Entscheidungshilfe zum Kauf von 84er Targa ohne Historie gesucht

  • Hallo zusammen,


    Bin 986er Fahrer in den Emiraten, liebaeugle mit G-Modell [lexicon]Targa[/lexicon] BJ. 1984 und moechte bitte Eure geschaetze Einschaetzung


    und Tipps, wie ich mehr ueber jenes Fahrzeug herausbekommen koennte.


    Es steht im Emirate Sharjah und wurde kuerzlich vom hiesigen Haendler aus Japan importiert


    Ist gem. Fahrgestell-Nummer WPOZZZ91ZES140626 ein dt. bzw. R.d.W. Fahrzeug (3.2l, handgeschaltet)




    Frage:


    Da weder Historie der Wartung und Vorbesitzer bekannt ist, wie wuerdet Ihr herangehen, wonach forschen?


    Habe soeben Porsche Classic Abteilung mit gleicher Fragestellung unter Angabe o.g. Information kontaktiert.


    (Koennen die z. B. anhand der Fahrgestell-Nr. recherchieren, ob in Japan im PZ gewartet...?)


    Ich moechte mir das Auto am Samstag vor dem Deutschlandspiel angucken,


    jede Hilfestellung und Meinung ist herzlich willkommen.




    Verbindlichsten Dank im Voraus.


    Mit wuestensonnigsten Grueszen in die Heimat.




    Henning Schirmer

  • Hallo Henning,
    an Hand der FIN Nummer kann Dir keiner sagen, ob ein Fahrzeug gewartet wurde oder nicht, das sagt möglicherweise nur das Scheckheft.
    Um ein Fahrzeug mit solch einem Hintergrund zu beurteilen, kann ich Dir nur raten, laß den 100 Punkte Check machen und nehme in jedem Fall einen Profi mit.
    Hier kannst Du Dich auch noch selbst umsehen, auf was es ankommt:
    http://www.guido-hammer-online.de/porsche/
    http://www.elferhelfer.de/elferkauf.htm
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 290 tkm ohne Motorrevision, H - Zulassung, "matching numbers", seit 43 Jahren in meinem Besitz

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Hallo,
    mein 911 SC Bj. 1980 kam letztes Jahr auch aus Japan.
    Für mich persönlich ist der tatsächlich technisch einwandfreie Zustand des Fahrzeugs wichtiger, als eine komplette Historie.
    Schliesslich will ich damit fahren und nicht abends im Scheckheft schmöckern :)


    Schaue Dir das Auto an. Lese vorher die Kaufberatungen durch. Nehme einen Kenner zur Besichtigung mit.


    Natürlich muss man auch an einen evtl. späteren Weiterverkauf denken.
    Dann ist ein Fahrzeugverkauf wahrscheinlich wesentlich einfacher, wenn man die Historie von A-Z nachweisen kann.
    Aber wenn der Preis stimmt, das Auto perfekt ist und Du den Wagen länger behalten möchtest, dann wäre für mich die Historie eher zweitrangig.


    Berichte mal, ob das Porsche Werk Zugriff auf japanische Inspektionsdaten hat.
    Ich kann es mir eigentlich kaum vorstellen. Würde mich aber sehr interessieren.


    Gruss
    Hans-Peter

  • Hallo Henning,


    in Japan wird ja in der Regel nicht das Scheckheft geführt.
    In den Motorraum werden jedoch kleine silberne Serviceaufkleber nach der durchgeführten Inspektion geklebt.


    Davon müssten dann ein paar vorhanden sein.


    Gruss
    Hans-Peter

  • Euch Forumern sei herzlichst gedankt fuer die prompte Meldung!


    Die elferhelfer-Seite kannte ich schon, die Schreibe ist sehr hilfreich und amuesant dazu.


    Sehr gut finde ich auch die Kaufberatung von Herrn Hammer, die Checkliste habe ich natuerlich schon ausgedruckt und wird mitgenommen. Zusaetzlich nehme ich noch dt. Bekannten mit, 964-Fahrer aus Dubai, da kann eigentlich nicht mehr viel schiefgehen.


    Hans-Peter, Recht hast Du, ich will ihn auch lieber nur fahren und nicht das Serviceheft lesen, es sollte mir nur ein klein wenig die Befuerchtungen vor etwaigem Wartungs- und/oder Reparaturstau nehmen.


    In diesem Sinne Euch allzeit gute Fahrt,


    Auf bald,


    Henning

  • Auch ein vollständiges Scheckheft kann einen Reparaturstau nicht verhindern. Und ob 1985 pünktlich ein Ölwechsel gemacht worden ist oder nicht, ist eigentlich heute auch völlig egal...


    Wie schon ein paar Vorredner geschrieben haben: es kommt einzig auf den Zustand an.
    Der km-Stand ist dabei dann auch zweitrangig (kann sowieso nicht kontrolliert werden), allerdings sollte sich das alles natürlich kräftig auf den Preis niederschlagen.

  • Moin Henning,


    Ich habe selber einen 84er [lexicon]Targa[/lexicon] mit begrenzter Historie. Und habe es keinen Tag bereut diesen Wagen gekauft zu haben!!!
    Ich habe beim Kauf ausschließlich Wert auf den Zustand des Wagens gelegt. Unfall- und Rostfreiheit waren da für mich wichtiger als Stempel im Buch. Geachtet habe ich auf alle kritischen Stellen wie sie in den Kaufberatungen zu finden sind. Ganz besonders intensiv hate ich das Auge auf das Schlossblech und die Türaufhängung wie auf die Schweller etc. geworfen. Da ist es sehr hilfreich eine kleine aber helle Taschenlampe dabei zu haben um vom Kotflügel aus den Blick und die Finger anlegen zu können. Vom Käferkauf ist mir noch die Übung mit dem kleinen Hammer bekannt: Hohlräume (Unterboden) leicht abklopfen. Rost klingt knirschend und nicht sauber hohl.
    Tja, dann den Motor und das Getriebe begutachten. Wie sauber ist er und ist die Mittelnaht mit Öltropfen verziert oder nur leicht feucht etc. Gerade Ölfeuchtigkeiten würde ich vor und nach einer Probefahrt ansehen.
    Ein 915er Getriebe schaltet sich in der Regel hackelig. Nach dem Tausch diverser Buchsen geht das schon viel besser.
    In Deiner Ecke spielt wohl Staub eine gewisse Rolle. Es ist zwar mega fummelig den Luftfilter raus zu holen, aber es lohnt sich eventuell um am Filter nach einem Hinweis über das Alter des Filters zu suchen (Aufdruck gibt es manchmal) und die Finger ins innere des Ansaugkanals zu stecken um dort nach Dreck zu suchen.
    Und wenn Dein Kumpel den Wagen mindesten so gut findest wie Du, dann musst Du Dich wohl oder übel entscheiden….


    Gruß aus z.Zt. Ostfriesland,


    Henning

  • Hallo,


    ich war nun gestern im Emirat Sharjah und hab mich unter den 84er [lexicon]Targa[/lexicon] gelegt.


    Der ist so richtig trocken, Motormittelnaht, Getriebe, da gibt's nix, denke ich. Unterboden insgesamt recht gut. Waermetauscher i.O., aber was ist das Rohr rechts vom rechten Waermetauscher, das kommt doch direkt vom Oeltank, oder?


    Kommenden Samstag kommt er huckepack per LKW ins PZ in Dubai zum Durchchecken und Motordruckdichtigkeitspruefung.


    Die einzige Kroete, ich darf ihn naemlich nicht fahren weil es das hiesige Gesetz verbietet, importierte und nicht zugelassene Fahrzeuge von einem Emirat ins andere zu fahren...... Ploed!


    Euch dennoch besten Dank falls Ihr noch einen Blick auf die Bilder werfen koenntet. Freue mich ueber Euer feedback.


    Anbei Fotos, habt Ihr eine Meinung/Idee dazu?


    Gruesze auch an Henning von Henning ;)