, aber erst über 2000 1/min. fahre ich "ruckelfrei"!). Hat er jetzt Betriebstemperatur erreicht (Öltemp. über 80 °C), dann habe ich das Problem, das dass Gas "hängt". Bei Gaswegnahme bleibt die Drehzahl bei ca. 2000 1/min. und kommt erst nach 5 bis 10 sek. wieder runter auf "Standgas".
    Ich hatte den Wagen bei einem Freund in der Werkstatt und er meinte, das er wohl falsch Luft zieht.


    Hat jemand von euch eine andere Idee oder das gleiche Problem schon mal gehabt?
    Kennt jemand eine gute Werkstatt (außer PZ) im Umkreis von Duisburg/Moers/Krefeld???


    Danke für eure Beiträge und Hilfe, Uli

    911 SC [lexicon]Targa[/lexicon], Bj. 77, H - Zulassung, unrestauriert, 200 tkm, OAK-Grün Metallic, Füchse

  • Hallo,


    hatte ich ähnlich bei meinem 3.0 Carrera von 76.
    Ursache :
    1. Zusatzluftschieber musste neu
    2. Thermoventil neu
    3. Abdichten da er auch noch falsche Luft bekam. Das natürlich als erstes gemacht, aber dann waren die Schwankungen noch höher und Pkt. 1+2 waren die Ursache.


    Ich denke der 2.7 ist nicht viel anders konzipiert....


    mfg

    Akt.
    997 Turbo, Cabrio, 2010, s/beige
    993 Turbo WLS II, Coupé, s/s

  • Ferndiagnose ist wie immer schwierig. Hört sich erstmal so an, als ob er zu mager läuft. Vielleicht zieht er Nebenluft oder die Einspritzung hat Standschäden. Wie waren die Abgaswerte bei der AU ?


    MfG, Markus


    PS.: sollte der SC nicht eigendlich den 3Liter Motor haben?

  • Hallo,
    der SC, Modelljahr 78, wurde ab Herbst 77 gebaut, daher muß der 911 [lexicon]Targa[/lexicon] 2,7 l, von Uli, ein Modelljahr 77 sein, der ab Herbst 76 gebaut wurde .
    www.911c1.de>Technik Daten> Fahrgestell -Motor - Getriebenummern
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 290 tkm ohne Motorrevision, H - Zulassung, "matching numbers", seit 43 Jahren in meinem Besitz

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Ich habe ähnliche Probleme mit dem gleichen Motor in einem 914er. Die Beiträge unter "2-Taktöl dem Benzin zumischen" finde ich für unser Problem sehr interessant. Ich werde es auf jeden Fall mal probieren.


    Am Wochenende habe ich mal in den Zusatzluftschieber etwas WD40 gesprüht. Ich hatte das Gefühl, dass eine Besserung der Drehzahlabregelung erfolgte.


    Mit freundlichen Grüßen


    Uwe

  • wenn er beim kalten Zustand im Leerlauf wie beschrieben pendelt kann er genauso gut auch zu fett laufen.


    Deshalb zuerst die Drücke im Einspritzsystem prüfen:
    --> Systemdruck von der Pumpe ca. 4,5 - 5,5 bar
    --> Steuerdruck vom Warmlaufregler zum Mengenteiler wenn warm ca. 3,7 bar


    Dann kann man sehen ob da etwas was nicht stimmt.


    Ich tippe nicht auf Falschluft, aber das lässt sich mit Bremsenreiniger auf die Ansaugteile aufgesprüht leicht prüfen = wird er im Leerlauf schneller ist das Ansaugsystem undicht


    Viel Glück beim finden :t:

    Gruß Edi
    911 SC Bj. 1980 seit 2010 mit H-Kennzeichen
    (Erstbesitz, in 2007 komplett restauriert)
    John Deere X 304 R mit Allradlenkung

  • Ich danke euch allen für die
    Ratschläge, ich werde aber wohl eine empfohlene Werkstatt in meiner
    Nähe aufsuchen und euch anschließend das Ergebnis mitteilen.


    Nochmals Danke.


    Gruß, Uli

    911 SC [lexicon]Targa[/lexicon], Bj. 77, H - Zulassung, unrestauriert, 200 tkm, OAK-Grün Metallic, Füchse

  • Hallo,
    der SC, Modelljahr 78, wurde ab Herbst 77 gebaut, daher muß der 911 [lexicon]Targa[/lexicon] 2,7 l, von Uli, ein Modelljahr 77 sein, der ab Herbst 76 gebaut wurde .
    www.911c1.de>Technik Daten> Fahrgestell -Motor - Getriebenummern
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen
    Bernd


    Genau so schaut es aus.
    Erstzulassung 03/1977. Original Motor und Getriebe sind noch drin.
    Gruß, Uli

    911 SC [lexicon]Targa[/lexicon], Bj. 77, H - Zulassung, unrestauriert, 200 tkm, OAK-Grün Metallic, Füchse

  • So, nach langem Werkstattaufenthalt (bei Automobiltechnik Roland Heidl in Düsseldorf - nur wenn mal einer unlösbare Probleme hat) nun das Ergebnis:
    Motor zog falsch Luft und Einspritzdüsen wurden gereinigt. An der Luftdrosselklappe war außerdem Hylomar verschmiert! (weshalb auch immer).
    Aber der Hammer kommt erst noch:
    Benzinpumpe baute zu wenig Druck auf (wenn sie nach einiger Zeit Betriebstemperatur hatte).
    Und der Benzinfilter war nach kurzer Laufzeit wieder verschmutzt.
    Also: Tank ausgebaut, gereinigt und versiegelt; eine neue Benzinpumpe; nochmal ein neuer Filter.
    Und ... siehe da, er lief relativ sauber (nebenbei wurde festgestellt, dass der Kupplungshebel nicht ganz zurück ging - also Motor raus und noch eine neue Kupplung rein ...)
    Jetzt hatte ich ihn endlich für ein paar Tage zu hause, da bekam er das große Stottern - Vollgas war auch nicht mehr drin, Höchstgeschwindigkeit 120 km/h. Ein Fahren ging eigentlich gar nicht mehr. Der Wagen wurde abgeholt und ein Riss im Luftansaugkasten wurde festgestellt (ausgelöst durch Fehlzündungen - Pop Off-Ventil war natürlich nicht eingebaut). Der Ansaugkasten konnte nochmal geklebt werden (ein neuer kostet übrigens 800,-- €). Da der 11er aber immer wieder Fehlzündungen hatte wurden die Drücke gemessen und Herr Heidl stellte fest, das ein Ventil verbogen ist. Dadurch die "Rückführung" in den Luftansaugkasten und somit die Fehlzündung.
    So, das Ende vom Lied: Der Motor muss nochmal raus, neue Ventile rein, neue Kolbenringe drauf und weil es gleich ein Abwasch ist, eine neue Ölpumpe (bringt auch nicht mehr die volle Leistung) und neue Steuerketten ... mal schauen, was sonst noch kommt. Das nächste Frühjahr kommt bestimmt.


    Ich möchte noch bemerken: Ich mag den Wagen aber immer noch!


    So, ich hoffe, ihr habt mit euren 11ern mehr Glück!
    Gruß, Uli

    911 SC [lexicon]Targa[/lexicon], Bj. 77, H - Zulassung, unrestauriert, 200 tkm, OAK-Grün Metallic, Füchse

  • Quote


    So, ich hoffe, ihr habt mit euren 11ern mehr Glück!
    Gruß, Uli

    Uups, darf ich fragen was Du für den Wagen bezahlt hast und in welchem Zustand er angeboten wurde?


    Ich wollte mir in Naher Zukunft ebenfalls ein C1 zulegen. Deine Geschichte erleichtert mir, oder vielleicht auch anderen Neulingen der Materie im Forum, im Vorfeld eine ungefähre Einschätzung der Folgekosten nach Kauf des neuen Lieblings einfliessen lassen zu können...vielen Dank dafür :wink: