993 vs. 996 vs. 997

  • Hallo Porsche Fans,


    erstmal muss ich sagen ich bin neu hier. Ich interessiere mich schon seit meiner Kindheit für einen Porsche. Immer wenn ich einen sehe oder höre, muss ich hinterher schauen und den Anblick genießen.


    Nun habe ich mich dafür entschieden meinen Traum wahr werden zu lassen, mir einen Porsche zuzulegen.


    Ich habe schon viel gelesen aber nicht genau das, was mich zu einer Entscheidung bringen würde.


    Ich möchte für einen gebrauchten Porsche nicht mehr als 50.000 Euro zahlen und will mich in dieser Preisklasse für einen der 3 Porsche entscheiden. 993 / [lexicon]996[/lexicon] / [lexicon]997[/lexicon]


    Immer wieder hört man von Motorschäden oder nur Simmerringentauschs die aber in der Porschewerkstatt sehr teuer sind. Ich möchte nicht 3 oder 4 mal im Jahr in die Werkstatt fahren und suche deshalb das haltbarste Modell.


    Am besten gefällt mir der [lexicon]997[/lexicon], da er wieder klassischer gebaut wurde und sehr komfortabel ist, gefolgt von dem 993 wegen der Luftkühlung ;-). Der [lexicon]996[/lexicon] ist nur die Mitte und würde mich nur überzeugen wenn der Motor wirklich besser bezüglich der Reparaturanfälligkeit wäre. Da ich die Scheinwerfer sehr gewöhnungsbedürftig finde.


    Ob Carerra, CS, C4, oder C4S hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Lieber natürlich eines der S Modelle. Vom Allrad bin ich eher nicht so überzeugt.


    Nun hoffe ich auf eure Tipps und Erfahrungen.


    Danke... Gruß an alle Porschefahrer, die mich immerzu beeindrucken ;)

  • wo setzt du deine Prioritäten?


    Wenn Leistung, dann für ca. 50k entweder [lexicon]997[/lexicon] oder [lexicon]996[/lexicon] Turbo


    Wenn Preis, dann [lexicon]996[/lexicon]


    Wenn geringster Wertverlust deine Triebfeder wäre, müßte man dir zum 993 raten.



    Die Anmutzungen im Innenraum sind von Baureihe zu Baureihe besser geworden, dann [lexicon]997[/lexicon].


    gruss Christian

  • Wie wärs mit keinem Porsche, stattdessen nen AMG RS oder M.......die ziehen Reihenweise die von Dir genannten Modelle ab ]:-)


    Für 50 Mille gibts nen schönen 993, einen durchgequälten [lexicon]997[/lexicon] oder aber nen geilen [lexicon]996[/lexicon] Turbo. Alles ne Geschmacksfrage sagte der Fuchs und leckte der Gans am xxxxxx

  • Was das "haltbarste" Modell ist, weiß ich auch nicht. Bzgl. KWS wahrscheinlich kontruktionsbedingt der 993. Aber nicht jeder 996/997 leckt auch wirklich.


    Ansonsten ist das einfach eine Geschmackssache, die Du nur selbst entscheiden kannst. Ich fürchte, nach den vielen Antworten die noch kommen wirst Du nicht wirklich schlauer sein.


    Viel Glück.


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • für 50.000 kriegst du viele verschiedene Modelle


    zB einen perfekt erhaltenen 993, der so gut wie keinen Wertverlust hat. - sehr selten und schwer soetwas zu finden - manche suchen da 1-2 Jahre nach einem solchen Exemplar, bei dem alles 100% passt.


    [lexicon]996[/lexicon] Carrera 4S - gut erhalten - oder Turbo, etwas weniger gut erhalten - wäre für mich eine sehr vernünftige Wahl


    [lexicon]997[/lexicon] Carrera - "durchgeritten" oder mit sehr hoher Laufleistung - das "modernste" Auto, aber vom Zustand kann man bei 50k noch nicht ganz so viel erwarten.


    eine Alternative wäre auch bisschen was draufzulegen und dafür nen deutlich besseren [lexicon]997[/lexicon] zu erstehen :thumb:


    Lg

    Porsche - There is n o substitute

  • Für 50 Mille gibts nen schönen 993, einen durchgequälten [lexicon]997[/lexicon] oder aber nen geilen [lexicon]996[/lexicon] Turbo. Alles ne Geschmacksfrage sagte der Fuchs und leckte der Gans am xxxxxx

    So sehe ich das auch [Blocked Image: http://www.kolobok.us/smiles/big_standart/good.gif]

    CU Frank k:beach:


    Wer mir am A_rsch klebt, kann nur hinter mir im Stau stehen :drive:


    Die Moral der Geschicht:
    Mezger-Motoren sterben nicht 8:-) Mann muss sie mit Gewalt töten :roargh:

  • Einfach mal fahren, hätte ich gesagt, dann hast du schnell gemerkt, ob dir Komfort wichtiger ist als gußeiserner Sound oder Elektrogimmicks, oder, oder, oder...

    Aktuell: Boxster 986 Bj. 2003 grün/beige


    Ex-Porsche:
    986 Bj 2001 blau/grau
    996 Carrera 4S Coupé WLS Bj. 2002 rot/schwarz
    996 Carrera 4 Cabrio Bj. 2000 silber/schwarz
    987 S Bj. 2011 grau/schwarz
    944 Targa Bj. 1986 gold/braun
    924 S Bj. 1986 rot/schwarz

  • Die 3 besagten Modellreihen sind sehr verschieden, nicht nur was die Optik betrifft Die Vorredner haben ja bereits viele wichtigen Kriterien genannt. Wichtig fuer Dich ist:


    a) Alle 3 Modelle eingehend Probefahren
    b) Ueber die geplante Nutzung klar werden. Je mehr kilometer und je mehr Alltagsbetrieb, desto eher wuerde ich zum [lexicon]997[/lexicon] tendieren
    c) Bei einem reinen "Spassauto" (=Drittwagen) fuer Wochenendbetrieb bei Sonnenschein und geringer Laufleistung wuerde ich zum 993 tendieren. Ein geringerer Wertverlust ist dabei nicht zu unterschaetzen. Komfort und auch Sicherheitsausstattung (8 Airbags, PSM, Ueberrollbuegel beim Cabrio etc) waere dann weniger relevant.


    Ich gehoere eher zur Kategorie c.). Den [lexicon]997[/lexicon] bin ich auch schon ausgiebig gefahren. Der war in allem "merkbar besser" (ausser dem Sound trotz Klappe) als der 993 (Geschwindigkeit, Fahrwerk, Komfort, Platzangebot etc), der mir aber wesentlich mehr Fahrspass bereitet.


    Viel Spass bei der Suche. Lasse Dir Zeit, die richtige Wahl zu treffen. Es ist nichts nerviger als kurzfristig rauszufinden, dass der [lexicon]997[/lexicon] (oder welches Modell auch immer) doch nicht der Traumporsche waren. Kaputt gehen kann bei allen Modellen etwas. Der 993 ist in seiner Bauart robuster, die Teile sind aber wegen seines Alters auch schon wesentlich aelter und nix haelt ewig. Das noetige Kleingeld sollte sowieso vorhanden sein.

  • Dir bleibt nur Probefahren. Selbst innerhalb der Baureihen fährt sich ein [lexicon]996[/lexicon] 4S anders als ein [lexicon]996[/lexicon] C2, oder ein [lexicon]997[/lexicon] GT3 MK1 anders als ein [lexicon]997[/lexicon] GT3 MK2, oder ein 993 Carrera 4S (m.E. der schönste 993) anders als ein 993 [lexicon]Targa[/lexicon].
    Vergiss erstmal alle vernünftigen Überlegungen wie Wertstabilität, Schwächen der Baureihen, Versicherung, Insp.kosten usw.. Du wirst Dich wahnsinnig machen. Konzentrier Dich auf das emotionale Erlebnis und entscheide erstmal nach dem Bauch oder dem 'will ich haben'-Gefühl nach der Probefahrt. Wenn dann die Richtung der Baureihe stimmt, machst Du Dir die 'Vernunft-Gedanken'. Du fährst später den Porsche ja nicht aus Vernunft sondern, weil es Dir höllisch Spaß macht.
    Ich fahre unsere beiden Porsche (996 Cabrio und [lexicon]997[/lexicon] GT3) super gern und jeder hat seine emotionalen Vorteile und spezifischen Spaßfaktoren, je nach Einsatz. Das Cabrio (320 PS, 60 tkm, keinerlei KWS-Probleme) ist sicher nicht optimal geeignet es im PCC einzusetzen, anders ist der GT3 nicht das optimale Auto für den Sommerurlaubstrip in die Alpen. Anders war z.B. der 993 nicht so überragend, dass wir bereit waren uns den zusätzlich anzuschaffen. Wir haben lange drüber nachgedacht und einmal sehr ausführlich probegefahren, denn wir waren vom Aussehen und all den immer wieder erwähnten Vorteilen gut 'angefixt', aber am Ende war es nicht das zusätzliche Plus.
    Im Gegensatz zu uns fährt ein Bekannter seinen [lexicon]997[/lexicon] GT3 nicht im Sport sondern, als sein Immer-Auto, mit dem er auch weite Urlaubstrecken fährt. Er hat einfach nur Spaß damit. Da zählten auch keine Vernunftargumente alla 'Cabrio ist im Sommer schöner, 4S ist bei Regen besser, Turbo ist der super schnelle Reiseporsche ...'. Und er ist glücklich mit seiner Wahl.Also wenn Dein Bauchgefühl geklärt ist, sucht Du halt den besten Porsche den Du willst, und für Dein Budget bekommst.

  • Erstmal ein Dankeschön an alle dir mich bei meiner Wahl unterstützen.


    Klingt alles sehr plausiebel. Allerdings würde mir der schönste Porsche kein Spass machen, wenn er 4 mal im Jahr in die Werkstatt muss. Wie wahrscheinlich jeder suche sich sehr viel für wenig Geld.


    Ich habe mir heute ein [lexicon]996[/lexicon] turbo angeschaut und werde ihn nächste Woche probefahren. Allerdings hab ich nun auch Angst, dass ich nicht mehr mit einem normalen [lexicon]996[/lexicon] oder [lexicon]997[/lexicon] zufrieden sein werde. Habe gelesen, dass der turbo-Motor sehr robust sein soll. Außerdem sind diese im Moment wirklich günstig zu erstehen.


    Die Frage ist nur, frist er mich reparaturtechnisch und spritfresserisch auf. Laut Porscheangaben liegt der Durchschnittsverbrauch bei um die 12-13 Liter auf 100. Ist sowas beim Turbo realistisch? Mir hat jemand erzählt der benötigt 20 wenn du ihn normal fährst. Hmm... das wäre theoretisch auch noch nen Grund warum ich dann doch zu einem [lexicon]996[/lexicon] 4S greifen würde.


    Wie ihr seht bin ich schon noch unentschlossen, aber ich werde mal die verschiedenen Modelle die mir zusagen fahren und mich danach mit der Entscheidung nochmal befassen.

  • Jetzt mitmachen!